Aufrufe
vor 3 Wochen

f+h fördern und heben 11/2019

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
  • Logistik
f+h fördern und heben 11/2019

Umgeschlagene Paletten

Umgeschlagene Paletten in 8 Stunden Still RX60-25 MAX 363 Still RX60-25 STD 339 06 Still RX60-25 ECO 307 Still RX60-25 MAX+BQ 334 Still RX60-25 STD+BQ 318 Durchschnittswert der von uns getesteten 2,5- bis 3-Tonnen-Elektro-Vierradstapler 318 Steuerknauf soweit über den Anschlag hinausdrehen, dass der Knauf beim Geradeausfahren immer in der richtigen Position steht. Kommen wir zur Hubmaststeuerung: Hier stehen uns zwei Bedienhebel am Kopf der Armlehne zur Verfügung. Zum Heben/ Absenken und Neigen des Hubmasts betätigen wir den linksseitigen Steuerhebel, für den Seitenschieber müssen wir den rechten Joystick greifen. Der Hubmast lässt sich sehr präzise steuern. In der High-Performance-Ausführung des RX60 − 25 kW Pumpmotor anstatt 20 kW – ist die Hubgeschwindigkeit enorm. Wir messen ohne Last gut 66 cm/s − ein Rekordwert! KRAFTVOLL UND PRODUKTIV Auch beim Fahren spüren wir die Kraft der High-Performance- Ausführung. Anstelle von Fahrmotoren mit einer Leistung von 2 × 8,5 kW verfügt dieses „Vorserienmodell“ des RX60 über Antriebsmaschinen mit einer Power von 2 × 9,6 kW. In den endgültigen Standardserien wird eine Antriebsvariante mit 2 × 10,5 kW verfügbar sein. Im Fahrprogramm „Maximal plus Sprint-Modus“ ist der Stapler sehr spritzig und wir erreichen im Nu eine Fahrgeschwindigkeit schneller als 22 km/h. Die Kombination aus Beschleunigung, Fahren und Heben führt auf unserem Parcours zu einer Produktivität von 363 umgeschlagene Paletten in einem Zeitraum von acht Stunden. Der leistungsstärkste von uns getestete Dieselstapler in dieser Gewichtsklasse erzielte einen Wert von 358 und der bis dato effektivste Elektrostapler brachte es auf 339 Paletten in acht Stunden. Durchschnittswert der von uns getesteten 2,5- bis 3-Tonnen-LPG-Stapler Durchschnittswert der von uns getesteten 2,5- bis 3-Tonnen-Diesel-Stapler 333 335 LEISTUNGSSTARK IM ENERGIESPARMODUS Unser Testfahrzeug ist beeindruckend schnell unterwegs, bleibt dabei aber immer berechenbar, das gilt auch für den Bremsvorgang im Maximal-Modus. Auch der RX60 speist mit der beim Bremsvorgang freigewordenen Energie die Antriebsbatterie. Dabei ist der von uns gemessene Anteil der nutzbaren regenerativen Energie vergleichsweise hoch. Diese Energierückgewinnung macht den RX60-25 High Performance zu einem sehr energieeffizienten Elektro- Gegengewichts stapler. Nach unseren Messungen lässt sich mit der Lithium-Ionen-Batterie (670 Ah/80 V) selbst im Modus „Maximal“ eine praktische Einsatzdauer von beinahe 13 Stunden erzielen. Neben dem Komfort des zwischenzeitlichen Aufladens, punktet die Lithium- Ionen-Technologie mit einem hohen Wirkungsgrad. Im Vergleich zur Bleisäurebatterie, die um bis zu 80 Prozent entladen werden darf, ist 30 f+h 2019/11 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 06 Die Lithium-Ionen-Batterie (670 Ah/80 V) bietet genügend Leistung, um 1,5 Schichten auf höchstem Leistungsniveau zu bewältigen 07 Auf dem Standardparcours liefert unser Testkandidat Rekordergebnissen bei den Leistungsmessungen TEST-FAZIT 07 der Betrieb der Lithium-Ionen-Batterie selbst noch bei einer Entladung von bis zu 95 Prozent möglich. Legt man im alltäglichen Betrieb mehr Wert auf Einsatzdauer statt Geschwindigkeit: Mit aktivierter Blue-Q-Funktion lässt sich eine praktische Einsatzdauer von 16 Stunden mit nur einer Batterieladung erreichen, während die Produktivität auf dem Niveau des bislang leistungsstärksten von uns getesteten E-Staplers bleibt. Mit der High-Performance-Variante aus der RX60-Baureihe setzt Still neue Maßstäbe im Segment Elektro-Gegengewichtsstapler. Noch nie war ein Stapler mit Elektroantrieb in unserer langjährigen Testgeschichte so produktiv. Das allein ist schon spektakulär, doch der RX60 setzt noch einen oben drauf: Denn es ist das erste Mal, dass von uns getestete Dieselstapler gleicher Tragfähigkeitsklasse, in Bezug auf Produktivität gegenüber einem Elektrostapler das Nachsehen haben. Da der RX60 im Vergleich zu genannten Verbrennern aber noch mit weiteren Merkmalen punktet, wie geringe Geräuschemissionen, Energieeffizienz, geringer Wartungsaufwand sowie Bedienkomfort und berechenbares Fahr verhalten, scheinen sich die Argumente für Verbrenner in dieser Gewichtsklasse so langsam in Luft aufzulösen. Text und Fotos: Andersom Testing, Theo Egberts und Mark Dohmen Grafiken: VFV, Sonja Daniel 24 Jahre Logistik-Journalismus 426 Ausgaben f+h 23.996 Seiten Logistik-Inhalte Winfried Bauer Chefredakteur/CvD f+h Logistiker machen unser Leben leichter undhalten unsere Wirtschaft am Laufen. Zum Beispiel als Fahrer,Drohnenpilot oder Top-Manager. TauchenSie ein in diesen spannenden Wirtschaftsbereich und entdecken Sie die vielen kleinen und großen Geschichten echter Logistikhelden.

AUSGABE