Aufrufe
vor 2 Monaten

f+h fördern und heben 10/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 10/2018

EIN ALLROUNDER UNTER DEN

EIN ALLROUNDER UNTER DEN KOMMISSIONIERERN Bereits seit Jahren ist Still mit der CX-Baureihe im Segment Kommissionierstapler etabliert. Mit der OPX-Serie führt der Hersteller sein Sortiment an Flurförderzeugen in dem Segment nun in eine „neue Dimension“ − vor allem in puncto Bedienkomfort sowie Vielfalt an Varianten und Funktionen. Aus einem Portfolio von neun neuen Modellen haben wir den OPX-L 16 getestet. Bei der Entwicklung der Horizontalkommissionierer aus der OPX-Familie standen Ergonomie respektive eine hohe Pickleistung im Fokus. Ein ermüdungsfreies Arbeiten verspricht auch unser Teststapler mit seinem niedrigen Fahrzeugeinstieg sowie der großen Bewegungsfreiheit auf der gefederten Standplattform. Doch das Feature, das schon beim ersten Betrachten unsere Aufmerksamkeit erregt, ist das Lenksystem „Easy Drive“. Zwar bietet der Wettbewerb vergleichbare Systeme an, doch geht Still in Sachen Ausstattung und Bedienerfreundlichkeit noch einen Schritt weiter: Die Extras betreffen die Steuerung des Plattformhubs sowie das integrierte Display, das den aktuellen Flurförderzeugstatus anzeigt. Die Steuerungstasten zum Anheben der Plattform sind im Lenkrad integriert und lassen sich mit den Daumen bedienen. Soll also auf einer höheren Ebene kommissioniert werden, können die Hände zur Fahrzeugsteuerung am Lenkrad verbleiben. Bei unserem Teststapler ist diese zusätzliche Plattform-Hubfunktion allerdings nicht installiert – die Verfügbarkeit ist rein optional. Um auf eine höhere Kommissionierebene zu gelangen, nutzen wir stattdessen die dafür konzipierte klappbare Trittstufe. Das funktioniert prima, allerdings sind die Scharniere zum Ausklappen der Stufe etwas zu scharfkantig. ERGONOMISCH IN DER BEDIENUNG – FLEXIBEL IM EINSATZ Unser Testfahrzeug ist mit 2 400 mm langen Gabeln ausgestattet, sodass sich problemlos zwei Europaletten in Längsrichtung aufnehmen lassen. Die Tragfähigkeit beträgt dabei 1 600 kg. Um die körperliche Belastung beim Kommissionieren gering zu halten, lassen sich die Gabeln bis in eine Höhe von 700 mm hochfahren. Der geringe Wendekreis des OPX-L 16 macht sich am Ende der Lagergasse positiv bemerkbar. Das Lenkrad ist in der Höhe verstellbar. Somit kann der Kommissionierer das Lenkrad in die für ihn günstigste Position 30 f+h 2018/10 www.foerdern-und-heben.de

Still OPX-L 16 Fahrmodus 3 Still OPX-L 16 Fahrmodus 3 Blue-Q Durchschnittswert der bisher von uns getesteten vergleichbaren Horizontalkommissionierer PRODUKTE UND SYSTEME Fahrgeschwindigkeit [km/h] Sprint über 10 m [s] 12,97 5,5 8,37 6,1 12,9 5 Sichere Bediener =sicherer Umsatz Quelle: Andersom Testing/f+h bringen. Allerdings befindet sich der Drehschalter zur Höhenverstellung sehr nahe am Batteriefachdeckel und lässt sich dadurch etwas schwierig bedienen. Für Sicherheit in den Kurven sorgt die automatische Geschwindigkeitsregulierung „Curve Speed Control“. Im Vergleich zur CX- Serie und ähnlichen Modellen auf dem Markt empfinden wir die Geschwindigkeitsregulierung bei unserem Testkandidaten als etwas zu stringent und lang anhaltend. Doch scheint dies nur eine Frage der Einstellung zu sein. Während der Fahrt steht man auf einer pneumatisch gedämpften Plattform. Um die Körpervibrationen beim Fahrer mög- Zum Teststapler Abmessungen und technische Daten Gerätelänge mit Gabel Gabellänge Gerätebreite Abmessungen Fahrerstandplattform Tragfähigkeit Abstand zwischen den Gabelrollen Antriebsradposition links-mitte-rechts Stützrad Servolenkung Beide Hände erforderlich Lenken beim Rückwärtsfahren möglich 01 Die Beinfreiheit auf der Plattform ist aus reichend – es gibt keinen Totmannschalter, der eine bestimmte Fußposition erfordert 3 763 mm 2 400 mm 800 mm 610 x 360 mm 1 600 kg 1 093 mm links 1 × rechts Ja Nein Instrumente Display am Lenkrad Batterie 24 V, 465 Ah Vorhandener Stauraum Durchschnittlich Alle Angaben basieren auf Recherchen und Messungen des Testteams und können Abweichungen zu den Herstellerangaben aufweisen 01 Ja Foto: Halfpoint / fotolia Nur gut geschultes Personal ist in der Lage, die Gefahren beim Geräteeinsatz zu erkennen und Schäden an Mensch und Material zu verhindern. Darum schulen und unterweisen Sie Ihre Mitarbeiter regelmäßig. Wir machen es Ihnen leicht, mit bewährten Aus- und Fortbildungsunterlagen für: • Staplerfahrer / Flurförderzeugführer • Teleskopmaschinenfahrer • Kranführer aller Kranarten / Anschläger • Bediener fahrbarer Hubarbeitsbühnen • Erdbaumaschinenführer • Ladungssicherungs-Verantwortliche • Motorsägenführer • Müllwerker/-fahrer NEU! • u. v. m. Auch vorgepackte Starterpakete für neue Ausbilder sind erhältlich – Schulung to go! Alle Schulungsunterlagen auf www.resch-verlag.com Partner für qualifizierte Ausbilder.

AUSGABE