Aufrufe
vor 3 Wochen

f+h fördern und heben 11/2020

  • Text
  • Betrieb
  • Unitechnik
  • Findling
  • Implementierungspartner
  • Mithilfe
  • Neuhaus
  • Einsatz
  • Produkte
  • Unternehmen
  • Systeme
f+h fördern und heben 11/2020

FLUGHAFENLOGISTIK:

FLUGHAFENLOGISTIK: DEZENTRALE ENERGIEVERTEILUNG ERFÜLLT BREIT GEFÄCHERTES ANFORDERUNGSPROFIL Weiter, schneller, flexibler: Kilometerlange und weit verzweigte logistische Anlagen an Flughäfen stellen hohe Ansprüche an die Förderund Antriebstechnik. Bei der Energie- und Signalverteilung punkten dezentrale Systeme mit Flexibilität, Installations- und Wartungsfreundlichkeit. Es muss schnell gehen, ohne Unterbrechungen oder gar Ausfälle. Schließlich handelt es sich um Gepäckstücke an Flughäfen, die zügig und zuverlässig von A nach B zu transportieren sind, was i. d. R. über weit ausgedehnte fördertechnische Anlagen geschieht. Dies stellt hohe Anforderungen an die eingesetzte Automatisierungstechnik, welche sich möglichst einfach und flexibel installieren lassen und für einen sicheren Betrieb mit problemlosen Wartungsarbeiten sorgen sollte. Ein Weg zum Ziel führt über dezentrale Automatisierungskonzepte und Systeminstallationen und betrifft u. a. die Versorgung der einzelnen Antriebe von Transportlinien mit Energie und Signalen. Realisiert man das Ganze mit einem zentralen Schaltschrank, sind nicht nur unvorstellbare Mengen an Kabel, sondern auch riesige Kabeltrassen erforderlich. So wird die elektrische Installation zu einer unübersichtlichen Materialschlacht. Eine Möglichkeit, dies zu verhindern, ist der Einsatz von Flachleitungssystemen, wie sie z. B. Wieland Electric mit seinem Podis-Energiebus bietet. Mit einem dezentralen Konzept lässt sich die elektrische Versorgung in weitläufigen Anlagen schnell und sicher installieren sowie strukturieren. Ein Beispiel dafür ist der Beijing-Daxing International Airport in China, der im Herbst 2019 fertig gestellt wurde und über das größte Flughafengebäude der Welt verfügt. Für die Gepäckförderanlage wurden ca. 31 km Flachkabel, 750 Verteilermodule und 5 700 Anschlussmodule des Energiebussystems Podis verbaut. Im Vergleich zur konventionellen Installation mit Rundleitungen ermöglicht das modulare Podis-System nicht nur eine flexible Verkabelung, sondern auch kurze Installations- und Inbetriebnahmezeiten mit 70 Prozent Zeit- und 30 Prozent Kostenersparnis. Der Grund dafür sind industriell vorgefertigte und geprüfte Komponenten, die vor Ort einfach zusammengesteckt werden. Zudem macht Podis den Betrieb von Anlagen nahezu wartungsfrei. Der Anschluss geschieht mit Durchdringungskontaktierung. Dabei werden die Querschnitte der Leiter nicht reduziert, sodass ein Entfernen des Kontakts wieder möglich wäre. Einmal installiert, sind die Durchdringungskontakte wartungsfrei für die ganze Lebensdauer der Anlage. Aufgrund des Systemkonzepts können Abgriffe ohne Verdrahtungsfehler gesetzt werden, eine weitere Prüfung ist nicht erforderlich. Auch Erweiterungen und Modifikationen lassen sich einfach und ohne großen Aufwand durchführen, nicht nur während der Inbetriebnahme, sondern auch während des kompletten Anlagenlebenszyklus. Möglich wird dies durch die Flexibilität des Podis-Systems: Die Anschlusskomponenten für die Einspeisung oder den Energieabgriff lassen sich an jeder beliebigen Stelle setzen. INTERNATIONALE ZULASSUNGEN SIND TRUMPF Als einer der zentralen Bestandteile von Flughäfen werden Gepäckförderanlagen über den Globus verteilt in vielen verschiedenen Ländern verbaut. Damit die dafür nötige Installationstechnik ebenfalls weltweit zum Einsatz kommen kann, sind internationale Produkt- und Systemzulassungen eine wichtige Voraussetzung. Das Podis-System besitzt u. a. die Zertifizierungen UL2875 und UL1277 und erfüllt damit alle