Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 1-2/2015

f+h fördern und heben 1-2/2015

LOGIMAT I F+H EXTRA

LOGIMAT I F+H EXTRA Datenbrillen-Anbindung an SAP EWM optimiert Lagerprozesse Neue Möglichkeiten beim Bearbeiten von Kommissionieraufträgen eröffnet der Einsatz der Datenbrillen „xPick“ von Ubimax. Die Aufträge werden direkt im Blickfeld des Mitarbeiters visualisiert und können nahtlos und in Echtzeit in die Intralogistiksoftware SAP EWM gebucht werden. Die Anbindung der Datenbrille an SAP wurde von der Abat Gruppe (Halle 7, Stand 7D01), Anbieter von SAP-Beratung und -Entwicklung im Bereich Logistik und Automotive, gemeinsam mit Ubimax realisiert. Mithilfe der Lösung hat das Lagerpersonal die Hände frei für andere Arbeiten und die Möglichkeit über die eingebaute Sprachsteuerung zwischen Aufträgen zu wechseln. Die integrierte Kamera ermöglicht das Scannen einzelner Teile. Auch die Anbindung von „xPick“ in bereits existierende SAP-Infrastrukturen ist ohne großen Aufwand möglich. www.abat.de Lagersystem arbeitet ohne konventionelle Fördertechnik Das neu entwickelte, flexibel skalierbare Lagersystem von Flexi Robots (Halle 5, Stand 5C25) kommt ohne konventionelle Fördertechnik aus. Die „Katze“, ein schienengeführter Verfahrwagen und die „Giraffe“, eine technologische Kombination aus Regalbediengerät und Shuttle, entkoppeln die Prozesse im Lagerkubus. So wird die Umsetzung neuer Anlagenkonzepte möglich, bei denen Lagerung, Pufferung und Sequenzierung in einem System vonstattengehen. In den flexiblen „3D-Lösungen“ des Herstellers kann der einzelne Ladungsträger von jeder Position der Anlage gassenübergreifend an jede beliebige andere Position im System transportiert werden, ohne dieses zu verlassen. Dabei arbeiten die innerhalb des Lagerkubus eingesetzten Transportmedien konsequent getrennt und parallel. Das steigert die Zugriffsdynamik, erhöht die Lagerdichte und ermöglicht eine Sequenzierung der Auslagerungen bereits im Lagersystem. Das Gesamtsystem ist beliebig skalierbar. So können mehrere „Katzen“ in den Regalbau integriert und Arbeitsplätze oder -stationen an beliebigen Positionen angebunden werden. Parallel dazu ermöglicht die Systemkonzeption die Installation mehrerer „Giraffen“ in einer Gasse über- und nebeneinander. www.flexirobots.com www.fh-intralogistics.com Transportrollen mit geschlossenem Gabelkopf Das Unternehmen BSS Rollen (Halle 8, Stand 8A41) zeigt auf der Logimat u. a. Transportrollen mit geschlossenem Gabelkopf. Aufgrund eines dreifach verschraubten Gabelkopfs mit umlaufender Gummiring-Dichtung entsteht ein absolut staubdichter und allseitig gegen Spritzwasser geschützter Gabelkopf. Die Gabel selbst hat ein ansprechendes Design und wird aus Stahlblech mit verzinkt-chromatisierter Oberfläche hergestellt. Die horizontale Lagerung besteht aus einem schlagfesten zwei reihigen Kugelkranz, für die Radlagerung lässt sich je nach Anwendungszweck zwischen Gleitlager, Rollen- und Kugellager auswählen. www.bs-rollen.de Industriehallen-Raumsysteme, Hallenbüros und mehr ... Meyer.indd 1 03.12.2014 08:18:38 +49 (0)174 3057 608 www.stic-raumsysteme.de Daten störungsfrei mit Licht übertragen Die Datenübertragungs-Lichtschranke DDLS 500 von Leuze electronic (Halle 5, Stand 5F61) zeichnet sich u. a. durch eine Übertragungsrate von 100 Mbit/s aus. Die Geräte übertragen alle gängigen Ethernet-Protokolle ohne Zeitverzögerung bis zu einer Entfernung von 120 m. Zur Kontrolle der Empfangspegel besitzen sie eine LED-Anzeige. Durch den modularen Grundaufbau lassen sich die Geräte flexibel zusammenstellen. Das betrifft z. B. die Reichweiten und die integrierte Laserausrichthilfe. Auch eine integrierte Wasserwaage und die Befestigungsplatte mit federgelagerten Taumelelementen tragen zur einfachen Ausrichtung durch nur eine Person bei. www.leuze.de 44 f+h 1-2/2015

