Aufrufe
vor 1 Monat

f+h fördern und heben 11/2018

  • Text
  • Heben
  • Fuh
  • Foerdern
f+h fördern und heben 11/2018

02 Mehr als 400

02 Mehr als 400 nationale und internationale Gäste feierten mit Bluhm Systeme das 50. Firmenjubiläum 03 Die 2. Generation gab einen Ausblick auf die Aktivitäten des Unternehmens: Volker Bluhm sowie Carsten Bluhm und Andreas Bluhm (v. l. n. r.) 04 Im Rahmen des Open House wurde ein buntes Programm für Groß und Klein geboten 02 03 04 Heute unterhält der Firmenverbund mehrere Tochtergesellschaften in den Nachbarländern und betreibt aktiv ein internationales Partner-Vertriebsnetz. Das Beratungsspektrum erstreckt sich über alle Kennzeichnungstechnologien einschließlich Laser. Auch Dr. Volker Wissing, Minister für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau des Landes Rheinland-Pfalz, beglückwünschte Eckhard Bluhm und seine Mitarbeiter: „Bluhm Systeme steht in der guten Tradition unserer wichtigen familiengeführten Betriebe. Fest verwurzelt in der Region hat das Unternehmen in den vergangenen 50 Jahren hochwertige Arbeitsplätze zur Verfügung gestellt und maßgeblich zur Wohlstandsentwicklung beigetragen.“ Im Leben des Firmengründers spielt auch das soziale Engagement eine wichtige Rolle. Ausdruck dessen ist der 1998 ins Leben gerufene Bluhm Fonds. Aus dem Bedürfnis von Unternehmerfamilie, Mitarbeitern und Freunden des Unternehmensverbundes, sich dauerhaft und wiederkehrend mit dem Thema „Bedürftigkeit und Hilfe“ zu beschäftigen, ist der Verein entstanden, dessen Name Programm ist: „Bluhm Fonds – Verein zur Unterstützung Notleidender und Bedürftiger e.V.“. 2. GENERATION BLICKT IN DIE ZUKUNFT Während der Jubiläumsfeier gaben die drei Söhne des Unternehmensgründers einen Ausblick auf die kommenden Jahre. Volker Bluhm, Prokurist der Bluhm Systeme GmbH, berichtete von den weiteren Expansionsplänen und der räumlichen Ausweitung am Hauptsitz Rheinbreitbach durch ein neues Gebäude. Carsten Bluhm, Vertriebsleiter des Geschäftsbereichs Laser, thematisierte die Produktentwicklung, die immer mehr von konkreten Anforderungen angestoßen werde. Neben Entwicklungen im Bereich RFID und Mensch-Maschine-Interaktion arbeitet Bluhm zurzeit u. a. an individuellen Service- und Finanzierungskonzepten sowie Fernwartungsideen mit Datenbrillen. Über die weltumspannenden Kontakte der Unternehmensgruppe referierte schließlich Andreas Bluhm, Prokurist der Weber Marking Systems GmbH: „Wir fokussieren uns nicht nur auf den deutschen Markt, sondern bieten über unsere internationalen Distributionspartner Leistungen wie Beratung, Vertrieb und Service mittlerweile weltweit an.“ Abgerundet wurden die Jubiläumsfeierlichkeiten mit einem Tag der offenen Tür. Mehr als 1 000 Teilnehmer, darunter Mitarbeiter und deren Familien sowie Gäste aus der Region, nutzten die Gelegenheit einmal hinter die Kulissen bei Bluhm Systeme zu blicken. Aber auch die zahlreichen Attraktionen für Kinder und ein Street- Food-Festival stießen auf eine hohe Resonanz. Den Abschluss des Feierwochenendes bildete schließlich eine Abendveranstaltung für die Mitarbeiter und deren Familien. WB Fotos: Bluhm Systeme, f+h, Karte auf S. 47: Stepmap, 123map. Daten: Openstreetmap, Lizenz: ODbL 1.0 www.bluhmsysteme.com 48 f+h 2018/11 www.foerdern-und-heben.de

