Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 1-2/2015

f+h fördern und heben 1-2/2015

LOGIMAT I F+H EXTRA

LOGIMAT I F+H EXTRA Software unterstützt ressourceneffiziente Intralogistik Die Aberle GmbH (Halle 1, Stand 1C10) rückt auf der Logimat mit ihrem modularen Prozess-Management-System (PMS) vor allem das Thema Energieeffizienz in den Vordergrund. Mit der Software steht Lagerbetreibern ein Lagerverwaltungssystem zur Verfügung, das mit vier aufeinander abgestimmten, voneinander unabhängigen Softwaremodulen alle Bereiche der Intralogistik – inkl. Energiemanagement – abdeckt. Basis für eine energieeffiziente Prozesssteuerung ist dabei das Prozess Management System Energie, PMS-E. Mithilfe der softwarebasierten Anlagensteuerung lässt sich, nach Aussage des Herstellers, der Energieverbrauch in hochdynamischen Lagern um bis zu 30 Prozent senken. Hinzu kommen die Energiesparpotenziale bei der Haustechnik mit mehr als 40 Prozent des Gesamtenergieverbrauchs einer Logistikimmobilie. Damit verringert sich der Anteil der Energiekosten der Intra logistik in der kompletten Supply Chain von bislang 25 auf weniger als 15 Prozent. www.aberle-automation.com Leicht & schnell für Schwergewichte Shuttle-Lösung im Live-Betrieb Höhepunkte der Messepräsentation des Unternehmens psb intralogistics (Halle 1, Stand 1B05) sind die Shuttle-Lösung vario.sprinter im Live-Betrieb, sowie Referenzen zum Hochleistungs-Kommissioniersystem Rotapick. Vor allem für hochfrequente Anforderungen, wie im E-Commerce, lassen sich diese beiden Systeme – z. B. im Liegewarenbereich – zu einer leistungsstarken Intralogistik-Gesamtlösung kombinieren. Ergänzt wird der Messeauftritt durch einen Überblick über die Systemkompetenz des Unternehmens im Bereich der Hängefördertechnik und die große Bandbreite an Intralogistik-Lösungen für den Handel. www.psb-gmbh.de Stapler in Aktion erleben Einen Überblick über seine aktuelle Produktpalette gewährt das Unternehmen Combilift (Halle 6, Stand 6B65) während der Logimat. Die ausgestellten Gelenkstapler, Deichselstapler und Modelle der C-Serie sind dabei nur eine Auswahl der verfügbaren Lösungen. Die Schmalgangfähigkeit des ebenfalls in Stuttgart zu sehenden Gelenkstaplers vom Typ Aisle-Master (Bild) wird auf einem Vorführareal innerhalb einer Regalanlage in Aktion sein. Verfügbar ist die Aisle-Master-Reihe mit unterschiedlichen Chassisbreiten sowie mit Treibgas- oder Elektroantrieb und Tragfähigkeiten von bis zu 2,5 Tonnen und Hubhöhen bis zu 15 m. Das kleinste Modell der Combi-WR-Reihe können Besucher ebenfalls in Aktion erleben. Der handgeführte Schub gabelstapler eignet sich u. a. für den Transport von längeren Produkten. Mit elektronischer Steuerung, einem Pantograph und Seitenschieber ausgestattet, arbeitet das Gerät in Gangbreiten von 2,1 m – gemessen von Palette zu Palette. www.combilift.com Alles aus einer Hand ® P4 Rollen e-kette in Alurinne Alle Medien in einer e-kette ® . Antriebs- und Datenleitungen, Schläuche, Zubehör. In igus ® Alurinne korrosionsfrei und seewasserresistent. 30% Gewichtsersparnis zu Stahlrinnen. Bis 800 mVerfahrweg und bis 600 m/Min bei 57% weniger Antriebsleistung. Energieführen leicht gemacht. -cranes.com Kostenlose Muster anfordern Tel. 02203 9649-800 Fax -222 plastics for longer life ® Besuchen Sie uns: ZOW - Halle 20 Stand B44, LogiMAT - Halle 3 Stand C55 Das Unternehmen Berger (Halle 1, Stand 1D50) entwickelt, produziert und vertreibt stationäre und dynamische Regalsysteme. Die Schwerpunkte im Projektgeschäft sind ein- und mehrgeschossige Fachbodenregale, Paletten-, Kragarm- sowie Verschiebe- und Durchlaufregale. Darüber hinaus zählen Automatische Kleinteilelager sowie Stahlbaubühnen und Arbeitsplatzsysteme zum Portfolio. Alle Bausteine der genannten Systeme lassen sich zu individuellen Lösungen kombinieren. Der Hersteller entwickelt maßgeschneiderte Komplettlösungen und übernimmt von der Erstidee über die Planung und Montage bis hin zur Inbetriebnahme das komplette Projektmanagement. www.berger-betriebseinrichtungen.de 36 f+h 1-2/2015 Igus+Messe.indd 1 08.01.2015 13:48:45

