Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 12/2016

f+h fördern und heben 12/2016

FLURFÖRDERZEUGE I

FLURFÖRDERZEUGE I STAPLERTEST Durchaus praxistauglich Der Utilev UT25P stellt sich dem Leistungstest Mit dem Slogan „Einfach gute Gabelstapler“ möchte Hyster seine Budgetmarke Utilev im Markt positionieren. Der Slogan trifft den Nagel auf den Kopf – zumindest was unseren Testkandidaten, den 2,5-Tonnen-Stapler UT25P, anbetrifft. Wir sind positiv von den „Charaktereigenschaften“ des Flurförderzeugs mit Autogasmotor überrascht. Der Link zum Staplertest Den Testbericht können Sie im E-Paper lesen. Hier der zugehörige Link. http://bit.ly/stapler16_7 Wertung + Bauweise + Bedienung + Geringer Kraftstoffverbrauch – Standardmäßige Reifenwahl – Ablageflächen – Position des Auspuffs Die mechanischen Hebel für die Mastbedienung sind in einem richtigen gegenseitigen Abstand angeordnet und sorgen für eine präzise Bedienung der Gabel „Pick by Tap“ Jungheinrich-Horizontal-Kommissionierer mit Funkbedieneinheit im Praxistest Für optimierte Pickprozesse hat Jungheinrich den Horizontal-Kommissionierer ECE 225 auch mit Funkbedieneinheit, dem „easy Pilot“ im Programm. Wie das Steuerungssystem zu handhaben ist und welche Leistungsmerkmale in der Praxis zu erwarten sind, zeigt unser Test. Zum „easy Pilot“-System gehört ein Funksender, der am herkömmlichen Hosengürtel oder an einer maßgeschneiderten Tragevorrichtung griffbereit zur Verfügung steht Der Link zum Staplertest Den Testbericht können Sie im E-Paper lesen. Hier der zugehörige Link. http://bit.ly/stapler16_9 Schlicht und berechenbar H2.5XT von Hyster unter Testbedingungen Mit dem neuen XT hat Hyster einen Budget-Gabelstapler auf den Markt gebracht, der für einen regelmäßigen Einsatz konzipiert wurde. Wir haben aus der Serie den H2.5XT mit Autogasmotor getestet und die Unterschiede zu den Premiummodellen der Fortens-Baureihe des Herstellers ausfindig gemacht. Die offene Konstruktion des Gabelträgers und die übersichtliche Anordnung von Ketten und Schläuchen sorgen für eine gute Sicht durch den dreiteiligen Hubmast Wertung + 100 % Hyster Look&Feel + Bedienung + Kraftstoffverbrauch – Standardmäßige Reifenwahl – Befestigung der Fußmatte − Auslassrichtung des Auspuffs Der Link zum Staplertest Den Testbericht können Sie im E-Paper lesen. Hier der zugehörige Link. http://bit.ly/stapler_16_10 24 f+h 12/2016

STAPLERTEST I FLURFÖRDERZEUGE Freien Blick für sicheres Arbeiten Der Elektrostapler E25R von Linde stellt sich dem Praxistest Vor kurzem lancierte Linde Material Handling seinen neuen Elektrostapler vom Typ E25-Roadster aus der E20-E35- Serie. Auffälligstes Merkmal des Flurförderzeugs ist die Optimierung der Gesamtkonstruktion in puncto Arbeitsökonomie und Fahrsicherheit. Wir vergleichen den Newcomer mit dem Basisstapler der Baureihe, den wir im Jahr 2014 getestet haben. Wertung + Sicht nach vorne und oben + Leistungen aufgrund des stabilen Fahrverhaltens + Solide und stabile Bauart – Position Handgriff am Ein-/ Ausstieg – Erreichbarkeit des Ablagefachs unter der Armlehne – Fehlender Handgriff beim Rückwärtsfahren Für die präzise Steuerung des Hubmasts ist die Armlehne mit der Linde-Load- Control-Bedienung ausgestattet Der Link zum Staplertest Den Testbericht können Sie im E-Paper lesen. Hier der zugehörige Link. http://bit.ly/stapler16_11 Auswirkungen einer Geschwindigkeitsreduzierung bei Lagerfahrzeugen auf die Leistungsbilanz Flurförderzeuge für die Lagertechnik wie Schubmaststapler und Elektroniederhubwagen mit Fahrerstandplattform können Geschwindigkeiten von bis zu 15 km/h erreichen. Aus Gründen der Sicherheit wollte ein großer Logistikdienstleister die Geschwindigkeiten mit der seine Flurförderzeuge im Lager unterwegs sind auf ein Limit von 10 bzw. 8 km/h reduzieren. Doch wie sehr würde sich diese Maßnahme auf die Sicherheit im Lager auswirken? Welche Auswirkungen hat es auf die Produktivität und den Energieverbrauch, wenn langsamer gefahren wird? Für eine objektive Antwort leitete der Fahrzeuglieferant des Unternehmens diese Frage an Andersom Testing weiter, die entsprechende Untersuchungen vor Ort durchführen sollten. Nach Rücksprache mit dem Betreiber entschied man sich für Messungen und Datenerhebungen bei Schubmaststaplern und Elektroniederhubwagen mit Fahrerstandplattform. Diese Flurförderzeuge machen den größten Anteil der im Distributionszentrum zum Einsatz kommenden Lagerfahrzeuge aus. Im Artikel lesen Sie welche Auswirkung eine Reduzierung der maximalen Fahrgeschwindigkeit zugunsten der Sicherheit auf die Produktivität hat. Der Link zum Staplertest Den Testbericht können Sie im E-Paper lesen. Hier der zugehörige Link. http://bit.ly/stapler16_1 Die Messungen mit Elektroniederhubwagen wurden auf fünf unterschiedlichen Fahrstrecken durchgeführt

AUSGABE