Aufrufe
vor 1 Woche

f+h fördern und heben 10/2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Systeme
  • Logistik
  • Komponenten
  • Anforderungen
  • Hersteller
  • Mithilfe
  • Embedded
  • Fahrmodus
f+h fördern und heben 10/2018

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME PLATTFORMSCHLEPPER SORGT FÜR BEWEGENDE MOMENTE IN DER ENTSORGUNGSLOGISTIK Im Werk des Steckverbinderherstellers ODU aus Mühldorf fallen täglich mehr als 2,5 Tonnen Abfall an. Gesammelt in Containern muss dieser zur zentralen Abfallsammelstelle gebracht werden. Ein Fall für das Unternehmen Gruma, welches den Ablauf mit dem Plattformschlepper Movexx vom Typ T1000 Plattform unterstützt. Die Entsorgungslogistik in Unternehmen ist ein harter Job. Schwere Tonnen, Paletten und Spezialbehälter müssen täglich transportiert werden. Für die Entsorgungslogistiker bei ODU wurde im Jahr 2017 über eine effiziente und vor allem mitarbeiterschonende Möglichkeit nachgedacht, die Abfallmengen auf dem Firmengelände zu transportieren. Von Anfang an stand fest, dass nur eine Transporthilfe mit Elektroantrieb in Frage kommt. Eine weitere Voraussetzung war, dass die künftige Ziehund Schlepphilfe mit einem Anhänger mehrere Abfallbehälter gleichzeitig transportieren kann. Mit diesen Anforderungen machte sich Roland Seilinger, Teamleiter Lager bei ODU, auf die Suche – und wurde schnell fündig. Nach einer Recherche schien der Plattformschlepper Movexx vom Typ T1000 Plattform von Gruma die Lösung für das bestehende Transportproblem zu sein. TEST UND INBETRIEBNAHME Bereits kurze Zeit nach der Anfrage stellte Gruma eines seiner Movexx-Elektrogeräte zum Test bereit. Zusätzlich zur Zugmaschine benötigte ODU auch einen passenden Anhänger, der für die zu transportierenden Behältnisse geeignet ist. Auch hier konnte Gruma mit seinen Spezial- und Sonderlösungen unterstützen und lieferte einen Anhänger nach Maß. Nach einer Einführungsphase des Plattformschleppers ging es im September 2017 in den Testbetrieb unter realen Bedingungen: Mülltonnen aller Arten und Größen ließen sich leicht über das Produktionsgelände transportieren. Serviceberater von Gruma standen vor Ort zu Seite um Einstellungen am Fahrverhalten vorzunehmen und den Verbrauch der Akkus zu optimieren. Durch eine applikationsspezifische Konfiguration der Fahrparameter sowie am Lithium-Akku ist die tägliche Entsorgungslogistik mit einer Fahrstrecke von rd. 10 km mit nur einer Akku-Ladung sichergestellt. „Für uns war es wichtig, ein Fahrzeug zu finden, welches uns bei 36 f+h 2018/10 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME der täglichen Arbeit zuverlässig unterstützt. Ausfälle, Systemstörungen oder zu häufige Batterieladezyklen hätten von unserer Seite das Aus bedeutet“, so Seilinger. MOVEXX T1000 PLATTFORM IM DETAIL Auf dem Dreiradfahrzeug kann der Anwender stehend mitfahren – ein Polster auf Hüfthöhe stabilisiert zusätzlich den Stand des Fahrers. Bedient und gelenkt wird das Flurförderzeug mithilfe einer multifunktionalen Deichsel, an dieser die intuitiv zu handhabende Bedieneinheit montiert ist. Darüber hinaus lassen sich Beschleunigung und Geschwindigkeit (max. 8,5 km/h) individuell programmieren. In dem mit einem Handgriff auswechselbaren, wetterfesten Batteriepack befindet sich ein Lithium-LiFePO 4 -Akku mit 36 Ah. Der 24-V-Elektromotor mit einer Leistung von 420 W ist für den Betrieb mit Anhänger ausgelegt und ermöglicht ferner das Ziehen von schweren Lasten. Dem Gewicht der Zugmaschine von nur 120 kg steht eine maximale Last des Anhängers von bis zu 1 000 kg gegenüber. Das Testfahrzeug inklusive Anhänger wurde im Dezember 2017 von ODU erworben und ist seither im Dauereinsatz. Da die Abfalllogistik des Betreibers ausschließlich im Freien stattfindet, konnte der Movexx vom Typ T1000 seine Qualität auch bei Wind, Regen und Kälte auf salzgestreuten Werksstraßen unter Beweis stellen. Die spritzwassergeschützte (IP44) Elektrik mit Motor und Steuereinheit funktionierte problemlos und auch der Akku wies aufgrund der Kälte nur geringe Leistungseinbußen auf. Dem pulverbeschichteten Chassis, den wassergeschützten Radaufhängungen und Lagern des Schleppers konnte auch der Betrieb unter ständiger Streusalzeinwirkung nicht zusetzen. Jedoch wurden im Nachgang die serienmäßig verbauten Vollgummiräder am Anhänger durch weichere und federnde Luftreifen ausgetauscht. Dadurch wird der Fahrbetrieb auf den teils unebenen Werksstraßen besser gefedert und ist vor allem leiser. Der Plattformschlepper ist heute fester Bestandteil der ODU-Entsorgungslogistik: „Da wir auch früh morgens arbeiten, haben wir das Fahrzeug zusätzlich mit einem LED-Licht ausgerüstet. Die geringe Leistungsaufnahme hat praktisch keine Auswirkungen auf die Batterie, hilft uns aber, da nicht jede Ecke auf dem Betriebsgelände optimal für unsere Arbeit ausgeleuchtet ist. Somit haben wir nicht nur eine zuverlässige Arbeitshilfe, sondern ein echtes Customized- Fahrzeug“, freut sich Seilinger. Fotos: Gruma www.gruma.de Wir schaffen logistische Verbindungen. Individuelle Planung und Konstruktion direkt vom Hersteller – Made in Germany www.butt.de Typ BKV - Vorderachsrampe 3-Seiten-Verladung 01 Der Plattformschlepper ist fester Bestandteil der ODU-Entsorgungslogistik BUTT GmbH Tel.: +49(0)4435 9618-0 Zum Kuhberg 6–12 Fax: +49(0)4435 9618-15 D-26197 Großenkneten butt@butt.de, www.butt.de · www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/10 37 Butt_Anzeige_BKV_3seiten_90x138mm.indd 1 25.02.14 10:40 Butt.indd 1 05.06.2014 07:53:13

AUSGABE