Aufrufe
vor 4 Monaten

f+h fördern und heben 12/2017

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 12/2017

#SAPLAGERTRANSPORT

#SAPLAGERTRANSPORT Nahezu 750 Teilnehmer begrüßte der Software-Hersteller SAP zum Infotag Lager- und Transport- Management. Unter dem Motto „Logistik ist live“ stand der Austausch von Logistikdaten in Echtzeit im Fokus, der die Basis für Effizienzsteigerungen sowie künftige Anforderungen der Logistik bildet. Die Redaktion f+h war für Sie vor Ort. Der SAP Infotag Lager- und Transport-Management erfreut sich steigender Beliebtheit. Aus diesem Grund fand er auch zum vorerst letzten Mal in Mannheim statt, denn viel mehr als die aktuell rd. 750 Teilnehmer passen einfach nicht in den großen Veranstaltungssaal des Congress Center Rosengarten. Ganz offensichtlich ist der Informationsbedarf rund um Software im Bereich Lager-Management und Transport-Management sehr hoch. Wer nicht dabei sein konnte, der hatte die Möglichkeit unter dem Hashtag #SAPLagerTransport zumindest via Twitter kleine Ausschnitte zu erhaschen. Etwa die Erkenntnis von Keynote-Speaker Marc Girardelli, einer der erfolgreichsten Skirennläufer der Welt. Er ist der Meinung, dass Erfolg immer schwer sein muss – denn wäre er einfach, dann hätte ihn jeder. Heute ist Girardelli Unternehmer, der in seinem Onlineshop per Konfigurator individualisierte Skiwear anbietet, und so ebenfalls logistischen Herausforderungen Rechnung tragen muss. LOGISTIK IST LIVE In meist zwei parallelen Sessions, jeweils mit dem Fokus auf Lager- Management oder Transport-Management, standen am Infotag insgesamt 14 Vorträge auf der Agenda. Das gemeinsame Motto lau- 22 f+h 2017/12 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 01 ›› komplexer HOLGER SEYBOLD, REDAKTEUR F+H Die Digitalisierung und Vernetzung logistischer Prozesse ist Basis für die immer werdenden Anforderungen der Zukunft tete „Logistik ist live“. So standen Live-Logistikdaten mit einem Datenaustausch in Echtzeit im Fokus. Sie bilden die Grundlage für Zeit- und Effizienzgewinne sowie künftige Anforderungen der Logistik. In mehreren Case Studies zeigten namhafte Unternehmen wie Würth, BSH Hausgeräte, Kölln, Conrad Electronic, SiSi-Werke, Wilo, Heel, Brose, Thyssenkrupp Marine Systems und Siegwerk, anhand von realisierten Projekten ihre Erfahrungen mit der Einführung von SAP-Software-Systemen, die von SAP-Partnern wie Abat, Aberle Software, IGZ, Inconso, Novigo, Prismat, Salt Solutions, SSI Schäfer oder Viastore Software realisiert wurden. So installierte IGZ beim Omni-Channel Elektronik-Retailer Conrad Elektronic SE sogar eine Kombination aus Lager- und Transport-Management-Software, respektive SAP EWM und SAP TM, in einer der modernsten Kommissionier- und Distributionsanlagen in 02 Europa. Von hier aus gehen täglich rd. 40 000 Sendungen in die weltweite Belieferung in mehr als 150 Länder. In Zeiten mit Auftragsspitzen sogar bis zu 70 000 Sendungen pro Tag, was der Anlage den internen Spitznamen „The Beast“ eingebracht hat. INFORMIEREN UND NETZWERKEN Am Ende eines jeden Vortrags standen die Redner als direkte Projektbeteiligte für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung. Hierbei wurden spezifische Fragen zu Lösungsdetails gestellt, die auch meist treffsicher beantwortet werden konnten. Zahlreiche Teilnehmer bekamen auf diese Weise wertvolle Hilfestellungen für ihre eigenen Projekte. Darüber hinaus standen im Foyer Spezialisten von 28 SAP-Partner-Unternehmen sowie von SAP selbst Rede und Antwort. So wurde auch dieser Bereich von den Teilnehmern redlich dazu genutzt, sich detailliert zu informieren. Weiterhin konnten sich die Teilnehmer an Branchentischen – etwa Handel oder Logistikdienstleister – zusammenfinden, um sich mit Branchenkollegen auszutauschen oder einfach nur ihr Netzwerk zu erweitern. Den Namen Infotag trägt die Veranstaltung jedenfalls zu Recht. SEE YOU NEXT YEAR Der nächste Event findet am 6. November 2018 übrigens in Wiesbaden statt. Im RMCC (Rhein-Main Congress-Center) sollen die nötigen Kapazitäten für den stetig wachsenden Zuspruch des Infotags Lager- und Transport-Management zur Verfügung stehen. Holger Seybold Fotos: Aufmacher und 02 SAP, 01 und Personenfoto S. 23 oben f+h, Karte auf S. 23: Stepmap, 123map. Daten: Openstreetmap, Lizenz: ODbL 1.0 01 Auf der Twitterwall wurden alle Tweets unter dem offiziellen Hashtag übersichtlich und ansprechend dargestellt 02 Im Foyer des Kongress-Centers präsentierten – neben SAP mit drei Ständen – weitere 28 Partner ihre Lösungen www.foerdern-und-heben.de f+h 2017/12 23

AUSGABE