Aufrufe
vor 2 Jahren

f+h fördern und heben 1/2016

f+h fördern und heben 1/2016

LOGISTIK-MANAGEMENT

LOGISTIK-MANAGEMENT Mitarbeiter-Know-how richtig einsetzen Die Verbesserungen, die das Personal von Hellmann gemeinsam mit Porsche Consulting erarbeitete und umsetzte, bezogen sich nicht nur auf das Layout der Niederlassungen und die eingesetzte Technik. Auch die „soft facts“ und die Arbeitsorganisation wurden optimiert. Baier: „Vorher gab es feste Verantwortlichkeiten für die Entladung und die Verladung. Jetzt organisieren sich die Mitarbeiter in Teams und sind je nach Arbeitsanfall in einem der beiden Bereiche tätig.“ Diese höhere Flexibilität trage ebenfalls zur Verkürzung der Colli-Durchlaufzeiten bei. Auch die Qualifizierung leistet einen Beitrag zur Optimierung der Prozesse in den Niederlassungen. Hellmann legt generell großen Wert auf die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter. Diese wird von der Hellmann academy verantwortet, die ihre Dienstleistungen auch externen Interessenten zur Verfügung stellt. Mit der Umsetzung eines ganzheitlichen Maßnahmenbündels befindet sich Hellmann auf dem Weg zur „schlanken Spedition“ Zur Vermittlung des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) hat die academy gemeinsam mit Porsche Consulting ein umfassendes Weiterbildungsangebot geplant und ins Leben gerufen. Im Mittelpunkt steht dabei das „Modell Logistikcenter“ (MLC), für das Hellmann den Deutschen Internationalen Trainingspreis in Silber erhalten hat. Lernen aus der Praxis Im MLC werden die Abläufe in einem Logistikzentrum oder in einer der Hellmann-Niederlassungen simuliert (Bild 02). Bärbel Krehenbrink, Leiterin der KVP-Entwicklung: „Nach dem Motto ‚learning by doing‘ werden die Teilnehmer in die logistischen Prozesse eingebunden und erhalten zum Beispiel eine definierte Anzahl an Packstücken mitsamt Sendungsinformationen, die in vorgegebener Zeit auf die Destinationen zu verteilen sind. Der unmittelbare Lerneffekt besteht darin, dass diese Aufgabe nicht einfach zu lösen ist. Im ersten Durchlauf wurden die Planzahlen noch nie erreicht.“ Durch gezielte Optimierung gelinge es aber im Laufe eines Tages, die Durchlaufzeiten deutlich zu verkürzen. Der Lerneffekt sei viel größer, weil die Verbesserungen selbst erarbeitet wurden. Dieses Grundprinzip, das die Hellmann academy nutzt, stammt von Porsche Con­ 01 Die Abläufe in den Niederlassungen wurden in einem Modellprojekt optimiert 14 f+h 1-2/2016

LOGISTIK-MANAGEMENT sulting. Ursprünglich für produzierende Unternehmen entwickelt, die ihre Prozesse optimieren wollen, kommt das Konzept inzwischen auch bei Dienstleistern wie eben Hellmann Worldwide Logistics zum Einsatz. „Wir haben schon mehr als 2 800 Mitarbeiter im ‚Modell Logistikcenter‘ geschult und auch viele Mitarbeiter unserer Kunden. Außerdem bilden wir Mitarbeiter zu KVP- Managern aus, die mit Expertenteams kontinuierlich Verbesserungen erarbeiten und umsetzen“, so Krehenbrink. Die „schlanke“ Logistik als Zielsetzung 02 Im „Modell Logistikcenter“ der Hellmann academy wird die Optimierung von Material- und Informationsflussprozessen praxisnah gelehrt Optimierung des Niederlassungs-Layouts, Abschied von unflexibler Fördertechnik, weltweiter KVP und praxisgerechte Weiterbildung: Hellmann hat – mit Unterstützung von Porsche Consulting – ein ganzes Maßnahmenbündel umgesetzt, um die Prozesse zu optimieren und dem Ziel der „lean logistics“, der „schlanken Spedition“ mit standardisierten und schnellen Abläufen näher zu kommen. Krehenbrink: „Trotz heterogener Sendungsstruktur und Verpackungseinheiten können wir in jeder einzelnen Niederlassung einen durchgängigen und strikt reproduzierbaren Informations- und Materialfluss sicherstellen. Dies verkürzt nicht nur die Durchlaufzeiten, sondern minimiert auch die Fehlerquote und erspart dem Kunden und uns Sonderfahrten.“ Fotos: Hellmann www.hellmann.net Connecting Global Competence Die Welt spricht bauma. Reden Sie mit! Erleben Sie Trends, Innovationen und Begeisterung hautnah auf der wichtigsten internationalen Veranstaltung der Branche. Wo sich die Welt trifft, dürfen Sie nicht fehlen! Bereiten Sie Ihren Geschäftserfolg vor und treffen Sie auf: 3.400 Aussteller Über eine halbe Million Besucher Sichern Sie sich jetzt Ihr Ticket: 605.000 m² w w w.bauma.de/tickets 31. Weltleitmesse für Baumaschinen, Baustoffmaschinen, Bergbaumaschinen, Baufahrzeuge und Baugeräte www.bauma.de bauma Official

AUSGABE