Aufrufe
vor 2 Jahren

f+h fördern und heben 11/2016

f+h fördern und heben 11/2016

SOFTWARE Alles im Blick

SOFTWARE Alles im Blick Transportunternehmen setzt auf GPS-Diebstahlschutz und -Überwachung via Internet Ob Flurförderzeuge oder Servicefahrzeuge – die webbasierte Lösung Obserwando der Rösler Software-Technik GmbH, Stuhr, ermöglicht die GPS-Überwachung von Maschinen und sichert diese gegen Diebstahl und unbefugte Benutzung. Durch eine Erfassung der Maschinenlaufzeiten, der Nutzungskontrolle durch einen elektronischen Schlüssel sowie eine kontinuierliche Standortbestimmung sorgt die Software für mehr Sicherheit. Lesen Sie mehr. Die Software Obserwando ist der direkte Draht zur Maschine: Anwender haben von überall und jederzeit Zugriff auf ihre Maschine, die Grundvoraussetzung ist: ein Internetzugang. Die Anzeige und Auswertung der Daten finden im Internetbrowser statt. Auch die Marcus Transport GmbH aus Wup- pertal nutzt die Überwachungssoftware. Auch bei Arbeiten im Hafen schafft „Geofencing“ (die Einrichtung erlaubter Arbeitsbereiche) Sicherheit – Disponieren wird durch zielgenaue Ortung einfach und schnell möglich. „Wir hatten vor einigen Jahren einen Pick-and-Carry-Kran im Hamburger Hafen im Einsatz. Den 68-Tonner wollten wir vor Diebstahl schützen und haben den Kran mit dem Obserwando-System ausgerüstet. Mit dessen Hilfe konnten wir die Geofencing- Methode einsetzen und so sicher sein, dass der Kran einen bestimmten örtlichen Bereich nicht verlässt“, so Volker Schmidt, Vertriebsleiter der Marcus Transport GmbH. Verschiedene Diebstahlschutzfunktionen Dieser Bereich lässt sich individuell definieren. Sobald der gewählte Bereich verlassen wird, wird ein Alarm ausgelöst. Die Überwachungssoftware kann die Maschinen nicht nur verfolgen, sondern auch frühzeitig Manipulationen zur Diebstahlvorbereitung erkennen. Zu diesem Zweck reagiert das System, wenn es z. B. von der Spannungsversorgung getrennt wurde, und meldet diesen Diebstahlsversuch, etwa an einen externen Wachdienst. „Wir haben die Obserwando-Systeme in Gabelstaplern, Hubarbeitsbühnen und Teleskopladern installiert, da wir über die Ursachen für Stillstände, die genauen Arbeitszeiten oder den exakten Standort in Echtzeit informiert sein müssen. Auch das Tiefentladen eines Elektrostaplers sorgt immer wieder für Probleme. Mit Obserwando können wir per Internet sehen, ob dies bei einer Maschine der Fall ist. Ebenso hat sich die minutengenaue Abrechnung der Mietzeiten, vor allem an den Wochenenden, als vorteilhaft herausgestellt“, beschreibt Schmidt. Direkt auf dem Schirm Ferner kann der Standort einer Maschine manuell, nach individueller Abfrage oder automatisch in unterschiedlichen Zeiträumen festgestellt werden. Ein Tour-Report gibt Aufschluss über den zurückgelegten Weg der Maschine. Die Zugangskontrolle kann elektronisch stattfinden; per Schnittstelle lassen sich die Daten zu einer Dispositions- und Fakturierungssoftware übertragen. Foto: Rösler www.minidat.de Durch den Einsatz der Software können Maschinen geortet werden. Die Daten werden in die Firmenzentrale übertragen 38 f+h 11/2016

