Aufrufe
vor 4 Monaten

f+h fördern und heben 1-2/2018

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 1-2/2018

MENSCHEN UND MÄRKTE DER

MENSCHEN UND MÄRKTE DER DIGITALE STATUS QUO IM DEUTSCHEN TRANSPORT- UND LOGISTIKGEWERBE Drohnen, autonome Fahrsysteme und künstliche Intelligenz: Die Logistikbranche investierte im vergangenen Jahr verstärkt in die Digitalisierung und entwickelte neue Geschäftsmodelle, um sich im Wettbewerb besser positionieren zu können. Dies ist das Ergebnis der zweiten repräsentativen Telekom-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“, für die das Analystenhaus Techconsult im Sommer 2017 rund 2 000 kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland befragt hat. Lesen Sie hier Auszüge aus der Studie. 8 f+h 2018/01-02 www.foerdern-und-heben.de

MENSCHEN UND MÄRKTE 01 So digital ist die Logistikbranche – Werte in Punkten dargestellt, max. 100 Punkte erreichbar Digitalisierungsindex 1 Beziehung zu Kunden 2 Produktivität im Unternehmen Digitale Angebote und Geschäftsmodelle IT- und Informationssicherheit und Datenschutz 61 59 59 55 70 Vergleich zu 2016 +4 +7 +6 +1 +2 1 Durchschnittlicher Digitalisierungsgrad der Logistik- und Tranportbranche laut Digitalisierungsindex Mittelstand, max. 100 Punkte erreichbar 2 Digitalisierungsgrad in verschiedenen Handlungsfeldern Quelle: Digitalisierungsindex Mittelstand, Telekom Deutschland und techconsult, September 2017 Das deutsche Transport- und Logistikgewerbe hat sich im Branchenvergleich einen digitalen Vorsprung verschafft und landet hinter den Finanzdienstleistern und der ITund Kommunikationsbranche auf Platz drei. Zu diesem Ergebnis kommt der „Digitalisierungsindex Mittelstand“. In der zweiten Auflage der Benchmark-Studie von Techconsult im Auftrag der Deutsche Telekom, für die rd. 2 000 Unternehmen befragt wurden, liegt die Branche mit einem Digitalisierungsindex von 61 Punkten weit über dem Durchschnitt und legte gegenüber dem Vorjahr um vier Punkte zu. Die Zahl der Unternehmen, die die Digitalisierung in ihre Geschäftsstrategie integriert haben, hat sich im Laufe nur eines Jahres mehr als verdoppelt. Mehr als die Hälfte der Unternehmen will damit ihre Marktposition festigen und bewertet die Transformation als wichtige Voraussetzung für ihren künftigen Erfolg. Auf allen digitalen Handlungsfeldern haben sich die Firmen weiterentwickelt – vor allem bei den Themen Kundenbeziehungen und Produktivität im Unternehmen. Die Studie zeigt: Digitalisierung lohnt sich. Selbst Einzelmaßnahmen werfen einen digitalen Mehrwert ab und wirken sich positiv auf die Umsatzentwicklung aus. Die Digital Leader, die mit ihrer digitalen Transformation weit vorangekommen sind, sind zufriedener mit ihren Unternehmenskennzahlen als der Rest der Firmen. DIE ZEIT IST GÜNSTIG FÜR VERÄNDERUNGEN Steigende Nachfrage, hohe Auftragsbestände: Der Logistik-Indikator, den das Ifo-Institut im Auftrag der Bundesvereinigung Logistik quartalsweise berechnet, fasst die Lage für die Logistik so zusam- www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/01-02 9

AUSGABE