Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 10/2017

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 10/2017

PRODUKTE UND SYSTEME MIT

PRODUKTE UND SYSTEME MIT NEUEM TIEFKÜHLLAGER STEIGERT FRISCHDIENST WALTHER EFFIZIENZ BEI MINIMALEM KÄLTEVERLUST Die Klinkhammer Group aus Nürnberg baute für Frischdienst Walther, einem Lebensmittelzustellgroßhandel für Gastronomie, Hotels und Großverbraucher in Kitzingen, ein automatisches Tiefkühllager. Mithilfe von Tablartechnik lässt sich jetzt eine Vielzahl an unterschiedlichen Packungsgrößen kosteneffizient einlagern. Der Fokus liegt dabei auf kurzen Wegen, einem möglichst geringen Kälteverlust und einer Steigerung der Effizienz im Lager durch Automatisierung. Gastronomie- und Großverbraucherkunden setzen auf die Kompetenz von Frischdienst Walther, der mehr als 7 800 Artikel für die Menüzubereitung liefert. Über 100 Jahre Erfolg als Familienunternehmen funktionieren nur mit der entsprechenden Hingabe und Liebe zu dem, was man tut. Nach dem Motto: „Ihr Frischdienstprofi zu sein, der Ihre Sprache spricht und dafür sorgt, dass Sie die Qualität auf den Tisch bringen, die Ihr Gast von Ihnen erwartet“, stellt Frischdienst Walther höchste Zuverlässigkeit bei der Kommissionierung der Warenbestellung durch die technische Unterstützung von „Pick by Voice“ sicher. Mithilfe eines elektronischen Tourenplanungssystems und eines eigenen Fuhrparks mit Zweikammer-Kühlsystemen werden Liefertermine und Kühlketten zuverlässig eingehalten. FLEXIBILITÄT BEI PACKUNGSGRÖSSEN MIT TABLARTECHNIK Aufgrund des rasch wachsenden Bedarfs an Tiefkühlprodukten entschied sich das Unternehmen mit Klinkhammer seine Prozesse im Tiefkühllager zu automatisieren. „Wir wollten die Kapazität, 78 f+h 2017/10 www.foerdern-und-heben.de

01 01 Tiefkühllager mit 9 120 Tablar-Stellplätzen Schnelligkeit, Effizienz und Flexibilität deutlich erhöhen bei gleichzeitig optimaler Raumausnutzung“, erklärt Friedrich Walther, Geschäftsführer von Frischdienst Walther. „Die Bestellungen unserer Kunden aus der Gastronomie kommen oftmals kurzfristig und werden zu mehr als 95 Prozent innerhalb von 24 Stunden ausgeliefert.“ Für diese zeitnahe Belieferung seiner Kunden steht Frischdienst Walther jetzt ein automatisches, 2-gassiges Hochregallager für 9 120 Tablar-Stellplätze zur Verfügung. Die Durchsatzleistung beträgt bis zu 150 Ein- und Auslagerungen pro Stunde. Als Ladehilfsmittel nutzen die Klinkhammer-Experten Tablare, da diese eine größtmögliche Flexibilität bei der Einlagerung von Verpackungen unterschiedlicher Größe und Höhe ermöglichen. Sie haben das Lager, wir das System! KURZE WEGE IM LAGER – SO BLEIBT DIE KÄLTE DORT, WO SIE HINGEHÖRT Die Kommissionierarbeitsplätze, die in der Vorzone des automatischen Tiefkühllagers mit einem Fördertechnik-Loop angebunden sind, ermöglichen ein ergonomisches Handling der Tablare. Eine Sprinkleranlage bzw. Inertisierung des Hochregallagers ist nicht nötig, da die maximale Lagerhöhe des Kleinteilelagers von 7,6 m eingehalten wird. Alle Lager und Funktionsbereiche sind so miteinander verbunden, dass möglichst kurze Wege anfallen und der Kälteverlust sowie der Wärme- und Feuchtigkeitseintrag so gering wie möglich gehalten wird. Tiefkühlfähige Technik, wie spezielle Antriebe, Schaltschrankheizungen, geeignete Lichtschranken und Sensoren sowie temperaturbeständige Kunststoffe schaffen auch bei -22 °C die Voraussetzungen für eine hohe Verfügbarkeit der Anlage. Um eine hohe Energieeffizienz sicherzustellen, wurde Fachbodenregale Schwerlastregale www.schulte-lagertechnik.de

AUSGABE