Aufrufe
vor 2 Jahren

f+h fördern und heben 1-2/2015

f+h fördern und heben 1-2/2015

MARKT Folgen Sie uns

MARKT Folgen Sie uns auch online! Stückgut-Daten mobil erfassen Für eine optimierte Lagerplanung und -verwaltung werden exakte Stammdaten der Produkte benötigt. Hier ist eine präzise Stückgutvermessung mit Gewichtserfassung erforderlich. Die mobile Erfassungsstation Multiscan PBM von KHT funktioniert mit ihrem stabilen Transportwagen komplett netzunabhängig und erfasst sowohl die Dimensionen als auch das Gewicht des Stückguts. Sobald die genauen Artikeldaten verfügbar sind, lassen sich neben der Optimierung des Lagerplatzes z. B. die Versandbehälter direkt aus dem Kundenauftrag bestimmen und durch reibungslose Produktionsabläufe Sicherheit generieren. Zur langfristigen Kapazitätsplanung – Bauplanung von Lagerhallen – liefert das Erfassungssystem alle Kennzahlen und somit Planungssicherheit. Der Multiscan besteht aus gegenüberliegenden Infrarotsende- und Empfangsmodulen sowie einer integrierten Waage. Aufgrund der speziellen Anordnung der Module, werden auch komplexe Formen vollständig und zuverlässig erfasst. Ein spezielles Modul ermöglicht die Berechnung der maximalen Komprimierbarkeit von Textilien. Das Trägerfrequenzverfahren unterdrückt störendes Fremdlicht und die Infrarotstrahlen sind ungefährlich für das Auge. www.kht-online.de www.foerdern-und-heben.de Intralogistikprozesse auf engem Raum abbilden www.facebook.com/intralogistik Aufgrund seiner Über-Kopf-Bauweise ist das Fördersystem Skyfall des Unternehmens Ferag, Platz sparend und flexibel in seiner Anwendung. Die Lösung lässt sich in nahezu jede bestehende Materialflussumgebung integrieren; gleichzeitig bleibt am Boden ausreichend Fläche für z. B. Lager oder Arbeitsstationen frei. Das Materialflusssystem kommt größtenteils ohne zusätzliche Antriebsenergie aus. So nutzt die Anlage bei Gefällstrecken ausschließlich die Schwerkraft. Hier zeigt sich, dass die Technologie auf Energieeinsparung und Nachhaltigkeit getrimmt ist. Bei Gütern oder Werkstücken, die über längere Distanzen ohne Gefälle transportiert werden, setzt Ferag einen neu konzipierten Umlaufförderer ein. Aufgrund enger Radien und gezieltem An- und Abdocken der Fahrzeuge ermöglicht dieser eine kurze Streckenführung. Mit nur einem Antrieb auf 80 m arbeitet dieses System effizient. Die mit dem Skyfall-System ausgestatteten Anlagen sind für Lagerlogistik, etwa in E-Commerce und Versandhandel, aber auch für generelle industrielle Anwendungen konzipiert. www.ferag.com www.twitter.com/foerdern_heben www.google.com/+Foerdern-und-hebenDe Mit f+h bleiben Sie stets auf dem Laufenden Inserentenverzeichnis Heft 1-2 / 2015 Aberle, Leingarten13 ABM Greiffenberger, Marktredwitz39 A-Safe, Mölln31 Bauer, Südlohn38 Bekuplast, Ringe43 BITO-Lagertechnik, Meisenheim17 Bosch Rexroth, Lohr57 BUTT, Großenkneten42 Cascade Italia, Vago di Lavagno (Italien)19 Craemer, Herzebrock-Clarholz 7 Daifuku Europe, Mönchengladbach67 DAMBACH Lagersysteme, Bischweier45 Deutsche Messe, Hannover11 EISENMANN, Böblingen21 Elokon Sicherheitstechnik, Tornesch 51 fetra Fechtel Transportgeräte, Borgholzhausen59 Galler Lager- u. Regaltechnik, Kulmbach33 Gruse Maschinenbau, Aerzen 73 Habasit, Eppertshausen31 H+H Herrmann + Hieber, Denkendorf39 H+M Hubtechnik, Taunusstein 7 Hörmann Logistik, München38 HUBTEX Maschinenbau, Fulda29 Igus, Köln36 ITOH DENKI EUROPE, Saint-Pierre-en-Faucigny (Frankreich)61 Jungheinrich, Hamburg 2.US KHT, Gelsenkirchen 32 Leuze electronic, Owen23 Messe München, München53 Meyer, Salzgitter44 Mitsubishi Gabelstapler, Duisburg55 MLR System, Ludwigsburg42 Müller & Partner, Westerstede 6 Pierau Planung Unternehmensber., Hamburg32 psb intralogistics, Pirmasens 4.US RBS Förderanlagen, Gelnhausen25 SÄBU, Morsbach61 SDI - Material Handling Solutions, Bielefeld 8 SITLog, Altenstadt41 STIC Raumsysteme, Saarbrücken44 Stöcklin Logistik, Aesch (Schweiz)33 Strema Maschinenbau, Sulzbach-Rosenberg37 Terex MHPS, Düsseldorf 5 topsystem Systemhaus, Würselen63 Transnorm System, Harsum 3 Vahle, Kamen35 Vanderlande Industries, Mönchengladbach34 Vitronic, Wiesbaden69 Volkswagen, Salzgitter 9 Westfalen, Münster40 Zetes, Hamburg47 72 f+h 1-2/2015

