Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 10/2017

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 10/2017

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME HAND IN HAND: BRANDVERMEIDUNG UND ENERGIEVERSORGUNG Das weltweit erste Projekt zur gleichzeitigen Energieversorgung und Brandvermeidung mit Brennstoffzellentechnologie in einem Tiefkühllager haben Minimax und Fuji N 2 telligence erfolgreich umgesetzt. Mit dem System kann das Unternehmen Wolf Butterback energie- und kosteneffizient produzieren, Brände vermeiden und als Nebeneffekt die Umwelt schonen. ➊ Brennstoffzelle ➋ Oxeo Prevent Steuerzentrale ➌ Sauerstoffsensor ➍ Blitzlicht/Hupe ➎ Leuchtwarnanzeigen ➏ Stickstoffdüse Seit dem Jahr 2005 schützt Minimax das Backwarentiefkühllager im Werk 2 der Wolf Butterback KG in Fürth mit einem Oxeo-Prevent-Brandvermeidungssystem. Dort wird der Sauerstoffgehalt durch Zuführung von vor Ort produziertem Stickstoff permanent auf 17 Volumenprozent gesenkt, damit sich ein Brand gar nicht erst entwickeln kann. Im vergangenen Jahr entschied sich die Geschäftsführung des Backwarenherstellers im Rahmen von Modernisierungsmaßnahmen zur Erneuerung des Brandvermeidungssystems, da die auf konventioneller Kompressor- und Membrantechnologie basierte Stickstoffversorgung mit jährlichen Stromkosten im fünfstelligen Bereich zu hohe Betriebskosten verursachte. BRANDSCHUTZ MIT RETURN ON INVESTMENT Eine Brennstoffzelle liefert dauerhaft und unterbrechungsfrei 100 kW elektrische Energie und kann so einen Teil der Energiegrundlast in der Produktion abdecken. Gleichzeitig produziert sie ebenfalls unterbrechungsfrei sauerstoffarme Luft, die sich bedarfsgesteuert in das Tiefkühllager einleiten lässt. Der Betreiber profitiert damit von reduzierten Betriebskosten und kann mittelfristig mit einem Return on Investment rechnen. Zusätzlich gibt es für die nachhaltige Strom- und Wärmeproduktion eine staatliche Förderung. 76 f+h 2017/10 www.foerdern-und-heben.de

Durch den Einsatz der Brennstoffzelle wird das TK-Lager mit Strom versorgt und gleichzeitig brandgeschützt Unitechnik Systems GmbH Fritz-Kotz Straße 14, D-51674 Wiehl Strom Erdgas Brennstoffzelle Brandschutz Oxeo Prevent Klimakälte Wärme Im Dezember 2016 gelang es, innerhalb von zwei Wochen eine mit Erdgas betriebene Brennstoffzelle der Quattrogeneration aufzubauen und in die Steuerung bzw. das Rohrleitungssystem des bestehenden Brandvermeidungssystems zu integrieren. Die Minimax GmbH & Co. KG kooperierte dabei mit der Fuji N₂telligence GmbH. Durch den Einsatz der Brennstoffzelle wird das Tiefkühllager mit Strom versorgt und gleichzeitig brandgeschützt. Als Redundanzkonzept übernimmt bei einer unerwarteten Störung die bereits installierte Membrantechnologie automatisch die Stickstofferzeugung. Die Anlage erfüllt damit alle VdS-Auflagen. FUNKTIONSPRINZIP EINER SAUERSTOFFREDUZIERUNGSANLAGE Das Oxeo-Prevent-Brandvermeidungssystem lässt Brände gar nicht erst entstehen. Anders als bei der „reaktiven Brandbekämpfung“ durch Löschanlagen oder Feuerwehren, die erst auf bereits ausgebrochene Brände reagieren, schließt Oxeo Prevent durch Sauerstoffreduktion Brände von vornherein aktiv aus. Das Funktionsprinzip einer Sauerstoffreduzierungsanlage ist einfach. Der Luftsauerstoffgehalt wird dauerhaft durch die kontrollierte Zufuhr von Stickstoff im Schutzbereich soweit abgesenkt, damit sich ein Brand gar nicht erst entwickeln kann. Bei klassischen Oxeo-Prevent-Sauerstoffreduzierungsanlagen sind dazu ein Druckluftkompressor, eine Druckluftaufbereitung und ein Stickstoffgenerator notwendig. Das verursacht laufende Kosten, die bereits nach wenigen Jahren höher als die ursprüngliche Investition sein können. Deutlich wirtschaftlicher ist die exklusive Kombination mit einem Brennstoffzellensystem des Minimax-Partners Fuji N₂telligence. Brennstoffzellen erzeugen, ähnlich wie motorische Blockheizkraftwerke, gleichzeitig Strom und Wärme nach dem Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung. Dieser Prozess ist nahezu lautlos und durch die direkte Umsetzung der chemischen Energie des eingesetzten Gases effizient. Während der Energieerzeugung produziert die Brennstoffzelle als Nebenprodukt saubere und stickstoffreiche Abluft. Diese Abluft fällt beim Betrieb dauerhaft und ganz ohne Zusatzkosten an und lässt sich für den Betrieb einer Sauerstoffreduzierungsanlage zur Brandvermeidung nutzen. Ernst Stengel, Geschäftsleitung Produktion und Einkauf bei Wolf Butterback: „Bisher können wir noch keine konkreten Aussagen zur Kosteneinsparung treffen, jedoch sind wir von der Technologie überzeugt. Dies hat uns dazu veranlasst, für unser neues TK- Hochregallager eine weitere Brennstoffzelle anzuschaffen.“ Beim Folgeprojekt handele es sich um eine Hybridlösung aus Brennstoffzelle und VPSA-Technik. TURNKEY LOGISTIC SYSTEMS. Schlüsselfertige Gesamtlösungen für die Intralogistik. • Systemintegration • Lagertechnik • Transportsysteme • Automatisierungstechnik • Lagerverwaltungssystem: UniWare /SAP EWM • Anlagenmodernisierung • Energieeffizienz Details und Referenzen unter www.unitechnik.com Fotos/Grafiken: Minimax www.minimax.com

AUSGABE