Installationsanforderungen in den USA. Dort wurde es in großem Umfang z. B. im Zuge eines Flughafenprojekts in Los Angeles eingesetzt. Mit 87,5 Millionen Passagieren im Jahr 2018 ist der Los Angeles International Airport (LAX) der zweitgrößte Flughafen der USA und der viertgrößte weltweit. Für die Erneuerung der Gepäckförderanlage wollten die Verantwortlichen eine dezentrale Installations- 34 f+h 2020/11 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME lösung mit geringem Wartungsaufwand realisieren und entschieden sich hierbei für den Flachleitungsenergiebus Podis. Sowohl die LAX-Sicherheitsfachleute als auch UL- Inspektoren haben das System für den Einsatz in Gepäckförderanlagen zugelassen. 400 V Das System von Wieland ersetzt erstmals die traditionelle Rohr- und Leitungstechnik bei einem Flughafenprojekt in den USA und trägt dazu bei, dass die Installation und Inbetriebnahme um ein Vielfaches schneller als bei der herkömm lichen Methode stattfinden kann. Für die Konfiguration des Energiebussystems steht mit Podis Plan ein Projektierungstool parat, das Planer und Projektierer 24 V bei der energietechnischen Auslegung unterstützt. Dabei lässt sich mit graphischer Podis 7G4 Unterstützung der optimale Aufbau des Energiebusses mit dem idealen Einspeisepunkt ermitteln. Durch die Auswahl passender Schutzorgane können somit die Voraussetzungen für einen sicheren Betrieb geschaffen werden. Darüber hinaus wird eine Überdimensionierung der Leitungen vermieden, wie sie bei „sicherer Auslegung“ aufgrund von Erfahrungswerten üblich ist. Inkonsistenzen oder ungünstige Konfigurationen lassen sich rechtzeitig erkennen und somit kostspielige Fehler bereits in der ersten Stufe der Projektierung vermeiden. BREITES ANWENDUNGSFELD Auch in Sortier- und Verteilanalagen der KEP-Branche sowie in der Lagertechnik spielen dezentrale Systeme ihre Stärken aus. Aktuell Elemente des Podis-Energiebussystems Podis LED 24 V DC RST Verteiler Podis 5 G16 Podis 5 G6 Stromversorgung Podis 7G4 wird in den USA ein Luftfracht- und Verteilzentrum eines Online- Händlers mit dem Energiebussystem ausgestattet. Ausschlaggebend für dessen Einsatz war auch hier vor allem die Systemzulassung nach UL2875, um die Abnahme der elektrischen Installation mit einer einheitlichen Dokumentation zu unterstützen. Fotos: Wieland Electric www.wieland-electric.de IMPRESSUM erscheint 2020 im 70. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel.: 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel.: 06131/992-321, Fax: 06131/992-340, E-Mail: w.bauer@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteur: Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de, Ulla Winter, Tel.: 06131/992-347, E-Mail: u.winter@vfmz.de, (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Daniel, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Sales Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Isabel Faß, Auftragsdisposition Tel.: 06131/992-416, E-Mail: i.fass@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 68: gültig ab 1. Oktober 2020 Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@vfmz.de, www.vereinigte-fachverlage.de Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen, Matthias Niewiem Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Head of Sales: Beatrice Thomas-Meyer, Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Sarina Granzin, Tel.: 06131/992-148, E-Mail: s.granzin@vfmz.de Druck und Verarbeitung Westdeutsche Verlags- und Druckerei GmbH Kurhessenstraße 4 - 6, 64546 Mörfelden-Walldorf Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigte Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Datenschutzerklärung: ds-vfv.vfmz.de Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. www.foerdern-und-heben.de f+h 2020/11 35

AUSGABE