RUCKFREIE HOHE KRÄFTE UND TAKTFREQUENZEN BEI GERINGEM EINBAURAUM MARKTPLATZ Trusttube-Druckluftkissen der Kowotec GmbH zeichnen sich durch eine maximale Dehnung von drei Prozent aus. Ferner arbeiten die Kissen bei Druckbeaufschlagung drallfrei ohne Verwindung. Somit findet das Handling produktschonend statt. Der Druckluftanschluss ist in vielen Varianten, z. B. vertikal, horizontal und/oder seitlich wählbar. Der Grundkörper besteht aus faserverstärktem NBR-Elastomere. Verfügbar sind die Trusttube-Druckluftkissen in abgestuften Breiten von 36 bis 412,5 mm und applikationsspezifisch in Standardlängen bis 2 000 mm (Sonderlängen sind möglich). Zu den optionalen Ausstattungen der wartungsfreien Kissen gehören u. a.: Eine Aramidummantelung als Verschleiß- und Hitzeschutz sowie eine Randverstärkung für höhere Hübe. www.trusttube.de KUPFERROTORTECHNOLOGIE STEIGERT EFFIZIENZ UND LEISTUNG VON SCHMALGANGSTAPLERN In konventionellen Asynchronmotoren ist ein hoher Anteil der den Wirkungsgrad mindernden Verluste auf Leitungsverluste im Rotor zurückzuführen. Dies ist leicht nachvollziehbar, da das dort klassischerweise verwendete Aluminium eine relativ schlechte Leitfähigkeit hat. Anders verhält es sich, wenn im Rotor Kupfermaterial verwendet wird. Das Unternehmen Magaziner setzt diese durch die Innovationsführer der E-Automobilbranche forcierte Zukunftstechnologie nun im Hubantrieb seiner Flurförderzeuge ein. Das Ergebnis ist ein höherer Gesamtwirkungsgrad für die Schmalgangstapler der EK-Baureihe, und das bei einer Steigerung der Hubgeschwindigkeit auf bis zu 0,6 m/s. Mit dem neuen Aggregat lassen sich somit auch hohe Ansprüche an Effizienz und Leistung des Schmalgangstaplers erfüllen. www.magaziner.de Ihr Anstoß für optimierte Lösungen Besuchen Sieuns auf derSPS ipcdrives in Nürnberg 27.11. –29.11.2018 Halle 3/Stand 671 Sondergetriebe GSC Schwörer GmbH Antriebstechnik Oberbränder Straße 70 79871 Eisenbach www.gsc-schwoerer.de GSC.indd 1 27.08.2018 09:36:27 INSERENTENVERZEICHNIS HEFT 11/2018 abat, Bremen ...............................................17 AKL-tec, Alsdorf ..........................................31 AMI, Luckenbach ........................................27 Arnold Verladesysteme, Stuttgart .......28 Combilift, Gallinagh (Irland) ..................39 Covestro, Leverkusen ...................................9 CROWN Gabelstapler, Feldkirchen .......15 Dematic, Heusenstamm .........................35 EFAFLEX, Bruckberg ......................................3 FLEXLIFT Hubgeräte, Bielefeld ...............33 Galler, Kulmbach ........................................49 GSC Schwörer, Eisenbach ........................49 H+M Hubtechnik, Taunusstein .............35 HANSA-FLEX, Bremen ...............................43 HIT Hafen- u. Industrietechn., Wardenburg .................................................41 Hyster-Yale Deutschland,Neu-Isenburg ....7 igus®, Köln ....................................................28 INTORQ, Aerzen ..........................................29 ITOH DENKI EUROPE, Saint-Pierre-en-Faucigny (Frankreich) ...47 Kocher Regalbau, Stuttgart ................ 4.US Logopak Systeme, Hartenholm .............21 Mayr, Mauerstetten ..................................11 RBS Förderanlagen, Gelnhausen...........25 RULMECA GERMANY, Aschersleben ....23 Ryll, Gescher.................................................12 STAHL CraneSystems, Künzelsau ..........19 SOLVING CENTRAL EUROPE SVGCE Schwerlast-Transportsysteme GmbH, Mainz ..............................................51 TEAM GmbH, Paderborn ..........................42 Unitechnik System, Wiehl .......................13 Vahle, Kamen..................................................5 Wulfhorst, Gütersloh ................................26 www.foerdern-und-heben.de TECHNISCH-WISSENSCHAFTLICHER BEIRAT Dr.-Ing. Chr. Beumer, Beckum; Prof.-Dr.-Ing. K. Furmans, Karlsruhe; Prof. Dr.-Ing. W. A. Günthner, München; Prof. Dr. M. ten Hompel, Dortmund; Prof. Dr.-Ing. R. Jansen, Dortmund; Prof. Dr.-Ing. G. Pawellek, Hamburg-Harburg; Prof. Dr.-Ing. habil. L. Schulze, Hannover; Prof. Dr.-Ing. K.-H. Wehking, Stuttgart Robert-Galler-Str. 1 D-95326 Kulmbach +49 9221 700-0 info@galler.de www.galler.de Palettenlagerung - Durchlauflager - Lagerbühnen - Kragarmregale - Verfahrregale - Silo- und Lagergebäude www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/01-02 49 besuchen Sie uns im Internet: www.galler.de

AUSGABE