Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 1-2/2017

f+h fördern und heben 1-2/2017

FLURFÖRDERZEUGE I TITEL

FLURFÖRDERZEUGE I TITEL Positiv aufgeladen Eine Einschätzung zum Potenzial von Lithium-Ionen-Akkus in der Intralogistik Ob Elektroautos oder Smartphones – ohne Lithium-Ionen-Akkus würde vielen Trendprodukten schnell der Strom ausgehen. Die effiziente Batterietechnologie wird aber nicht nur unseren Alltag verändern, sondern auch die Zukunft der Intralogistik bewegen. Denn in ihr stecken viele Vorteile, die bisherige Blei-Säure-Akkumulatoren in den Schatten stellen. Lesen Sie hier eine Einschätzung von Kai Hesse, Leiter Produktmanagement bei Toyota Material Handling Deutschland. Lithium – ein unscheinbares Leichtmetall, das man bis vor einigen Jahren höchstens aus dem Chemie-Unterricht kannte, ist heute einer der globalen Schlüsselrohstoffe. Eingebettet in Lithium-Ionen-Akkumulatoren (Li-Ion) überzeugt das chemische Element vor allem durch eine Eigenschaft: Seine hohe Energiedichte. Ein Vorteil, der die effizienten Energiespeicher auch für den Einsatz in der Intralogistik empfiehlt. Als einer der ersten Hersteller förderte Toyota Material Handling das Potenzial der Akkutechnologie. Heute ist das Unternehmen einer der Wegbereiter von Li-Ion in der Intralogistik (Bild 01). Aber was genau macht die Technik zu einer Alternative gegenüber den bewährten Blei-Säure- Batterien? Stromstärken und Schwächen Wenn es darum geht, möglichst viel Energie auf möglichst wenig Raum zu speichern, setzt Lithium-Ionen-Technik Maßstäbe. Neben der Akkukapazität überzeugen die modernen Energiespeicher aber auch durch ihre flexible Ladecharakteristik. Durch höhere Ladeströme verkürzen sich die Ladezeiten im Vergleich zu klassischen Systemen. Auch Zwischenladungen sind für Lithium-Ionen-Akkus kein Problem. Im Gegensatz zu klassischen Blei-Säure-Batterien, die bei Zwischenladungen oft unter dem Memory-Effekt leiden – einem lang- 32 f+h 1-2/2017

TITEL I FLURFÖRDERZEUGE 01 Fakt statt Vision: Lithium-Ionen-Geräte sind schon heute in vielen Bereichen der Intralogistik im Einsatz fristigen Kapazitätsverlust durch häufige Teilentladungen. Durch die neue Flexibilität beim Laden, lassen sich Prozesse optimieren und Abläufe neu gestalten (Bild 02). Auch beim Handling können Lithium- Ionen-Batterien Vorteile vorweisen: Während bei Blei-Säure-Batterien die Betriebsflüssigkeiten regelmäßig nachgefüllt werden müssen, sind Lithium- Ionen- Akkus wartungsfrei. Auch die aufgrund von möglichen Ausgasungen vorgeschriebenen brandschutztechnischen Anforderungen beim Laden entfallen bei den Energiespeichern. Doch in einem Punkt bleibt die klassische Blei-Säure-Batterie ihrem Konkurrenten überlegen: Den Anschaffungskosten. Heute sind Lithium-Ionen- Akkus noch teuer. Den preislichen Abstand relativieren die Akkus allerdings durch mehr Flexibilität und eine längere Lebensdauer. Im Durchschnitt überstehen Lithium-Ionen-Akkus bis zu 2 500 Ladezyklen und halten damit in etwa doppelt so lange wie Blei-Säure- Batterien. LADEN BEI WIND UND WETTER? loading ... waterproof IP66 kompakt integrierfähig Spezielle Ladekennlinien Praxis übertrifft Theorie In der Theorie spricht vieles für die vorteilsgeladenen Lithium- Ionen-Akkus. Aber rechnet sich die höhere Anfangsinvestition der Technik auch in der Praxis? Vor allem in der kostensensiblen Intralogistik spielt der Kostenfaktor bei der Anschaffungsentscheidung die ausschlaggebende Rolle. Und hier sind die klassischen Blei-Säure Batterien auf den ersten Blick im Vorteil. Auf den zweiten Blick zeigt die Lithium-Ionen-Technik, dass sich ihr Einsatz durchaus auszahlen kann. Vor allem im intensiven Mehrschichtbetrieb spielen die Akkus ihre Vorteile aus (Bild 03). Flexible Zwischenladungen in Pausen an den Orten, an denen die Geräte eingesetzt werden, konstante Leistungsabgabe bei allen Ladeständen, keine zeitintensiven Akkuwechsel und nicht zuletzt ein bis zu 30 Prozent geringerer Energieverbrauch führen zu Effizienzgewinnen. Sie finden uns in Halle 8A64 Sprechen Sie mit uns: Micropower GmbH Gartenfelder Straße 29 –37 13599 Berlin Tel. +49-30-89 40 69 90 info@micropower-group.com www.micropower-group.com f+h 1-2/2017 33 Micropower.indd 1 27.01.2017 07:35:37

AUSGABE