Aufrufe
vor 2 Jahren

f+h fördern und heben 1-2/2015

f+h fördern und heben 1-2/2015

Versandleistung

Versandleistung gesteigert Shuttle-Lager erhöht Leistung und Effizienz im Warenausgang Die Gebhardt Fördertechnik GmbH aus Sinsheim hat bei einem Großhandelsunternehmen ein zweigassiges Shuttle-Lager für die Behälterkonsolidierung vor dem Warenausgang realisiert. Zehn Multi-Level-Shuttles mit Hubfunktion versorgen 17 Arbeitsplätze mit bis zu 1 800 Behältern pro Stunde. Im Jahr 1887 mit einem kleinen Geschäft für Eisenwaren, Werkzeuge und Schiffsartikel im Hamburger Hafen gestartet, hat die Reyher Nchfg. GmbH & Co. KG heute mehr als 130 000 Artikel im Portfolio – von der großen Ankerstange bis zum kleinen Zylinderstift. Pro Tag werden vom Zentrallager in Hamburg rd. 3 500 Kundenaufträge mit bis zu 21 000 Positionen und 265 Tonnen Warengewicht weltweit versendet. Für das Unternehmen hat die Versorgungssicherheit ihrer Kunden höchste Priorität. So ist die Warenverfügbarkeit höher als 99 Prozent bei einer Betriebszeit von 24 Stunden an fünf Tagen in der Woche. Mit mehr als 600 Mitarbeitern generiert Reyher einen Umsatz von 280 Millionen Euro. Neu-Investitionen sorgen für Kapazitätssteigerung Garant für den Warendurchsatz ist die dahinter stehende Intralogistik: Mehr als 30 000 Tonnen Ware befinden sich auf 35 000 Palettenstellplätzen im Hochregallager, weitere 25 000 Stellplätze sind in der Paletten-Kommissionierung verfügbar, und das Automatische Kleinteilelager ist mit 120 000 Behälterstellplätzen ausgerüstet. In den Jahren zwischen 2009 und 2013 lag die Investitionssumme für die Intralogistik bei rd. 30 Mio. Euro. Zuletzt investierte das Unternehmen in ein zweigassiges Shuttlelager inkl. Fördertechnikanbindung sowie Arbeitsplätzen für die Auftragskonsolidie- Technische Daten des Multi-Level-Shuttle-Systems Antriebsspannung 400 V Maximale Nutzlast 2 × 50 kg Maximale Höhe 2 m Hubgeschwindigkeit 1 m/s Hubbeschleunigung 1,5 m/s² Fahrgeschwindigkeit 3 m/s Fahrbeschleunigung 2 m/s² Quelle: Gebhardt Fördertechnik 68 f+h 1-2/2015

LAGER rung. Mit dessen Lieferung beauftragte Reyher die Gebhardt Fördertechnik GmbH, Sinsheim. Ein besonderes Merkmal des vom Fördertechnikanbieter entwickelten Multi- Level- Shuttle-Systems „Storebiter 300“ ist die Fähigkeit der Shuttles, mehrere Regalfächer übereinander bedienen zu können, und zwar ohne dabei die Ebene über einen Lift wechseln zu müssen (Bild 01). So ist jedes Shuttle mit einer Hubfunktion und einem Multigreifer-Lastaufnahmemittel ausgestattet, um die bis 25 kg schweren Behälter ein- und auszulagern. Pro Gasse sind fünf Shuttles auf fünf Ebenen im Einsatz, um die rd. 5 300 Stellplätze bis in neun Meter Höhe zu bedienen. Ihre Energie erhalten die Shuttles dabei über ein Stromschienensystem. Die zuvor installierte Lösung mit zwei Hubbalkengeräten und Verfahrwagen konnte nur ca. 600 bis 800 Positionen pro Stunde bei einer Lagerkapazität von 2 500 Behältern bewältigen, und arbeitete häufig an der Kapazitätsgrenze. Mit der neuen Lösung können nun bis zu 1 800 Behälter pro Stunde an die Arbeitsplätze transportiert werden (Bild 02). In der Folge konnten nicht nur der Durchsatz und die Kapazität mehr als verdoppelt, sondern auch die Ausfallwahrscheinlichkeit des Pufferlagers reduziert werden. Realisierung im laufenden Betrieb Um den Warenversand auch während der Umbauphase sicherzustellen, musste der Austausch der Altanlage schrittweise geschehen. So wurden in dieser Phase 50 Prozent der Kapazität in andere Hallen verlagert, die Abwicklung der übrigen 50 Prozent geschah weiterhin über die bestehende Anlage. Im ersten Schritt bauten die Mitarbeiter von Gebhardt Fördertechnik die Regalanlage, die Umlaufförderer und die Bühne auf, installierten die Ein- und Auslagerbahnen und nahmen die Shuttles in Betrieb. Anschließend folgte die Anbindung von acht bereits bestehenden Arbeitsplätzen und des Hubbalkengeräts an das Shuttle-Lager. Nun ließ Reyher weitere acht alte Arbeitsplätze demontieren, woraufhin die Monteure von Gebhardt an gleicher Stelle acht neue Arbeitsplätze inkl. Behälterpuffer und Leerbehälterabführung installierten. Zum Jahreswechsel 2012/2013 wurden die alten Kapazitäten stillgelegt, während die Versandbahnen und die neuen Arbeitsplätze ihren Betrieb aufnahmen. Danach konnten alle alten Anlagenteile demontiert und weitere neue Arbeitsplätze inkl. Fördertechnikanbindung installiert werden. Pünktlich zum 1. März 2013 waren alle Arbeiten abgeschlossen und die komplette Anlage nahm ihren Betrieb auf. Die Schnittstelle zum bestehenden Materialflussrechner realisierte Gebhardt zusammen mit dem Steuerungshersteller UCS Industrieelektronik GmbH. Die Wartung der Shuttles geschieht per Tablet-PC, mit denen sich jedes Shuttle im Hand- und Automatikbetrieb bedienen lässt. Zudem bieten die Tablet-PCs Einsicht in aktuelle Fahraufträge sowie verschiedene Diagnosemöglichkeiten. Für die Zukunft gerüstet Aktuell werden über das Shuttle-Lager bis zu 21 000 Versandbehälter pro Tag mit kommissionierter Ware für inländische Kunden zur Auftragskonsolidierung an die Versandarbeitsplätze transportiert. Mit der mehr als doppelt so hohen Kapazität der neuen Anlage ist Reyher für das Wachstum der nächsten Jahre gerüstet. Als nächstes Projekt plant das Unternehmen den Ausbau des Hochregallagers. Fotos: Gebhardt Fördertechnik www.gebhardt-foerdertechnik.de 01 Die Shuttles bedienen mehrere Regal fächer übereinander, ohne dabei die Ebene über einen Lift wechseln zu müssen 02 Mithilfe des neuen Shuttle-Lagers werden bis zu 1 800 Behälter pro Stunde an die Arbeitsplätze transportiert VITRONIC – Der Lösungs- und Serviceanbieter für die Intralogistik Wir bieten: » Kamerabasierte, automatische Datenerfassung zur Wareneingangsprüfung » Alles aus einer Hand – von Beratung und Planung über Hard- und Software bis zur Integration und Wartung » Die passende Lösung für Lager- und Distributionslogistik, Kontraktlogistik, 3PL Dienstleister sowie Post- und Paketdienstleister Besuchen Sie uns in Stuttgart vom 10.–12. Februar Halle 3, Stand 3A65 www.vitronic.de f+h 1-2/2015 69 Vitronic.indd 1 19.01.2015 15:00:01

AUSGABE