Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 1/2016

f+h fördern und heben 1/2016

KURZ NOTIERT Wegbereiter

KURZ NOTIERT Wegbereiter für Industrie 4.0 Das Forschungsprojekt Hub2Move gehört zu den 30 Verbundprojekten des Effizienzcluster Logistik-Ruhr, die im Rahmen des Spitzencluster-Wettbewerbs der Bundesregierung gefördert wurden. Die kürzlich vorgestellten Forschungsergebnisse leisten einen wichtigen Beitrag zur Leitlinie „Effizienzgewinne durch Autonomisierung“. Thorsten Hülsmann, Geschäftsführer der Effizienzcluster Management GmbH, ist davon überzeugt, dass die im Projekt gewonnenen Erfahrungen dazu führen, dass sich zahlreiche neue Produkte am Markt etablieren. „Das Umschlagszentrum der Zukunft sitzt aufgrund neuer flexibler, mobiler und leicht umzubauender Handhabungs-, Förderund Lagertechnik gewissermaßen auf gepackten Koffern: Alle Systeme und Prozesse lassen sich in wenigen Tagen an neue Anforderungen anpassen“, so Projektleiter Guido Follert vom Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML. Die Projektpartner aus der Wirtschaft – Lanfer Automation, Logata Digital Solutions, Ryll, Still und Stute Logistics – haben in den Hub2Move teilweise auch eigene Entwicklungsprojekte mit eingebracht und setzen einen Teil der Lösungen inzwischen bereits ein. www.iml.fraunhofer.de Wir schaffen logistische Verbindungen. Individuelle Planung und Konstruktion direkt vom Hersteller – Made in Germany HANNOVER - GERMANY 31. Mai - 03. Juni 2016 Halle 26 - Stand H 02 www.butt.de Sick biete Ausbildung zum Functional Safety Engineer Das Unternehmen Sick, Waldkirch, bietet in Zusammenarbeit mit dem TÜV Rheinland die Ausbildung zum Functional Safety Engineer an. Zielgruppe sind Ingenieure, Systemintegratoren, Entwickler, Sicherheitsfachkräfte und Sachverständige im Bereich Maschinensicherheit. Die europäische Maschinenrichtlinie und die Normen zur funktionalen Sicherheit fordern, dass Personen und Organisationen, die verantwortliche Aufgaben an Maschinen ausführen, die dafür erforderliche Kompetenz nachweisen. Das Seminar „Functional Safety Engineer“ dauert vier Tage und behandelt alle Bereiche der funktionalen Sicherheit, von Risikobeurteilung über Systematik der Schutzeinrichtungen und ihrer Bewertung bis zur Dokumentation und Validierung von Maschinen. www.sick.de Neupositionierung von Kardex Mlog trägt Früchte Die Neupositionierung der Kardex Mlog, Neuenstadt, zahlt sich aus. So verzeichnete das Unternehmen im ersten Halbjahr 2015 einen Auftragseingang von 34 Millionen Euro. Dem vorausgegangen waren umfangreiche Sanierungs- und Restrukturierungsmaßnahmen, aber auch Neu- und Weiterentwicklungen im Bereich der Lastaufnahmemittel und Regalfahrzeuge. www.kardex-mlog.com Manitou Deutschland eröffnet eigene Vertriebsstätte Der Flurförderzeughersteller Manitou hat einen großen Schritt in Richtung mehr Kundennähe getan. Mit dem neuen Center in Salzgitter kann das Unternehmen direkt vor Ort auf die Bedürfnisse der Betreiber eingehen. Das Center vertreibt alle drei Marken der Manitou Group: Manitou, Gehl und Mustang. www.manitou-center.de Typ BK - Mittelachsrampe BUTT GmbH Tel.: +49(0)4435 9618-0 Zum Kuhberg 6–12 Fax: +49(0)4435 9618-15 D-26197 Großenkneten butt@butt.de, www.butt.de · Partnerschaft ausgebaut Der Motorenhersteller Deutz aus Köln und die Kion Group, Wiesbaden, erweitern ihre Zusammenarbeit bei großen Gabelstaplern der Marke Linde. In der Kooperation geht es um Volumenbaureihen der Premiumplattformen, die sukzessive mit dem neuen 2,2-l-Motor von Deutz ausgerüstet werden. Verfügbar sein soll der Motor ab dem Jahr 2019 in einer Diesel- und in einer Treibgasversion. www.deutz.com 8 f+h 1-2/2016 Butt_Anzeige_BK_90x138mm.indd 1 25.02.14 10:35 Butt.indd 1 05.05.2014 14:24:16

Vanderlande steigert Leistungsfähigkeit der Schweizerischen Post steute Wireless Die Schweizerische Post hat ihre Paketzentren in Härkingen und Frauenfeld mit einer zusätzlichen Paketsortieranlage ausgerüstet und beauftragte Vanderlande, Generalunternehmer mit Stammsitz in Veghel/Niederlande und deutscher Tochter in Mönchengladbach, mit der Integration beider Sortiersysteme. Mithilfe der Investition steigerte der Betreiber die Leistung der Intralogistik an den Standorten von 20 000 auf mehr als 25 000 Pakete pro Stunde. Kernelement der Erweiterung beider Systeme ist ein zentraler Quergurtsorter vom Typ Crossorter 1500 mit einer Kapazität von 11 250 Paketen pro Stunde. Das Paketzentrum Härkingen ging bereits im Juli 2014 in Betrieb, das Paketzentrum Frauenfeld wurde im Oktober 2015 in Betrieb genommen. www.vanderlande.com Vetter errichtet neues Service- und Schulungszentrum Vor kurzem hat die Vetter Kranservice GmbH ihr neues Serviceund Schulungszentrum in Haiger-Kalteiche in Betrieb genommen. Das Gebäude ist aufgeteilt in ein Service- und Ersatzeillager für Krane und Hebezeuge, in dem Umbauten, Reparaturen und Mo dernisierungen von Krananlagen ausgeführt werden. Im Showroom der Vetter Krantechnik GmbH lassen sich Betreiber, Mitarbeiter und Servicetechniker praktisch und theoretisch schulen. Der angegliederte Verwaltungstrakt bietet Schulungsräume für z. B. den Erwerb des Kranführerscheins. Neue Freiheiten entdecken www.vetter-kranservice.de Technisch-Wissenschaftlicher Beirat Dr.-Ing. Chr. Beumer, Beckum; Prof.-Dr.-Ing. K. Furmans, Karlsruhe; Prof. Dr.-Ing. W. A. Günthner, München; Prof. Dr. M. ten Hompel, Dortmund; Prof. Dr.-Ing. R. Jansen, Dortmund; Dipl.-Ing. M. Kramm, Mönchengladbach; Prof. Dr.-Ing. G. Pawellek, Hamburg-Harburg; Prof. Dr.-Ing. habil. L. Schulze, Hannover; Prof. Dr.-Ing. K.-H. Wehking, Stuttgart sWave.NET ® Intelligente Funknetzwerke Mobil und gut vernetzt: sWave.NET ® verbindet Komponenten und Anlagen der Materialflusstechnik mit Ihren IT-Plattformen – kabellos, zuverlässig, flexibel und ohne Umweg. Weitere Informationen unter www.steute.com Besuchen Sie uns auf der LogiMAT 2016: Halle 5, Stand C 03

AUSGABE