Aufrufe
vor 3 Wochen

f+h fördern und heben 11/2019

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
  • Logistik
f+h fördern und heben 11/2019

F+H NACHGEFRAGT „IM

F+H NACHGEFRAGT „IM DIREKTEN AUSTAUSCH MIT KONTINENTALEUROPA“ Erst kürzlich hat das Softwarehaus Configura Sverige AB mit Hauptsitz in Linköping/Schweden eine deutsche Tochtergesellschaft in Berlin gegründet, die Configura GmbH. Welcher Gedanke sich hinter der Gründung der Dependance verbirgt und wie sich ein neues Büro in Deutschland eventuell auf das Produktportfolio auswirken könnte, erklärt uns Alexander Tutt, Business Development Manager der Configura GmbH. Herr Tutt, die Configura Sverige AB hat kürzlich eine deutsche Tochtergesellschaft in Berlin gegründet, die Configura GmbH. Wie kam es dazu, beziehungsweise welche Intension steckte dahinter? Alexander Tutt: Configura befindet sich momentan in einer starken Wachstumsphase. Der deutsche Markt ist einer der wichtigsten Märkte Europas und bietet mannigfache Möglichkeiten für den Einsatz unserer Lösungen, vor allem im Materialflusssegment. Wir arbeiten so eng mit unseren Kunden zusammen, dass wir sie Partner nennen und so unterstützen wir heute schon viele Unternehmen dabei, ihre Prozesse zu simplifizieren und zu optimieren. In der Vergangenheit hat es sich als richtig erwiesen, Kundenbeziehungen vor Ort zu pflegen und dadurch mehr über die einzelnen Unternehmenskulturen zu erfahren. Letzten Endes basieren unsere Partnerschaften immer auf gegenseitigem Vertrauen und Verständnis. Die zentrale Lage von Berlin erleichtert uns zudem den direkten Austausch mit Kontinentaleuropa. So profitieren zum Beispiel unsere Kunden in Holland, Spanien und der Ukraine von unserer Fähigkeit schneller vor Ort sein zu können. Ihr Unternehmen entwickelt unter anderem Simulationssoftware für Materialfluss und Lager. Steht die Gründung eines Büros in Deutschland möglicherweise auch mit angestrebten Veränderungen des Produktportfolios in Zusammenhang? Alexander Tutt: Die Fördertechnikbranche ist ein Markt, in dem wir bereits mehrere Jahre Erfahrung vorweisen können. Unser Produktportfolio ändert 14 f+h 2019/11 www.foerdern-und-heben.de

MENSCHEN UND MÄRKTE sich mit jedem Partner, den wir gewinnen. Unsere Komplettlösung bezieht sich weniger auf die reine Simulation von Materialfluss und Lager, sondern eher auf eine exakte Raumplanung und Konfiguration. Das heißt, dass wir mit Herstellen verschiedener Branchen, welche komplexe Produkte mit hoher Konfigurationsfähigkeit anbieten, zusammenarbeiten können. Aufgrund unserer offenen Plattform lässt sich unsere Lösung nicht nur mit Simulationssoftware, sondern auch mit vielen Systemen von Drittanbietern verknüpfen, zum Beispiel SAP, Sketch-Up oder Yulio. Die Geschwindigkeit, mit der Intralogistikanlagen an neue Anforderungen angepasst werden müssen, hat in den zurückliegenden Jahren massiv zugenommen. Wie können Sie den Planer von Intralogistikanlagen vor diesem Hintergrund bei seinem Tagesgeschäft unterstützen? Alexander Tutt: Hier sprechen Sie direkt das Herzstück und das Rückgrat unserer Software an: Parametrisch-grafische Konfiguration. Unser Produkt CET Designer ermöglicht dem Planer die schnelle und vor allem fehlerfreie Platzierung der Produkte und Systeme im zu analysierenden Intralogistiklayout unter Berücksichtigung aller denkbaren Konfigurationen und funktionalen Limitierungen. Komplexe Berechnungen großer Systeme laufen automatisiert ab. Dies erspart dem Planer nicht nur Zeit, sondern auch dem Personal aus dem Vertrieb und der Produktion, die nach einer kurzen Trainingsphase ebenfalls mit CET Designer an derselben Zeichnung mitarbeiten können. Wie grenzen Sie sich dahingehend von Wettbewerbern ab? Alexander Tutt: Configura hat circa 30 Jahre Entwicklungsarbeit in die parametrisch-grafische Konfiguration investiert. Während andere Softwarehäuser ihre Lösungen auf katalogbasierten Daten aufbauen, kreieren wir smarte Produkte, die auf Algorithmen basieren. Lassen Sie es mich prägnant so formulieren: Wir haben mit der Software CET Designer den kompletten Design-, Konfigurations- sowie Verkaufs- und Bestellprozess kombiniert und somit revolutioniert. Alle komplexen Berechnungsprozesse bleiben hierbei im Hintergrund verborgen, wodurch sich der Nutzer ausschließlich auf den Zeichenprozess konzentrieren kann. Mithilfe der Softwarelösung CET Designer lassen sich Ideen in die Realität umsetzen: Etwa die Raumplanung und Konfiguration einer Lagerhalle Werfen wir noch einen Blick in die Zukunft: Das Stammhaus der Configura Sverige AB mit Sitz in Schweden ist durch Tochtergesellschaften in Göteborg, Grand Rapids, Kuala Lumpur, Shenzhen sowie seit jüngstem in Berlin international vertreten. Was glauben Sie: Welche Veränderungen wird vor allem der neue Standort in Deutschland mit sich bringen und was versprechen Sie sich davon? Alexander Tutt: Deutschland im Allgemeinen und Berlin im Speziellen sind beliebte Tore zum Rest Europas, die wir mit der Errichtung des neuen Standortes nun aufstoßen. Präsenz bei unseren Partnern ist uns wichtig. Neue Partner in Mitteleuropa und die einhergehende Konvergenz mit verschiedenen Unternehmenskulturen werden durchaus viele Veränderungen mit sich bringen. Aber wir bei Configura sind genauso anpassungsfähig wie unsere Software und sehen diesen Veränderungen mit großer Freude entgegen. Die Fragen stellte Marie Krueger, Redakteurin f+h Fotos: Configura www.configura.com 26. Nov. 2019 Paderborn ProStore ® _ Logistik 4.0 _ Warehouse Management _ Materialflusssteuerung Das WMS für Ihre Intralogistik _ Pick-by-Voice, -Vision, -Light _ Staplerleitsystem _ Leitstand _ KPI mit Logistics Intelligence _ Smart Devices _ Cloud-ready Weitere Infos unter www.team-pb.de

AUSGABE