Aufrufe
vor 3 Wochen

f+h fördern und heben 11/2020

  • Text
  • Betrieb
  • Unitechnik
  • Findling
  • Implementierungspartner
  • Mithilfe
  • Neuhaus
  • Einsatz
  • Produkte
  • Unternehmen
  • Systeme
f+h fördern und heben 11/2020

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME UNITECHNIK MODERNISIERT ZENTRALES PUFFERLAGER IM LAUFENDEN BETRIEB Mithilfe detaillierter Planung und umfangreicher Tests konnte die Unitechnik Systems GmbH die im Rahmen des Retrofits erforderlichen Arbeiten am Blechlager des Unternehmens Scheidt & Bachmann auf ein paar Wochenenden beschränken. Die Produktions- und Logistikprozesse liefen ungestört weiter. Viele Menschen dürften Scheidt & Bachmann wahrscheinlich aus dem Parkhaus kennen. Etliche Parkscheinautomaten und Schrankenanlagen tragen das Logo des Familienunternehmens mit Hauptsitz in Mönchengladbach. Auch viele Fahrkartenautomaten stammen von dem Hersteller. In anderen Lebensbereichen agieren die Mönchengladbacher eher für den Nutzer unbemerkt, wie bei der Steuerung des Bahnverkehrs oder beim Tankstellenmanagement. Rund 3 000 Mitarbeiter aus fast 50 Nationen beschäftigen sich weltweit mit Lösungen für eine mobile Welt. Auch wenn bei vielen Geschäftsfeldern Softwareentwicklung und Servicemanagement im Vordergrund stehen, werden doch auch passgenaue Gehäuse und Schrankenanlagen benötigt. Hier kommt die Blechverarbeitung ins Spiel. Das eingassige Produktionslager am Stammsitz in Mönchengladbach ist das logistische Rückgrat der Blechfertigung. Hier lagern Bleche und Halbfertigteile auf 380 Paletten. Die 2,5 × 1,25 m großen Ladungsträger, für deren Handling ein automatisches Regalbediengerät zuständig ist, können 200 mm hoch beladen werden. Zu beiden Seiten der Regalanlage sind elf Regalspalten mit jeweils 19 Fächern angeordnet. Zwei dieser Regalspalten dienen der Übergabe der Ladungsträger an die Arbeitsstationen. Zwei Vertikalumsetzer übernehmen die Palette von der Übergabeposition und übergeben sie an jeweils einen Verschiebewagen. Dieser wiederum übergibt den Ladungsträger an die Rollenbahn der Bearbeitungsstation. Dort werden die Bleche zugeschnitten, gestanzt und abgekantet. Halbfertigteile werden teilweise wieder zurückgelagert. Nach der Bearbeitung nehmen die Bleche ihre Form für den Einsatz als Gehäuse für Schranken und Automaten an. Um auch in Zukunft intelligente Systemlösungen und Services schnellstmöglich in hoher Qualität bereitzustellen, entschied sich das im Jahre 1872 gegründete Familienunternehmen dazu, auch im Bereich Lagertechnik in State-of-the-Art-Lösungen zu investieren. Die bisher verbauten SPS-Steuerungen stammten nämlich noch aus dem Anschaffungsjahr 1991. Auch die vor 30 Jahren konzipierte Sicherheitstechnik entsprach nicht mehr den heutigen Vorschriften. 14 f+h 2020/11 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 01 02 RETROFIT AN BETRIEBSFREIEN WOCHENENDEN Die Herausforderung bestand darin, die Umstellung ohne Produktionsausfälle durchzuführen. Um dies zu meistern, entschied sich Generalunternehmer Unitechnik gemeinsam mit Scheidt & Bachmann dafür, den Umbau an betriebsfreien Wochenenden vorzunehmen. Zunächst stellte der Generalunternehmer dabei die dezentralen Bereiche für das An- und Abdienen auf die neue Technik um. Anschließend folgte an einem verlängerten Wochenende die Umstellung des Regalbediengeräts und des Lagerverwaltungssystems. Zusätzlich wickelte Unitechnik im Vorfeld viele kleinere Arbeiten vorbereitend ab. Um geeignete Zeitfenster für die Umstellung zu finden, koordinierte Unitechnik die einzelnen Gewerke und hielt dabei enge Absprachen mit dem Betreiber. „Unitechnik hat sich als kompetenter Partner bewiesen und sich intern zwischen den Fachabteilungen gut abgestimmt“, so Christoph Dahmen, leitender Projektingenieur Retrofit-Hardware bei Scheidt & Bachmann. Im Vorfeld wurden zusätzlich intensive Softwaretests anhand von Simulationen durchgeführt, um Steuerungen und Lagerverwaltungssystem vor Ort bereits einsatzbereit implementieren zu können. Scheidt & Bachmann hatte ferner die Möglichkeit, sich die Tests und die Softwaresimulation anzusehen, um sich selbst ein Bild vom Entwicklungsstatus und von der Funktionalität zu machen. Wichtig war für die Softwareentwicklung die Anbindung an 01 Unitechnik bringt auch im Schaltschrankbau eigene Expertise ein und konnte die Schränke individuell an die Erfordernisse beim Umbau anpassen 02 Ein 19-Zoll-Touchscreen ermöglicht seit dem Retrofit die Anlagenübersicht, Regalbelegung, Störungsmeldungen und die Handbedienung des Regalbediengeräts mit einer Fingergeste das SAP-System, damit die Vernetzung zwischen der Produktion und der Verwaltung des Lagers nahtlos funktioniert. VORBEREITUNGEN STELLEN PROBLEMLOSEN ABLAUF SICHER Das vorhandene Steuerungssystem bestand aus fünf Simatic-S5- Steuerungen, die jeweils in einem eigenen Schaltschrank untergebracht waren. Das Migrationskonzept sah vor, jeweils an einem Wochenende einen dieser Schaltschränke auszutauschen sowie den zugehörigen Bereich auf die neue Steuerung umzustellen und in Betrieb zu nehmen. Um die Voraussetzungen für einen schnellen www.foerdern-und-heben.de f+h 2020/11 15

AUSGABE