Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 11/2015

f+h fördern und heben 11/2015

SPS IPC DRIVES

SPS IPC DRIVES 2015 I TITEL 03 Die Lackieranlage kann flexibel über einen Hängeförderer aus einem Hochregallager beschickt werden Systemeffizienz Drivesystem 04 Mit Kombinationen von Umrichtern und IE2- bis IE4-Motoren werden Systemeffizienzen der höchsten Klasse IES2 nach EN 50598-2 erreicht Wahlweise kann bei einigen Modellen die Steuerkarte des Geräts mit 24 V extern versorgt werden. Auch bei abgeschalteter Leistung lässt sich bei dieser Ausstattungsvariante auf Parameterdaten und die Busschnittstelle zugreifen. Neben der erhöhten Online-Verfügbarkeit können so Anwendungen wie Aufzugs-Evakuierungsfahrten realisiert werden. Zudem bietet der Hersteller Bibliotheken für die Sicherheitsberechnung mit der Software Sistema an. Mit ihren aktuellen Microcontrollern und angebundener Sensorik sind die Frequenzumrichter in der Lage, auf Betriebsbedingungen intelligent und autark zu reagieren. Die Umrichter-SPS unterstützt die herstellerunabhängigen Motion- Control-Funktionsblöcke der PLCopen. Anwenderspezifische antriebsnahe Funktionen lassen sich in „Strukturiertem Text“ oder „Anweisungsliste“ nach IEC 61131-3 frei programmieren. Dies verringert die Komplexität der Applikationsentwicklung und reduziert die damit verbundenen Kosten. Damit sind alle Antriebe von Nord auf „Industrie-4.0-ready“ ausgelegt (Bild 03). Als Komplettanbieter mechanischer, elektrischer und elektronischer Antriebstechnik entwickelt Nord gemeinsam mit Förderanlagenbauern und -betreibern Gesamtkonzepte für neue Anlagen und Modernisierungsprojekte. Aktuelle und zukünftige Aufgaben in der Intralogistik lassen sich sogar mit Servodynamik gestalten: Dynamisches Takten, präzises Positionieren sowie sicherheitskritische Hubwerksbewegungen können mit motornahen und -montierten Umrichtern ebenso wie mit Schaltschrankumrichtern realisiert werden. Die Umrichter sind mit Mikrocontrollern ausgestattet und können zusätzlich zu Asynchron- auch Synchronmotoren betreiben. Die IEC- Normmotoren ermöglichen ökonomische Antriebskonzepte ebenso wie einen energiesparenden Betrieb (Bild 04). So erreichen die Antriebssysteme bestehend aus Motor und Elektronik zusammen die höchste Stufe IES2 bei der Systemeffizienzklassifizierung entsprechend der euro päischen Ökodesign-Richtlinie EN 50598-2. Fotos: Nord Drivesystems www.nord.com 20 f+h 11/2015

ProduktInnovationen Aluminiumgehäuse für anspruchsvolle Umgebungen Das Unternehmen Bopla (Halle 5, Stand 330) präsentiert seine Gehäuseserie Bocube Alu. Die Komponenten sind in Metall ausgeführt und aufgrund integrierter Scharniere mit dem Gehäuse verbunden. Die Gehäuse zeichnen sich in erster Linie durch ihre Scharniertechnologie aus, welche die Handhabung für den Anwender bei Montage- und Servicearbeiten erleichtern. Die Stirnflächen sind bewusst zurückgesetzt, um den Schutz empfindlicher elektromechanischer Bauteile sicherzustellen. Zudem sind die neuen Gehäuse bereits ab Werk für die kosteneffiziente Integration von Druckausgleichselementen vorbereitet. Die Scharnierseite lässt sich durch den Anwender frei wählen, wodurch sich das Gehäuse je nach Einbausituation nach links oder nach rechts öffnen lässt. www.bopla.de Passive Schwimmsattelbremse mit geteilten Belägen Die zweigeteilten Bremsbeläge der hydraulischen Bremse KTR-Stop XL erzeugen einen hohen Traganteil. Gefertigt wird die passive Schwimmsattelbremse komplett aus Stahl, wiegt ca. 1 100 kg und erzeugt Klemmkräfte bis 600 kN. Die Bremsbeläge sind in den Materialien „Organisch“ oder „Sinter-Metall“ verfügbar. Um den Belagwechsel auf der oftmals schwer zugänglichen Seite zu vereinfachen, hat KTR (Halle 3, Stand 269) die Fixierung der Beläge auf der Festsattelseite mit Magneten ausgeführt. Hierzu werden nur die an den Seiten befindlichen Schrauben gelöst, die Belaghalter entfernt und die Beläge zur Seite herausgezogen. Die in den Bremskolben verbauten Einstellschrauben ermöglichen das schnelle Ein- bzw. Nachstellen im druckbeaufschlagten Zustand. Auch wenn’s rund geht: Wir hängen Ihre Sicherheit hoch auf. Besuchen Sie uns vom 24. bis 26.11.2015: SPS Drives, Nürnberg, Halle 4, Stand 340 www.ktr.com Frequenzumrichter reduziert auf das Wichtigste Weg mit allem, was überflüssig ist: Mit dem neuen Frequenzumrichter i500 bringt Lenze (Halle 1, Stand 360) eine Baureihe auf den Markt, die sich funktional bedarfsgerecht zuschneiden lässt. Weil sich auch die Leistungsdichte weiter nach oben schrauben ließ, sind die Geräte kleiner geworden. Zudem erfüllt der i500 schon jetzt im Leistungsbereich von 0,25 bis 45 kW die Wirkungsgradklasse IE2 der kommende Norm EN 50598-2. Verpolschutz Positionierung Induktiv www.lenze.com WWW.VAHLE.DE

AUSGABE