Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 10/2015

f+h fördern und heben 10/2015

FLURFÖRDERZEUGE I TITEL

FLURFÖRDERZEUGE I TITEL E-Commerce bewegt Online-Möbelhaus setzt auf Flurförderzeugflotte von Toyota Der Online-Handel wächst stetig. Ein Trend, der sich auch positiv auf die Intralogistik-Branche auswirkt. Europas größtes Online-Möbelhaus Home24, Berlin, hat vor Kurzem ein neues Lager in Walsrode in Betrieb genommen. Die ersten Pakete werden bereits aus Norddeutschland an Kunden in Europa versendet. Die Flurförderzeugflotte stammt aus dem Hause Toyota Material Handling, Isernhagen. Deutschland gehört weltweit zu den fünf wachstumsstärksten Märkten für das Online-Geschäft. Laut GfK-Studie „ECommerce: Wachstum ohne Grenzen?“ aus dem Juli 2015 konnte der Online-Handel zwischen 2009 und 2014 jährlich um durchschnittlich 21 % wachsen. Allein 2014 machte der Online-Umsatz im Non-Food- Bereich bereits 15,3 % aus. Dabei liegen Technik, Sport- und Freizeitartikel sowie Mode ungeschlagen vorn. Aber auch der Umsatz im Bereich Wohnen und Einrichten steigt stetig. Im Jahr 2014 setzte die Branche bereits 7,8 % online um. Mit einem Klick das neue Büro oder die eigenen vier Wände einrichten. Einfacher geht es nicht. Das Online-Möbelhaus Home24 setzt genau darauf und hält für seine Kunden über 160 000 Produkte bereit. Neben Möbeln, Lampen und Wohnaccessoires von mehr als 800 Herstellern bietet das Unternehmen zunehmend mehr Eigenmarken an. Der Kundenbedarf wird stetig abgeglichen und dadurch kann jedes Kundenbedürfnis nach und nach gestillt werden. Die Produkte werden von Home24 selbst designt, entwickelt und produziert. Vom Hauptsitz in Berlin koordiniert Home24 seine Geschäfte auch in der Schweiz, in Österreich, in Frankreich, den Niederlanden, Belgien und Italien. Zusätzlich ist Home24 unter der Marke Mobly in Brasilien tätig. Home24-Kunden aus Europa erhalten ihre Bestellung aus Deutschland – unabhängig von Größe und Gewicht – kostenfrei bis in die Wohnung. Effektive 22 f+h 10/2015

Prozesse und ein abgestimmtes logistisches Netzwerk sind dafür wichtig. Bisher liefert das Unternehmen Paketware von Ludwigsfelde aus. Der Dienstleister Rhenus betreibt für den Online-Handel zwei Lager in Berlin und Grevenbroich. In Walsrode ist zudem ein weiteres eigenes Lager entstanden. Verantwortlich für das Projekt in Walsrode ist Thomas Branz, VP Warehouse Operations von Home24. Grund für den Neubau ist die Nachfrage der Kunden im Online-Handel. „Der Online-Handel wächst noch stärker als der stationäre Handel. Davon profitierten auch wir. Wir wollen für unsere Kunden eine schnellstmögliche Lieferung sicherstellen, aus dem Grund ist es wichtig, dass wir den Prozess zunehmend selbst steuern“, erklärt Branz. Erstes eigenes Lager Mit dem Lager in Walsrode baut Home24 seine Infrastruktur weiter aus. Auf einer Grundfläche von 60 000 m² ist 40 000 m² regalierte Fläche entstanden. Für Branz etwas ganz Besonderes: „Das ist für uns ein kleines Abenteuer, weil es der erste eigene Standort in dieser Größe und mit diesem Konzept ist. Wir lagern hier die großen Produkte im Hochregallager und versenden direkt an den Kunden. Das machen wir an diesem Standort das erste Mal. Mit Toyota Material Handling haben wir bereits in Ludwigsfelde gute Erfahrungen gesammelt.“ Lars Kalisch, Verkäufer in der Niederlassung Berlin des Toyota Stapler Center Ost kennt das Unternehmen bereits über ein Jahr, stand Home24 über die ganze Bauund Planungsphase des Warenlagers zur Seite und reagierte flexibel auf Anforderungen. „Im Lager in Ludwigsfelde haben wir bereits einige wichtige Lektionen mitgenommen“, erklärt Kalisch. Bevor das Bauprojekt in Walsrode startete, gab es ein temporäres Lager in Mönchengladbach, in dem der Online-Händler Frühjahrsprodukte und Gartenmöbel be- Geben Sie Ihrem Lager den richtigen Dreh. 01 Die ersten Elektro- Niederhubwagen sind bereits vor Ort und warten auf ihren Einsatz Fachbodenregale Schwerlastregale www.schulte-lagertechnik.de

AUSGABE