F+H EXTRA I LOGIMAT Autonomes Transportfahrzeug um neue Features erweitert Seit der Vorstellung der Nullserie im Jahr 2014 verfügt das autonome Transportfahrzeug Logimover aus dem Hause Eisenmann (Halle 3, Stand 3C34) über neue Features, die auf der Logimat erstmals präsentiert werden. Neben einem integrierten Kollisionsschutz und einer komfortablen Handsteuerung hat das autonome Transportfahrzeug nun eine Master- und eine Slavekufe. Die Masterkufe kommuniziert mit dem Leitrechner und/oder der Handsteuerung und die Slavekufe synchronisiert sich auf. www.eisenmann.com Kommissionierwagen und weitere Neuheiten im Fokus des Messeauftritts Für die fehlerfreie Auftragsbearbeitung ist der neue Kommissionierwagen (Bild) des Unternehmens Fetra (Halle 3, Stand 3D12) konzipiert. Die Grundausstattung des Kommissionierwagens „Made in Germany“ lässt sich durch vielfältiges Zubehör wie eine Spurrolle, Schreibtafel und Trittstufen individuell verändern. Mit dem Einklink-Rohrschiebebügel präsentiert der Hersteller während der Messe ein kräfteschonendes Zubehörteil für seine Palettenfahrgestelle. Ob leer oder beladen, mit der Neuentwicklung lassen sich die Transportgeräte bequem verfahren. Mit einem Klick wird der Bügel am Fahrgestell angebracht. Sobald der Bügel nicht mehr benötigt wird, kann er einfach entfernt und verstaut werden. Eine Veränderung gibt es auch bei der Bereifung der Transportwagen: Ab sofort versieht der Hersteller alle Wagen, die bislang mit Vollgummirädern ausgestattet waren, serienmäßig mit der Fetra-TPE-Rolle. www.fetra.de Logistik-Lösungen aus der Cloud Das Unternehmen Inform (Halle 7, Stand 7B30) stellt auf der Logimat Cloud-Versionen der intelligenten Logistiksoftware Syncrotess für innerbetriebliche Transporte und Syncrosupply für die Lkw-Zulaufsteuerung vor. Die Cloud-Versionen der Softwarelösungen machen es jetzt auch kleineren Unternehmen möglich, diese Anwendungen, ohne ein komplexes Projekt und große Investitionen in Soft- und Hardware, zu nutzen. In den höheren Editionen sind alle Optimierungsverfahren und Funktionen wie bei intern implementierten Lösungen verfügbar. Weitere Merkmale von Syncrotess und Syncrosupply sind intelligente Optimierungsverfahren. Diese synchronisieren die Prozesse der innerbetrieblichen Transporte sowie der An- und Auslieferung. Sie sorgen dabei dafür, dass die Verkehre innerhalb und außerhalb des Werks staufrei fließen, die Ressourcen gleichmäßig ausgelastet werden und die Produktion mit minimiertem Aufwand sicher versorgt wird. Packstücke zuverlässig und effizient erfassen Die kamerabasierten Datenerfassungssysteme vom Typ Vipac von Vitronic (Halle 3, Stand 3A65) erfassen alle zur Wareneingangskontrolle erforderlichen Daten im Durchlauf auf bis zu sechs Seiten des Packstücks. Selbst kleine Barcodes, 2D-Codes und Klarschrift (OCR) werden sicher erkannt – auch verschiedene Codes auf einem Packstück und in beliebiger Kombination mit Klarschrift. Die Datenerfassung geschieht bei Durchlaufgeschwindigkeiten von bis zu 3 m/s. Darüber hinaus lassen sich Komplettlösungen realisieren, bei denen zusätzlich das Volumen per 3D-Volumenmessung sowie das Gewicht der Objekte durch integrierte, zertifizierte Hochleistungswaagen im Durchlauf erfasst werden. Neben dem Wareneingang sind die Systeme auch für die Sortierung von Briefen und Paketen u. a. bei Post- und Paketdienstleistern sowie in der Kontraktund 3PL-Logistik effizient einsetzbar. Auch die sichere Behälterkontrolle bei automatisierten Lagersystemen zählt zum Leistungsumfang der Lösung. Die von Kameras aufgenommenen Bilder der Behälter werden zur Erkennung der Belegung durch die Prüfsoftware ausgewertet und direkt an das angebundene Lagerverwaltungssystem übergeben. www.vitronic.de Wir stellen aus auf der LogiMAT 2015, in Halle 4 – Stand 4F25 Stretchen neU Definiert Mit den STREMA ® Stretchverpackungssystemen Beratung und Support +49 9661 8702-0 Maschinenbau GMbh bis zu 150 Pal / h ® www.inform-software.de STREMA ® Maschinenbau GmbH Kauerhofer Straße 4a-6 · D-92237 Sulzbach-Rosenberg info@strema.de · www.strema.de

AUSGABE