Fehlerfrei kommissionieren Das Datenbrillen-Kommissioniersystem „Picavi“ der Logcom GmbH ist marktreif. Das Unternehmen ist ein Hightech-Start-up, das Kommissionierung mit Datenbrillen vor allem auf die Anforderungen von Branchen mit hoher Pickdichte abstimmt. Entwickelt wurde das Gesamtkonzept „Picavi“ von Praktikern mit langjähriger Erfahrung in der Intralogistik. In der Datenbrille eingeblendet sieht der Kommissionierer nur die aktuell für ihn relevanten Informationen. So wird er strikt durch den Arbeitsprozess gelenkt und hat beide Hände frei. Das System sorgt für eine hohe Picksicherheit, optimierte Laufwege werden zuverlässig eingehalten. Neue Mitarbeiter können bereits nach kurzer Zeit den situativen Anweisungen folgen. www.logcom.de Hohe Leistungsfähigkeit trotz Mehrschichteinsatz www.exide.com Die Hochleistungsbatterie vom Typ Tensor der GNB Industrial Power – eine Division von Exide Technologies – funktioniert auf Bleisäure-Basis und zeichnet sich durch eine hohe Leistungsabgabe aus. Ausgelegt ist die Lösung vor allem für Flurförderzeuge mit einem hohen Strombedarf, im Mehrschichteinsatz sowie Flurförderzuge mit Anbaugeräten. Ebenfalls neu am Markt ist die Traktionsbatterie Tensor XGEL des Herstellers. Der Ladungsträger ist eine Kombination aus der Hochleistungsbatterietechnik Tensor und der Sonnenschein-Gel-Technologie. Im Vergleich zu Standard- Gel-Batterien hat der wartungsfreie Ladungsspeicher eine höhere Kapazität, sowie eine niedrigere Ladezeit. Zusätzlich wurden die Batterien so konzipiert, dass die Wärmeentwicklung innerhalb der Zellen minimiert ist. Kantenschutzwinkel sichert empfindliche Ladungen Mit dem Langkantenwinkel Lawi von Spanset lassen sich lose Ladungsverbünde zu einer Ladeeinheit zusammenfassen und sichern. Die innere Hohlkehle im Kantenwinkel schützt die Ladungskante, die große Kantenrundung schont das Gurtband und optimiert die Kraft lenkung. Zu den weiteren Merkmalen gehört die hohe Verwindungssteifigkeit, sodass sich Ladungs lücken überbrücken lassen. Das verwendete Material – ein druckstabiles Polyethylen – erhöht zusammen mit einer inneren Wabenstruktur die Stabilität und Robustheit des Langkantenwinkels. Aufgrund des temperaturstabilen Kunststoffs ist Lawi einsetzbar zwischen -40 und 100 °C. Der Kantenschutzwinkel ist für alle Gurtbandbreiten geeignet. www.spanset.de www.schneider-electric.de Laser-Distanzsensor für Krananlagen Der Sensor Osi Sense XUK9T aus dem Hause Telemecanique Sensors eignet sich vor allem für Laufkrane und wurde nach den geltenden Vorgaben aus dieser Branche entwickelt. Das Messverfahren des Sensors basiert auf dem Time of Flight (ToF)-Verfahren, bei dem mit Lichtgeschwindigkeit die Entfernung zum Objekt bzw. zum Reflektor zeitlich gemessen wird. Aufgrund eines drehbaren Anschlusssteckers lässt sich das 50 × 50 mm große Gerät mechanisch einfach in Anlagen integrieren. Hinzu kommt eine hohe Erfassungsrate von 500 Hz für schnelle Anwendungen. Bei den Anschlüssen wird aufgrund der drei Ein- und drei Ausgänge ein M12-Steckverbinder mit acht Pins verwendet.

AUSGABE