F+H EXTRA I LOGIMAT Beliebige Güter geometrisch vermessen Das „Plug & Play“-Volumenmesssystem von Framos (Halle 6, Stand 6C76) ermöglicht die Erfassung der dreidimensionalen Abmessungen und Volumina von Stückgütern in Echtzeit und damit die nahtlose Integration und automatisierte Nutzung dieser Informationen in unterschiedliche Intralogistikaufgaben. Die hohe Applikationsvielfalt sichert z. B. eine verifizierte Waren annahme inkl. exakter Dokumentation. Die robuste Messtechnologie des Volumenlichtgitters auf Durchlichtbasis, vermisst jegliche Objekte unabhängig von ihren optischen Eigenschaften wie Reflexions- oder Transmissionsgrad. Das System ist damit in der Lage auch transparente, mattschwarze oder reflektierende Objekte zuverlässig zu messen. www.framos.com WMS weiterentwickelt Während der Entwicklung hat das Release 5.6 des Warehouse- Management-Systems der Stöcklin Logistik AG (Halle 1, Stand 1C65) mehrere Qualitätssicherungsstufen durchlaufen. Die Programmierer konnten so neue Möglichkeiten im Nutzungskomfort und in der Stabilität der Software erreichen. Im Bereich der manuellen Lagerprozesse wurden zusätzliche Funktionen integriert. Der nächste Entwicklungsschritt wurde bereits initialisiert: Die Umsetzung der erprobten Oberfläche in eine neu konzipierte Browser-Anwendung. Damit möchte der Anbieter die Anwenderfreundlichkeit seiner Software noch weiter erhöhen. Substantielle Bestandteile des Warehouse-Management-Systems bilden u. a. vereinheitlichte und leicht konfigurierbare Kommunikationsmodule zur Anbindung an ERP-Systeme. Darüber hinaus lässt sich die Software, auch unabhängig von einem übergeordneten Host-System, „stand alone“ betreiben. www.stoecklin.com RFID-Technik beschleunigt Verladeprozesse Das Unternehmen Hörmann (Halle 4, Stand 4D64), u. a. Anbieter von Industrietorsystemen, etablierte sich mit der Übernahme der niederländischen Firma Dyna Seal (heute Hörmann Alkmaar) vor zehn Jahren auch auf dem Markt der Verladetechnik. Somit gehören heute auch Komplettlösungen, bestehend aus Torabdichtungen, Ladebrücken und Vorsatzschleusen zum Portfolio. Mithilfe der Ladebrücken mit integrierter RFID-Technik, lassen sich alle lieferscheinrelevanten Daten von der Palette auslesen und erfassen. Die Ausstattung mit RFID-Technik ermöglicht einen schnellen Verladeprozess. www.hoermann.de Das neue Compact Shuttle von DAMBACH Besuchen Sie uns auf der Stuttgart 10. - 12. Februar 2015 Halle 1, Stand 1F41 Compact Shuttles von DAMBACH Flexibel, schnell und zuverlässig: • Power Caps als Energiespeicher • Ladezeit 12 Sekunden • 1500 kg Nutzlast • Alle acht Laufräder angetrieben • 400 V-Drehstrommotoren DAMBACH Lagersysteme GmbH & Co. KG, Hardrain 1, 76476 Bischweier Telefon +49 (0) 72 22 9660-0, www.dambach-lagersysteme.de info@dambach-lagersysteme.de Dambach.indd 150114_CAP_f+h_185x130.indd 1 1 19.01.2015 14.01.15 10:20:15 18:30 f+h 1-2/2015 45

AUSGABE