Aufrufe
vor 3 Wochen

f+h fördern und heben 11/2019

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
  • Logistik
f+h fördern und heben 11/2019

DIE KUNST DES HEBENS

DIE KUNST DES HEBENS Industrieroboter schweben lassen und präzise auf den Punkt an ihren Einbauort dirigieren: Kein Kunststück, sondern Arbeitsalltag unserer Kunden. Profitieren auch Sie von richtungsweisenden ABUS Kranlösungen. 02261 37 - 148 verkauf@abus-kransysteme.de www.abus-kransysteme.de

EDITORIAL MEHR SORGFALT, BITTE! Neulich auf dem Deutschen Logistik-Kongress in Berlin: Zum Einstieg in den Kongress wurde ein Video gezeigt. Man sah unter anderem Personen, Bestandteil der Veranstaltung war eine begleitende Fachausstellung, beim Aufbau der Präsentationsstände. So weit, so gut. Ganz und gar nicht gut war aber eine Szene in dem Film: Der Reporter nutzte einen Gabelhubwagen wie einen Tretroller und kurvte damit freudestrahlend zwischen den Firmenständen der Ausstellung umher. Was wollte er uns damit beweisen? Dass er nicht zwischen einem Mitgänger- Flurförderzeug und einem Mitfahr-Gerät unterscheiden kann? Bleibt nur zu hoffen, FÜHRUNGSKRÄFTE SOLLTEN STETS MIT GUTEM BEISPIEL VORANGEHEN – AUCH IM UMGANG MIT FLURFÖRDERZEUGEN dass jemand von den anwesenden Personen den Reporter auf sein Fehlverhalten aufmerksam und dem Treiben schleunigst ein Ende gemacht hat. Gänzlich unverständlich ist es allerdings, dass seitens des Kongress-Veranstalters, der Bundesvereinigung Logistik, diese Sequenz bei der Freigabe des Videos nicht moniert und darauf bestanden wurde, diese aus dem Film zu entfernen. Denn wir alle sollten die Wirkung von derartigem Fehlverhalten im Umgang mit Flurförderzeugen auf die Kollegen im Lager nicht unterschätzen. Darum gilt: Aufgabe von Führungskräften sollte es sein, stets mit gutem Beispiel voranzugehen – auch was den Einsatz von Flurförderzeugen anbelangt. Winfried Bauer – Chefredakteur – w.bauer@vfmz.de

AUSGABE