Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 10/2017

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 10/2017

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME RBG-AUTOMATISIERUNGSLÖSUNG VEREINT VIELZÄHLIGE ASPEKTE 72 f+h 2017/10 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME Die Optimierung der Anlagenperformance, die Reduzierungen von Inbetriebnahmezeiten und des Energieverbrauchs sind wichtige Anforderungen an Regalbediengeräte. Lenze hat ein Paket aus Antriebs- und Automatisierungslösungen zusammengestellt, das es den Konstrukteuren und Automatisierungstechnikern von Regalbediengeräten ermöglicht, diese Herausforderungen zu meistern und wertvollen Nutzen für die Betreiber der Anlagen zu erarbeiten. Ein Motion Controller für alle Funktionen zur Steuerung von Fahr- und Hubantrieb des Regalbediengeräts sowie der Achsen des Lastaufnahmemittels schafft die Voraussetzungen für eine Automatisierungstopologie, die ein einfaches Engineering und ein schnelle Inbetriebnahme ermöglicht. Ein Fast-Maschinenmodul steuert alle wichtigen Funktionen des Regalbediengeräts. Daraus resultiert ein übersichtlicher Aufbau, in dem die komplette Steuerung der koordinierten Bewegungsabläufe an einer Stelle gekapselt ist und auf einer SD-Karte gespeichert werden. Die Inbetriebnahme des Regalbediengeräts geschieht durch Parametrierung und nicht durch Programmierung. Eine intuitive Benutzerführung per Graphical User Interface (GUI) und eine vorbereitete RBG-Visualisierung erleichtern das Engineering. Die von Lenze in IEC 61131 programmierten Funktionsbausteine bleiben im Hintergrund – dennoch bieten die Funktionen die Möglichkeit des Eingriffs, falls herstellerspezifische Anforderungen berücksichtigt werden müssen. So kann der RBG-Hersteller sein Know-how jederzeit einbringen. Das Fast-RBG-Maschinenmodul enthält neue Funktionsbausteine, wie die integrierte Online-Identifikation der Nutzlast. Mit dieser Information lässt sich die Vorsteuerung der Servoregler automatisch an die sich im Anlagenbetrieb ständig ändernden Lasten dynamisch anpassen. Die zentrale Bewegungssteuerung mit dem Maschinenmodul ermöglicht außerdem die parallele Darstellung aller Achsen im Online-Oszilloskop. Im Servicefall erleichtert die Topologie mit zentralem Motion Controller den Austausch der Komponenten, da die Software und die Parameter auf einer SD-Karte abgespeichert werden und die Antriebe keine Daten zur Bewegungssteuerung enthalten. NEUE FUNKTIONSBAUSTEINE REDUZIEREN MASTSCHWINGUNGEN Hervorgerufen durch die Beschleunigung eines Regalbediengeräts wird der Mast zu Schwingungen angeregt. Mit einem S-förmigen Verschliff des Fahrprofils werden diese auf ein „erträgliches“ Maß begrenzt. Diese als Stand der Technik zu bezeichnende Methode kostet jedoch Zeit. Lenze hat hier nach einer Alternative gesucht und sie gefunden. Im Rahmen der Entwicklung des Fast-RBG-Maschinenmoduls entstand eine Funktion zur Mastschwingungskompensation, mit deren Hilfe sich auf einem rein software-basierten Algorithmus die Mastschwingungen durch Gegenimpulse kompensieren lassen. Diese Lösung erlaubt hohe Beschleunigungen des Fahrantriebs mit verringertem S-Verschliff und eine Verkürzung der Zeit bis die Mastschwingungen ausreichend abgeklungen sind, sodass das Teleskop des Lastaufnahmemittels ausfahren kann. Darüber hinaus tritt am Mastfuß eine geringere mechanische Wechselbelastung auf. Somit wird die Mechanik geschont. Unter Umständen lässt sich auf einen Antipendelantrieb am oberen Mastende verzichten. Geeignet ist diese Funktion für die üblichen Antriebsarten wie Reibrad, Riemen, Stahl/Stahl und Zahnstange. GEFÜHRTES STILLSETZEN DER ANTRIEBE OHNE SOFORTIGEN EINFALL MECHANISCHER BREMSE Ein weiterer Aspekt ist das Verhalten der Steuerung bei Netzausfall. Heutige Lösungen erfordern vielfach das sofortige Einfallen der Bremsen, die i. d. R. als Haltebremse ausgelegt sind. Beim Netzausfall muss jedoch ein Not Stopp aus voller Geschwindigkeit berücksichtigt werden, bei dem die Bremsen die Energie der maximalen Geschwindigkeiten beim Fahr- und Hubantrieb (beim Absenken) aufnehmen müssen und durch die hohe Reibarbeit starkem Verschleiß ausgesetzt ist. Lenze hat eine Netzausfall-Steuerung der Antriebe entwickelt, mit der beim Netzausfall ein geführtes Stillsetzen Topologie der Automatisierungslösung Ethernet DAS FAST-RBG-MASCHINEN- MODUL STEIGERT DIE PRODUKTIVITÄT DES LAGERS WMS-Steuerung RBG-Gruppensteuerung RBG- Steuerung Hauptschrank Profisafe Fahrantrieb Hubantrieb LAM-Antrieb www.foerdern-und-heben.de f+h 2017/10 73

AUSGABE