Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 10/2016

f+h fördern und heben 10/2016

KURZ NOTIERT Stabwechsel

KURZ NOTIERT Stabwechsel bei KLM Logistik Rheine Im Beisein von rd. 250 geladenen Gästen ist Georg Grewe (Bild), Gründer und über 30 Jahre lang Geschäftsführer von KLM Logistik Rheine, Ende August offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. Auf ihn folgt Frank Huckschlag, welcher sowohl die Geschäftsführung des Tiefkühllogistikunternehmens als auch die der New Cold Deutschland übernommen hat. Parallel trägt er die Verantwortung als Leiter Operations New Cold Europa. In seiner Begrüßungsrede würdigte David Richardson, Chief Executive Officer (CEO) der niederländischen New Cold Group, zu der KLM Logistik seit 2013 gehört, das Engagement von Grewe und auch dessen Leistungen bei der Positionierung von New Cold. Dem „Pionier der Tiefkühllogistik“ sei es gelungen, den Bekanntheitsgrad des in Breda ansässigen Unternehmens als Entwickler und Betreiber von Deutschlands größtem „Tiefkühlschrank“ auch auf Bundesebene zu steigern. www.klm-logistik.de www.galler.de Anzeige Galler Lager- u. Regaltechnik GmbH Robert Galler Str.1 • 95326 Kulmbach Tel.: 09221 700-0 • Fax: 700-149 www.galler.de • info@galler.de Still stärkt Marktpräsenz in Skandinavien Der Intralogistik-Spezialist Still aus Hamburg gründet mit der Übernahme seines norwegischen Händlers Andersen Truck seine 22. Landesgesellschaft. Alle Unternehmensaktivitäten werden zukünftig unter dem Namen Still Norge zusammengefasst. Marek Juhas, der zuvor bei Still als Geschäftsführer die Landesgesellschaft in der Slowakei geführt hat, wird die Gesellschaft in Norwegen leiten. Sönke Imbeck, der nach verschiedenen Positionen im Finanzbereich zuletzt Finanzleiter der Still-Landesgesellschaft Marek Juhas, Leiter der Landesgesellschaft Still Norge, Roar Andersen, Geschäftsführer von Andersen Truck, und Sönke Imbeck, Leiter Finanzen/Miet- und Gebrauchtfahrzeuge Still Norge (v. l. n. r.) Galler_10-2016.indd 1 19.01.2016 11:16:30 Rumänien war, wird Leiter Finanzen und gleichzeitig Leiter Mieteund Gebrauchtfahrzeuge. Das Team von Andersen Truck wird übernommen und in den Bereichen Vertrieb, Service, Miete und Gebrauchtgeschäft punktuell verstärkt. www.still.de Wir schaffen logistische Verbindungen. Individuelle Planung und Konstruktion direkt vom Hersteller – Made in Germany www.butt.de Agiplan erhält Auftrag von MAN Die Agiplan GmbH, Mülheim an der Ruhr, hat von MAN Truck & Bus den Auftrag erhalten, eine Kunststoff-Lackieranlage für Lkw-Kabinenkomponenten in Steyr/Österreich zu planen. Zukünftig werden von dort alle Fertigungsstätten beliefert. Damit die in Steyr lackierten Komponenten just in sequence dem Produktionsnetzwerk zugespielt werden können, wird darüber hinaus die Werkslogistik weiterentwickelt. Die Lackieranlage wird Kunststoffkomponenten für die Fahrerkabinen aller MAN-Lkw-Baureihen bereitstellen. Die Anlage wird in einer vorhandenen Halle realisiert und soll Anfang 2019 in Betrieb gehen. Unterstützt wird das Agiplan-Team vom Ingenieurbüro Gath, einem Spezialisten für Oberflächentechnik. www.agiplan.de Technisch-Wissenschaftlicher Beirat Typ BK - Mittelachsrampe BUTT GmbH Tel.: +49(0)4435 9618-0 Zum Kuhberg 6–12 Fax: +49(0)4435 9618-15 D-26197 Großenkneten butt@butt.de, www.butt.de · Dr.-Ing. Chr. Beumer, Beckum; Prof.-Dr.-Ing. K. Furmans, Karlsruhe; Prof. Dr.-Ing. W. A. Günthner, München; Prof. Dr. M. ten Hompel, Dortmund; Prof. Dr.-Ing. R. Jansen, Dortmund; Dipl.-Ing. M. Kramm, Mönchengladbach; Prof. Dr.-Ing. G. Pawellek, Hamburg-Harburg; Prof. Dr.-Ing. habil. L. Schulze, Hannover; Prof. Dr.-Ing. K.-H. Wehking, Stuttgart 8 f+h 10/2016 Butt_Anzeige_BK_90x138mm.indd 1 25.02.14 10:35 Butt.indd 1 05.05.2014 14:24:16

