Aufrufe
vor 2 Jahren

f+h fördern und heben 1-2/2015

f+h fördern und heben 1-2/2015

MATERIALFLUSS die

MATERIALFLUSS die entsprechende Position“, erklärt Bernhard Temming, Servicemanager bei Beumer. „Die Doppelbanddrehvorrichtung kann aufgrund des modularen Aufbaus auch problemlos in bestehenden Palettieranlagen nachgerüstet werden.“ Leise und wirtschaftlich 02 Die Doppelbanddrehvorrichtung: Zwei parallel angetriebene Gurtförderer, die während der Drehung mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten angetrieben werden, bringen die Säcke schonend in die gewünschte Position dienen. Der Mitarbeiter hat mit diesem Bedienterminal ein leicht verständliches und intuitives Interaktionskonzept zur Verfügung, bei dem er sich schnell zurechtfindet und bereits nach kurzer Einarbeitungszeit die Arbeitsabläufe sicher und effizient gestalten kann. Stabile Stapelbildung „Um die Säcke schnell, schonend und formstabil in die geforderte Position zu drehen, sind die Anlagen mit unserer neu entwickelten Doppelbanddrehvorrichtung ausgeführt“, erläutert Schmidt. „Was die Stapelfähigkeit anbelangt, bietet diese einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen Drehverfahren.“ Die Anlagenkomponente bewegt die Säcke, ohne sie mechanisch zu beanspruchen. Stattdessen kommen zwei parallel angetriebene Gurtförderer zum Einsatz, die während der Drehung mit unterschiedlichen Geschwindigkeiten angetrieben werden. Diese bringen die Säcke schonend in die gewünschte Position (Bild 02). Die intelligente Steuerung der Doppelbanddrehvorrichtung bezieht die physikalischen Eigenschaften der Packstücke mit ein, um eine exakte – durch die jeweiligen Packmuster vorgegebene – Positionierung zu erreichen (Bild 03). Bei geänderter Sackgröße werden alle relevanten Parameter per Software erfasst und gesteuert. Dazu greift die Anlage auf einen aktiven Regelkreis zurück. Die Regelung der Antriebe geschieht über Frequenzumrichter. Somit entsteht eine sanfte, gleichmäßige Drehbewegung und die abgesackten Produkte werden nicht deformiert. Das sorgt für konstante Stapelergebnisse über die ganze Lebensdauer der Anlage. Fertig gepackte Paletten lassen sich damit Platz sparend und sicher übereinanderstapeln. Zeitaufwendige Umrüstvorgänge bei geänderter Sackgröße entfallen. „Der Bediener muss nur die Sacklänge und -breite eingeben. Das System bringt den Sack dann in Ein weiterer Grund für Schwenk Putztechnik, sich für die Systeme von Beumer zu entscheiden, war deren wirtschaftlicher Betrieb. Denn neben den Investitionskosten spielen die Betriebs-, Ersatzteil- und Wartungskosten eine große Rolle. Temming: „Diese sind bei der Doppelbanddrehvorrichtung deutlich geringer, als das bei anderen Drehvorrichtungen der Fall ist. Allein schon der automatisierte Produktwechsel vermeidet Stillstandszeiten.“ Und weil die Systemkomponente auf kostenintensive mechanische Bauteile verzichtet, optimiere dies langfristig die Wartungs- und Instandhaltungskosten. Das senke die Lebenszykluskosten. „Vergleichbare Lösungen zur Lagenvorbereitung von Wettbewerbern setzen auf pneumatische Elemente mit entsprechend hohen Betriebskosten. Bei unserer Doppelbanddrehvorrichtung erledigen energieeffiziente Synchron-Servomotoren die Arbeit.“ Der Verzicht auf mechanische Teile senkt zudem die Betriebsgeräusche. Das sei eine Stärke, die sich im operativen Tagesgeschäft voll ausspiele, ist Schmidt überzeugt. Denn dies sorge für ein verbessertes Arbeitsklima und komme den Fachkräften des Baustoffherstellers im täglichen Arbeitsablauf zugute. Beumer übernahm bei diesem Projekt die komplette Abwicklung – von der Projektierung bis zur Montage. Über den Projektabschluss hinaus kümmern sich die Fachleute des Beumer Customer Supports um Optimierung und Wartung der Anlagen. Damit sind diese stets verfügbar. Bei akuten Problemen kann der Baustoffhersteller die Beumer Hotline rund um die Uhr erreichen. Über eine Online-Verbindung mit der Maschine kann dann eine schnelle Störungsanalyse durchgeführt werden. „Mit dem Service sind wir sehr zufrieden. Das war ein weiterer wichtiger Aspekt, warum wir uns für Beumer entschieden haben“, so Markus. Fotos: Beumer Group www.beumergroup.com 03 Um eine genaue packmusterabhängige Positionierung zu erreichen, bezieht die intelligente Steuerung der Doppelbanddrehvorrichtung die physikalischen Eigenschaften der Packstücke mit ein 60 f+h 1-2/2015

