Aufrufe
vor 1 Woche

f+h fördern und heben 10/2018

  • Text
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Systeme
  • Logistik
  • Komponenten
  • Anforderungen
  • Hersteller
  • Mithilfe
  • Embedded
  • Fahrmodus
f+h fördern und heben 10/2018

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME NEUE TROMMELMOTORENGENERATION VEREINT VIELFÄLTIGE MERKMALE Das Unternehmen Rulmeca hat die dritte Generation seiner 24-VDC-Motorrollen zur Serienreife gebracht. Wir arbeiten die Merkmale der BL3 Drive Roller heraus. ANDREAS FLIES, VERTRIEBSLEITER DEUTSCHLAND, ÖSTERREICH UND SCHWEIZ FÜR STÜCKGUTFÖRDER- TECHNIK BEI RULMECA Mit unserem externen Motion Controller haben wir die Steuerfunktionen der 24-VDC-Motorrolle erweitert Per Trommelmotor angetriebene Rollenbahnen werden i. d. R. mit niedrigem und mittelhohem Drehmoment bei festen oder variablen Drehzahlen betrieben, auch mit häufigen Start-/Stopp-Zyklen. Zudem eignen sich die Antriebselemente für alle Anwendungsbereiche, in denen konstant hohe Drehmomente in einem definierten Drehzahlbereich gefordert sind. Auch in diesen Anwendungen sorgen sie für einen niedrigen Geräuschpegel des Antriebs, und, eine Ausführung in 24-V-Gleichstromtechnik vorausgesetzt, für eine hohe Betriebssicherheit und einen geringen Energieverbrauch. FÜNF JAHRE PRAXIS INTEGRIERT Die neuen BL3-Motorrollen sind das Ergebnis einer evolutionären Entwicklung mit kontinuierlichen Verbesserungen der bisherigen Lösungen. Verfügbar sind Motorrollen der ersten Generation (BL1) bereits seit Januar 2014. Sie wurden auf Basis einer Patentanmeldung von Rulmeca in der zweiten Hälfte des Jahres 2013 entwickelt und zunächst nur in Italien vertrieben. Auf Basis von Änderungs- und Verbesserungsvorschlägen folgte die zweite Generation (BL2), die im Dezember desselben Jahres europaweit eingeführt wurde. Die Erfahrungen aus dem Dauereinsatz des BL2 40 f+h 2018/10 www.foerdern-und-heben.de

01 01 Die BL3-Drive-Roller-Familie ist in zahlreichen Konfigurationen verfügbar, auch mit balligem Rohr oder Friktionsantrieb 02 Der Motion Controller vom Typ RMC-BL3 ist eine einfache Schnittstelle zu übergeordneten Steuerungen 02 www.rbs-foerderanlagen.de flossen sodann in die Entwicklung des BL3 ein, der seit Januar 2018 in Italien und seit Juli 2018 europaweit verfügbar ist. Dass die BL3-Motorrolle keine komplette Neuentwicklung ist, sondern eine langzeiterprobte Fördertechnikkomponente zeigt sich bei einem genaueren Blick auf die Auslegungsmöglichkeiten, die sich seit der Verfügbarkeit der BL1-Antriebsrolle erweitert haben. Im Laufe der Jahre wurde nicht nur der Motor – das Herzstück eines jeden Trommelmotors – kontinuierlich optimiert, sondern nach und nach auch neue Varianten hinzugefügt. So ist die dritte Generation der 24-VDC-Rollen u. a. auch als konische Kurvenrolle, in Edelstahlausführung und in balligen Ausführungen für Gurtantriebe verfügbar. Die aktuelle Rollengeneration ist gegenüber den Vorgängern verschleißfester ausgelegt und deckt einen mehr als doppelt so großen Geschwindigkeitsbereich (0,16 bis 1,25 m/s) bei bis zu 40 Prozent mehr Drehmoment ab. Angeboten werden die BL3-Motorrollen entweder mit Rundriemen-Sicken im Rohr bzw. mit Antriebskopf in der Ausführung Poly-V, Rundriemen oder Doppelkettenrad, der formschlüssig mit dem Antrieb gekoppelt ist. Hierbei wird das Drehmoment vom Getriebeausgang über eine interne Sechskantachse direkt an den Antriebskopf geleitet. Dieser treibt dann die verbundenen benachbarten Rollen sowie das eigene Mantelrohr an. Der Antriebskopf ist entweder kraftschlüssig über eine Pressverbindung mit dem Mantelrohr verbunden oder formschlüssig über eine Nut im Rohr. Diese sorgt dafür, dass Transmissionskopf und Rohr unter allen klimatischen und arbeitstechnischen Bedingungen stets schlupffrei verbunden bleiben. „In Kombination mit unserem patentierten Getriebesystem, das die Antriebswelle mechanisch mit den Riemen- beziehungsweise Kettenradköpfen ver bindet, ist der Motor völlig frei von möglichen Zugverlusten des Getriebesystems“, so Andreas Flies, Vertriebsleiter Deutschland, Österreich und Schweiz für Stückgutfördertechnik bei Rulmeca. Das patentierte Verfahren der Kraftübertragung vom Motor über die Welle auf das Transmissionssystem und erst von diesem an das Rohr ermögliche es, den Trommelmotor als Friktionsrolle auszu führen. MOTOR UND MOTION CONTROLLER AUS EINER HAND Das Elektronik-Motor-Getriebepaket findet in einem Mantelrohr mit einem Durchmesser von 50 mm Platz und kann i. d. R. einen Rollenverband mit sechs bis 20 Rollen antreiben. Die im Motor integrierte Steuerelektronik schützt den bürstenlosen Motor auch vor dem Vertauschen der Polarität und verhindert Rückspeisungen. Zudem bietet die Elektronik integrierte Diagnosefunktionen mit Fehlerausgangssignal und reduziert bei Überlastung eigenständig die Motorleistung. Anfahr- und Bremsrampen sind in der Motorelektronik hinterlegt, das aktive Bremsmoment hängt von der Getriebeuntersetzung ab. Um die Steuerfunktionen des BL3 zu erweitern und ihn z. B. in Closed-Loop-Logik zu integrieren, hat Rulmeca einen externen Motion-Controller entwickelt. Zu den Basisfunktionen des optionalen Motion Controllers vom Typ RMC-BL3 gehören z. B. Dip-Switches zur Einstellung der Geschwindigkeit und Drehrichtungsänderung. Der Controller kann aber auch I/O-Signale von externen Komponenten verarbeiten. Bei Bedarf stehen individuelle Konfigurationen des Controllers mit Feldbus, Industrial Ethernet oder IoT-Anbindung zur Verfügung, um die Anforderungen applikationsspezifisch zugeschnittener Anlagen zu erfüllen. AUCH DIE FERTIGUNG OPTIMIERT Effiziente Intralogistik individuell,flexibel,zukunftssicher Steuerungen - Palettenförderer - Stückgutförderer - Rohrkreisförderer - Shuttle Systeme Der BL3 wird in einem nochmals optimierten Prozess gefertigt, der mit der Eröffnung des neuen Werks eingeführt wurde, das sich ca. 60 km nordöstlich von Mailand in Almè befindet. Basierend auf dem Prozess sind kurze Lieferzeiten nach ganz Europa sichergestellt. Fotos: Rulmeca www.rulmeca.de Leipziger Straße 68 63571 Gelnhausen/Roth Telefon 0 60 51/23 62

AUSGABE