MARKT Förderrollen und Motoren auf IE4-Niveau aus einer Hand Mit mehr als 130 Mitarbeitern zählt die Rollex-Gruppe zu den größten Anbietern von Komponenten für die Fördertechnik. Produktschwerpunkte liegen im Bereich angetriebener und nicht angetriebener Tragrollen, staudruckloser Systemkomponenten, Lagertechnik und entsprechendem Zubehör. Mit dem Partner Momentum Technologies GmbH hat Rollex sein Produktspektrum in den Bereich Antriebstechnik erweitert und bietet nun auch hocheffiziente Motoren an (asynchron, synchron, hybrid). Der MTS-Synchron-Trommelmotor ist eine All-in-One-Antriebskomponente die IE4-Niveau erreicht. Konzipiert ist Antriebslösung für z. B. Sorter und Ein-/Ausschleuser. In Edelstahlausführung ist der ölfreie Antrieb auch in der Lebensmittelindustrie einsetzbar. Das Modell MTS113 Synchron hat einen Durchmesser von 113 mm und ist mit einer Nennleistung bis 1 000 W verfügbar. Als Lösung für Materialflusssysteme mit engen Platzverhältnissen steht der Trommelmotor vom Typ MTS82 mit 82 mm Durchmesser und bis 380 W Nennleistung bereit. Die MTS-Synchron-Trommelmotoren sind direkt ab Werk mit oder ohne Drehgeber sowie mit verschiedenen Transmissionssystemen erhältlich. Transportdreiräder für Ihre Betriebslogistik D-33263 Gütersloh PF.3326 www.wulfhorst.de Info@wulfhorst.de Telf.0049/5241/98680 www.rollex-group.com Wulfhorst.indd 1 03.09.2015 13:00:03 Drehtische exakt synchronisiert Die Expert-Tünkers GmbH, Spezialist für die Entwicklung von Drehtischen und Fertigungsverfahren, hat eine neue „Dreh-Trommel-Einheit“ für die Automobilindustrie entwickelt. Bei dem flexiblen Vorrichtungssystem kommen gleich drei Drehtische des Herstellers zum Einsatz: ein Typ EDH 1370 als vertikale Drehachse und zwei Drehtische vom Typ EDH 960 für die Trommelachse. Als Besonderheit wurde bei dieser Trommelachse nicht wie üblich mit einer aktiven Antriebsseite und einer passiven Gegenseite operiert. Der von Betreiberseite geforderte Gleichlauf von beiden Seiten waren ausschlaggebend für das Konzept mit zwei Antrieben. Beide mit Servoantrieben ausgerüsteten Drehtische sind elektrisch synchronisiert. www.expert-tuenkers.de Neue Hygienepalette am Markt Aufgrund ihrer abgerundeten Ecken und der glatten Oberfläche erfüllt die H1-Kunststoffpalette von Schoeller Allibert die hohen Hygieneansprüche wie sie u.a. in der Lebensmittel- oder Pharmaindustrie gefordert sind. So sorgt z.B. das Belüftungssystem für eine durchgängige Kühlung, selbst wenn mehrere Paletten übereinander gestapelt sind. Der Ladungsträger mit einem Eigengewicht von 18 kg ist in den Euro-Grundmaßen 1 200 x 800 mm verfügbar. Während des Transports sind die Paletten für Lasten bis 1 250 kg ausgelegt. www.schoellerallibert.de Inserentenverzeichnis Heft 11/2016 AMI Förder- u. Lagertechn., Luckenbach ..................................................11 Apex Supply Chain Technologies, Rüsselsheim ....................................................5 Beumer Group, Beckum ..............................9 BLG LOGISTICS GROUP, Bremen ...............7 Covestro, Leverkusen ................................13 CROWN Gabelstapler, Feldkirchen .......15 EFAFLEX, Bruckberg ......................................3 Galler, Kulmbach ...........................................8 INTORQ, Aerzen ..........................................37 ITOH DENKI EUROPE, Saint-Pierre-en-Faucigny (Frankreich)...23 Liebherr-MCCtec, Rostock ...................... U2 Mayr, Mauerstetten ..................................21 Rocla Oy, Järvenpää (Finnland)..............33 Vahle, Kamen...............................................19 Vanderlande Industries, Mönchengladbach ....................................17 Wulfhorst, Gütersloh ................................39 Präzise Palettieren und Depalettieren So speziell wie die Produkte der chemischen und petrochemischen Industrie sind die Anforderungen an das Handling. Hier setzt die Trapo AG mit Roboter- und Portalsystemen zum präzisen Palettieren und Depalettieren an. Maßgeschneiderte Greifer-Technologie sorgt für sicheres Greifen und perfekten Halt. Ob Granulate, Lacke und Farben oder Düngemittel – ob im schützenden Sack, im Big Bag, Eimer oder Oktabin: Fördertechnik des Herstellers schafft innerhalb des Produktionsprozesses bis hin zum Versand die Voraussetzungen für einen problemlosen Materialfluss. Die Lösungen des Unternehmens basieren auf der Erfahrung im Umgang mit den Produkten und deren Eigenschaften. Seit fast 50 Jahren erfüllen Produkte der hauseigenen Edelstahlfertigung die Anforderungen für den Einsatz im kritischen Produktionsumfeld. Förderer und Handlinggeräte sind durch ihr Design und die Verwendung hochwertiger Komponenten und Werkstoffe langlebig und zuverlässig. Aufgrund der Korrosionsbeständigkeit sind sie für den Einsatz in der chemischen und petrochemischen Industrie geeignet. www.trapo.de Mehr Komfort bei der 2D-Codelesung Der Imaging-Handscanner 1504B von Cipherlab sorgt für mehr Produktivität und Bedienkomfort beim Erfassen von 2D-Codes. Das handliche Gerät ist u. a. mit einem optischen Sensor sowie einer Weißlicht-LED für gute Erfassungssicherheit bei Farbcodes ausgestattet. Eine hohe Tiefenschärfe und ein gut sichtbarer LED-Zielpointer ermöglichen ergonomisches Arbeiten. Ausgestattet mit umfangreichem Zubehör wie Standhalterungen für Präsentationsanwendungen ist der Handscanner ausgelegt für den Anschluss an Tastaturweichen sowie für USB-Eingänge. www.cipherlab.eu f+h 11/2016 39

AUSGABE