MARKT Drehmomentbereich bei Synchronmotoren erweitert Das Unternehmen Bonfiglioli präsentiert sechs neue Baugrößen der BMD-Synchronmotorenreihe. Die Reihe bürstenloser Motoren deckt den Drehmomentbereich von 1,7 bis 45 Nm mit Versorgungsspannungen bis 400 V ab. Verfügbar sind die Baugrößen im Drehzahlbereich von 1 500 bis 6 000 min -1 . Ausgestattet sind die Motoren mit unterschiedlichen Feedback- Optionen, sodass sie sich an Anwendungen wie Resolver, EnDAT- Protokolle oder Hiperface anpassen lassen. Die Abmessungen der Motoren wurden reduziert, um Drehmomentdichte, Abmessungen und Dynamik zu verbessern. Die eingesetzten Magnete bieten hohe Beschleunigungswerte und eine hohe Überlastfähigkeit ohne Entmagnetisierungsrisiko. BMD-Servomotoren eignen sich vor allem für den Einsatz in der Verpackungs-, Lebensmittel- sowie Getränke- und Textilindustrie. www.bonfiglioli.de Wir bewegen die Fördertechnik PM320HS - ø32 PM500ME - ø50 PM500XE - ø50 PM500VE - ø50 neW PM500FE - ø50 PM605FE - ø60,5 Motorrolle PM605XE - ø60,5 PM605KT - ø60,5 steuerplatine neW Kühlraum -30° Mechanische bremse CB018 CBM-105 CB030 CB016B Komplette Produktlagen handhaben In Verbindung mit einem Flurförderzeug ist das Vakuum- Lagengreifsystem SPZ Forklift von J. Schmalz vor allem für das teilautomatisierte Palettieren und Depalettieren kompletter Produktlagen konzipiert. Das Greifsystem lässt sich leicht über einen Befestigungsschuh an den Gabelzinken des Flurförderzeugs anbringen und sicher fixieren. Über eine Anschlussleitung mit Cekon-Stecker-400-V-AC wird das System mit Strom versorgt oder alternativ über die Batterie des Staplers. Für das Handling von Gläsern und Dosen ist die Greifvorrichtung mit einer Dichtplatte aus flexiblem Schaum ausgestattet. www.schmalz.com Ethernet-Roboterleitung trotzt Torsionsbewegungen Die Leitung Chainflex CFROBOT 8 045 von Igus hat in einem Test über 22 Millionen Torsionsbewegungen standgehalten. Der Hersteller betreibt eine Versuchsanlage für die Testreihen und hat eigene Standards für die Torsion entwickelt. Dabei werden die Leitungen beidseitig mit einem Dreh- und Festpunktabstand von 1 m befestigt und tordieren mit einem Winkel von ±180 ° in der für die Torsion entwickelten E-Kettenserie Triflex R. Alle Testergebnisse sind online frei zugänglich. HB510 HBK-608 HBR-605 LCX-901 neW IB-P01 neW IB-E03 neW itoH DenKi sas Zweigniederlassung Deutschland - Neumeyerstraße 48 - D – 90411 NÜRNBERG Tel : +49 911 25 26 200 / Fax : +49 911 25 26 201 / info@itoh-denki.de w w w.it o h-denki.de Halle 5 - stand a37 10.-12. februar 2015 Neue Messe Stuttgart Tiefgezogene Auffangwanne aus Stahl ITOH-DENKI.indd 1 19.01.2015 15:07:51 Auffangwannen spielen in der Historie der Denios AG eine Schlüsselrolle. Immerhin markiert die Auffangwanne die erste Produktinnovation des Unternehmens. Mit der Auffangwanne Ultrasafe hat Denios laut eigenen Angaben eine Weltneuheit vorgestellt: die erste Stahlwanne ohne Schweißnähte. Die neue Auffangwanne wird im Tiefziehverfahren hergestellt. „Tiefziehen“ ist als Produktionsverfahren aus dem Flugzeugbau und der Automobilproduktion bekannt. Nun ist es dem Unternehmen gelungen, die Merkmale dieser Technologie auch auf die Gefahrstofflagerung anzuwenden. Im Tiefziehverfahren gefertigt erhöht sich die Festigkeit und Stabilität des Stahls nachhaltig. Zugleich wird das Material in Form gezogen. Die Ultrasafe muss folglich nicht geschweißt werden. Nahtlos, ohne Ecken und Kanten, stellt die Wanne einen neuen Sicherheitsstandard im Umgang mit Gefahrstoffen dar. Mit einer Materialstärke von 3 mm ist die Auffangwanne normgeprüft und flüssigkeitsdicht. www.igus.de www.denios.de DAS FEUERBESTÄNDIGE GEFAHRSTOFFLAGER 90 BRANDSCHUTZ - CONTAINER GEFAHRSTOFF - REGALE GEFAHRSTOFF - LAGERCONTAINER GASFLASCHEN - CONTAINER 700 WEITERE ARTIKEL KATALOG-DOWNLOAD: WWW.SAEBU.DE SÄBU Morsbach GmbH | Tel.: 02294 694-0 | Internet: www.saebu.de | E-Mail: safe-fh@saebu.de Säbu.indd 1 20.01.2015 10:40:59 f+h 1-2/2015 61

AUSGABE