Geodis und Delta Drone entwickeln Lösung für automatisierte Lagerinventur Der Logistikdienstleister Geodis, Transport- und Logistiktochter der französischen SNCF Gruppe, und das Unternehmen Delta Drone starten gemeinsam ein Drohnenprojekt für die Ermittlung von Lagerbeständen. Eine erste Bewährungsprobe in der Praxis wird in einem Geodis-Lager in Saint-Ouen l’Aumône in der Nähe von Paris durchgeführt. www.geodis.com Mehr Fläche für Rieck in Hamburg Die Kontraktlogistik am Rieck- Standort in Hamburg zieht ab Anfang 2017 in eine neue Immobilie. Den 23 700 m² großen Hallen- und Bürokomplex realisiert der Industriepark-Entwickler VGP etwa 20 km südwestlich der Hansestadt. Die Verträge über eine mindestens zehnjährige Mietlaufzeit im VGP Park Hamburg wurden vor kurzem gezeichnet. www.rieck-logistik.de Fottner folgt auf Professor Günthner am Lehrstuhl fml Der bisherige Geschäftsführer der Münchner Mias Group, Dr. Johannes Fottner (Bild), ist seit 1. Oktober 2016 Professor für Technische Logistik und designierter Nachfolger von Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.- Ing. Willibald A. Günthner als Inhaber des Lehrstuhls für Fördertechnik Materialfluss Logistik (fml) der Technischen Universität München. Damit werden Günthner und Fottner für den Zeitraum eines Jahres den Lehrstuhl gemeinsam leiten, bis Professor Günthner in den Ruhestand wechselt. Seine berufliche Laufbahn begann Fottner nach seinem Maschinenbaustudium an der Technischen Universität München am Lehrstuhl fml bei Professor Günthner, an dem er von 1997 bis 2002 als wissenschaftlicher Assistent arbeitete und promovierte. Von 2002 bis 2008 war Fottner in unterschiedlichen Managementfunktionen bei der Schweizer Swisslog-Gruppe, u. a. für den Bereich Fahrerlose Transportsysteme verantwortlich, bis er 2008 zur Mias Group wechselte. Professor Günthner blickt auf eine langjährige Karriere in der Logistik zurück: Nach einem Maschinenbaustudium und der Promotion sowie einem Studium der Arbeitsund Wirtschaftswissenschaften an der Technischen Universität München war Günthner ab 1985 Konstruktions- und Technischer Leiter für Förder- und Materialflusstechnik beim Unternehmen Max Kettner. Ab 1989 übernahm er die Professur für Förder- und Materialflusstechnik an der Fachhochschule Regensburg, bis er 1994 dem Ruf an die Technische Universität München folgte. Seither leitet Professor Günthner den Lehrstuhl fml mit heute mehr als 60 Mitarbeitern. www.fml.mw.tum.de Logivations gibt neuen Vertragsschluss bekannt Der Produzent Pfeifer & Langen zählt zu den bekannten Zuckerherstellern in Europa und bietet unter den Markennamen Diamant Zucker und Kölner Zucker eine Vielzahl von Produkte an. Für die Optimierung der Supply Chain von der Rohzuckerproduktion bis zur Auslieferung an die Kunden wird Pfeifer & Langen zukünftig auf das cloudbasierte Planungs-Tool W2MO von Logivations setzen. Patricia Rachinger, Leiterin Produktmanagement bei Logivations, erläutert: „Durch die Integration von Standortund Netzwerkplanung in W2MO kann das Verhalten eines Standorts bei Mengenänderungen ganz einfach gegebenenfalls bis auf die Auswirkungen auf einzelne Maschinen detailliert betrachtet und berechnet werden. Hierdurch kann eine signifikant bessere Qualität der logistischen Netzwerkplanung erreicht werden.“ W2MO verwende eine In-Memory-Datenbank und könne somit große Datenmengen verwalten und nutzen. Aufgrund der direkten SAP-Integration sei ein Datenaustausch der zentralen betriebswirtschaftlichen Informationen in beide Richtungen möglich. www.logivations.com Effizienter Materialfluss aus einer Hand RBS als familiengeführtes Unternehmen steht seit mehr als 40 Jahren für Zuverlässigkeit, Innovationen und umfassende Kundenbetreuung. Leipziger Straße 68 63571 Gelnhausen/Roth Telefon 0 60 51/23 62 www.rbs-foerderanlagen.de Modernste Intralogistik, individuell, flexibel und bedarfsgerecht

AUSGABE