Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 11/2017

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 11/2017

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME TRAYSORTER: DIE ROI-RAKETE IM E-COMMERCE E-Commerce-Unternehmen verlangen nach kostengünstigen Lösungen für die Bewältigung der innerbetrieblichen Aufgaben. Mit dem Traysorter hat Vanderlande eine flexible und modulare Materialflusstechnik im Portfolio, die sich stand alone oder vollintegriert einsetzen lässt. Laut der Studie „E-Commerce & Intralogistik 2020“ – erstellt von einer Arbeitsgemeinschaft aus dem Marktforschungsunternehmen Technomar, der Unternehmensberatung trilogIQa sowie dem Institut des Interaktiven Handels (IDIH) – steigt der Bedarf der Unternehmen aus dem Segment E-Commerce an Automatisierung der logistischen Prozesse weiter. Dabei hängen die Anforderungen an die Automatisierung von mehreren Faktoren ab, z. B. der Eigenschaft des Sortiments, den Abmessungen der Artikel, der geforderten Leistung sowie der Homogenität der Produkte und der Saisonalität des Geschäfts. Automatische Sortiersysteme sind essenziell für die Sortiergenauigkeit und die Steigerung der Effizienz sowie der Produktivität in der Auftragsabwicklung von E-Commerce- und Omnichannel-Händlern. Praxisbeispiele aus unterschiedlichen Segmenten verdeutlichen dies. PERFORMANCE-STEIGERUNG DURCH VERBESSERTE ERGONOMIE Ein Händler von Elektronikartikeln wollte seinen Kommissionierund den angebundenen Versandsortierprozess ausbauen. Als Ergebnis einer Prozessanalyse stellte sich heraus, dass die Mitarbeiter einen zu großen Abstand zwischen Warenpuffer und Aufgabe, kombiniert mit einer starken Drehbewegung zu überwinden hatten. Die Aufgabehöhe entsprach nicht der optimalen Handhabungshöhe, sodass die Mitarbeiter über Probleme im Bereich Halswirbelsäule klagten und dadurch bedingt langsamere Bewegungen ausführten. Durch eine Arbeitsplatzgestaltung mit kurzen Distanzen und angepassten Aufnahme- und Aufgabehöhen am Traysorter können sich die Mitarbeiter nun auf das Wichtigste konzentrieren, ohne sich zu sehr zu belasten. Die Auflegeleistung ließ sich um 50 Prozent erhöhen. Somit ist der Anlagenbetreiber gerüstet, um das prognostizierte Sortieraufkommen von 5 000 Teilen pro Stunde bewältigen zu können. Final konnte Vanderlande eine flächenmäßig kleinere und kostengünstigere Alternative zu den üblichen Sortierlösungen wie einer Cross-Belt-Anlage aufzeigen. 50 f+h 2017/11 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 01 Leistungsdaten konkurrierender Sortiersysteme Anwendungstypische Sortierleistung 350 300 250 200 150 100 50 20.000 15.000 10.000 5.000 Leistung/ h 0 Pusher Transfer (Pop-up 90°) Multibelt (Pop-up 45°) Truxorter (Pop-up 45°) Pocketsorter Traysorter Posisorter (Sliding Shoe Sorter) Cross Belt 0 VERSANDSORTIERUNG VON TÜTEN KOMBINIERT MIT RETOUREN-ABWICKLUNG Während der Konzeptionierung einer Versandlösung für einen Fashion Retailer, der überwiegend Sendungen in Tüten (Polybags) verschickt, wurde zeitgleich eine kostengünstige Retouren-Lösung, die keinen zusätzlichen Platz benötigt, angefragt. Mit dem geplanten Einsatz eines Traysorters ließen sich beide Anwendungsfälle kombinieren. Durch die Kombination zweier Arbeitsplatztypen in einem Konzept können automatisch zu identifizierende Sendungen aufgelegt und Retouren gehandhabt werden. Die Retouren-Arbeitsplätze entsprechen einem Qualitätsprüfungsarbeitsplatz und sortiert wird, sofern eingelagert werden muss, nach Lagerbereich. Das Geschäft des Retailers ist durch saisonale Effekte gekennzeichnet. Somit ist die Anzahl an Artikelnummern verhältnismäßig gering, was wiederum die Erweiterung der Retouren-Arbeitsplätze um die Funktionen zum direkten Versand von Schnelldrehern und von Ein-Positionsaufträgen ermöglichte. Der Retouren-Arbeitsplatz funktioniert wie der reine Auflegearbeitsplatz. Die Systemleistung wird durch die Verwendung des Dual-Traysorters ermöglicht. Nicht nur in Zeiten mit Auftragsspitzen lassen sich so 14 000 Teile pro Stunde sortieren. Die weiteren Ziele für die einzulagernden Retouren bilden den zusätzlich benötigten Platzbedarf für das „Retouren-Aggregat“, denn die Retouren-Arbeitsplätze werden auf jeden Fall benötigt. Im Kostenrahmen kleiner acht Prozent ließ sich der Sorter um 24 Ziele erweitern. Die Erweiterung der Sorterzielstellen Sorter und Sortiergüter mit Lade hilfsmittel ohne Ladehilfsmittel Media & Elektronik Mode Behälter Tray Pakete Polybags Säcke Rollen Umschläge Kleinsendungen Bücher & Kataloge Schmuck & Accessoirs Multibelt Truxorter Quelle: Vanderlande Posisorter Crossbelt Traysorter Compaxorter Pocketsorter einsetzbar mit Einschränkungen einsetzbar www.foerdern-und-heben.de f+h 2017/11 51

AUSGABE