Aufrufe
vor 4 Monaten

f+h fördern und heben 12/2017

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 12/2017

FÜR JEDEN EINSATZ DAS

FÜR JEDEN EINSATZ DAS PASSENDE FAHRZEUG Das Unternehmen Still präsentierte im italienischen Werk in Luzzara seine neuen Kommissionierer der OPX-Baureihe, bei deren Entwicklung ergonomische Verbesserungen im Fokus standen. In der Summe neun Kommissionierer und ein Zugfahrzeug ersetzen nicht nur die bestehende Baureihe, sondern ergänzen diese um zusätzliche Modelle. Mit der Variantenvielfalt und neuen Features sollen potenzielle Betreiber für nahezu jeden Anwendungsfall das passende Fahrzeug finden. Im September lud der Flurförderzeughersteller Still zur internationalen Pressekonferenz, um die neuen OPX-Kommissionierer zu präsentieren. Es ging ins italienische Luzzara gut 50 km südlich des Gardasees in der Emilia-Romagna an der Grenze zur Lombardei, wo die neuen Geräte für den europäischen Markt gefertigt werden sollen. Bei der Entwicklung der OPX-Baureihe wurde besonderes Augenmerk auf die Ergonomie gelegt. Ein niedriger Einstieg und mehr Platz im Fahrerarbeitsstand sind nur zwei Beispiele für ein bedienerfreundliches Konzept, bei dem der Fahrerarbeitsplatz individuell auf die Bedürfnisse des Lagerpersonals eingestellt werden kann. ERGONOMIE VERBESSERT Auch die Neuheit „Still Easy Drive“ zahlt auf die Ergonomie der OPX-Baureihe ein. Dahinter steckt ein neu entwickeltes, ergonomisches und optional höhenverstellbares Lenkrad mit integrierter Anzeige- und Bedieneinheit. So hat der Fahrer Parameter wie Batteriestatus und Betriebsstunden stets im Blick. Mithilfe der besonderen Kontur soll der Bediener das Lenkrad in allen Fahrsituationen 40 f+h 2017/12 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME ›› HOLGER SEYBOLD, REDAKTEUR F+H Ganz im Zeichen einer Industrie-4.0-Fertigung ist die neue OPX-Baureihe von Still in hoher Variantenvielfalt verfügbar perfekt umfassen können, lässt der Hersteller hierzu verlauten. Bei Flurförderzeugen mit Mast- und Initialhub oder anhebbarem Fahrerstand kann der Bediener über am Lenkrad integrierte Schaltwippen sowohl den Masthub betätigen als auch den Fahrerstand anheben, ohne dass er dabei die Hände vom Lenkrad nehmen muss. Der pneumatisch gedämpfte Fahrerstand soll laut Still am Markt einzigartig sein. Dieser lässt sich an das Gewicht des Fahrers anpassen, um Humanschwingungen zu reduzieren. Eine weitere Option ist ein höhenverstellbarer Klappsitz für Einsätze auf langen Fahrstrecken. In Kombination mit dem pneumatisch gedämpften Fahrerstand profitiert aufgrund einer mechanischen Kopplung auch der Sitz von der pneumatischen Federung. DER ANTRIEB ALLE FAKTEN ZUR OPX-BAUREIHE – BITTE UMBLÄTTERN! Bei den Highspeed-Kommissionierern mit dem „Plus“, respektive OPX 20 Plus und OPX 25 Plus, die sich durch eine Geschwindigkeit von 14 statt 12 km/h auszeichnen, kommt ein neues 5-Rad-Fahrwerk zum Einsatz. Mit dessen Hilfe soll das Antriebsrad immer genügend Traktion haben – vor allem bei Kurvenfahrten. Das Feature „Curve Speed Control“ reduziert abhängig vom Lenkwinkel die Geschwindigkeit in Kurven automatisch. Ein 3-kW- Drehstrom-Fahrmotor sowie ein Drehstrom-Lenkmotor in 24-V- Technik sollen eine hohe Leistung bei geringerem Energieverbrauch sowie lange Wartungsintervalle sicherstellen. Mit dem Effizienzmodus Blue-Q sollen sich laut Angaben des Herstellers bis zu sieben Prozent Energie ohne nennenswerte Leistungseinbußen einsparen lassen. Dabei eignen sich die Horizontalkommissionierer mit ihren Batteriekapazitäten von bis zu 620 Ah auch für Mehrschichteinsätze. Optional sind die Geräte mit Lithium-Ionen-Batterien oder einem integriertem Ladegerät verfügbar. AUSSTATTUNGSMERKMALE INDIVIDUELL ANPASSEN Mit zahlreichen individuellen Anwendungsfeatures lassen sich die Stapler an betreiberspezifische Anforderungen anpassen. Für Betreiber, die häufig in der ersten Ebene kommissionieren, ist optional z. B. ein hydraulisch anhebbarer Fahrerstand erhältlich. Weil das Easy-Drive-Lenkrad zusammen mit dem Fahrerstand in die Höhe fährt, kann der Bediener das Flurförderzeug nicht nur in der ersten Ebene verfahren, sondern spart beim Kommissionieren zudem Zeit durch gleichzeitiges Fahren und Heben oder Senken. Die Key-Features der OPX-Geräte haben wir für Sie auf den nächsten Seiten zusammengefasst. Unterm Strich zielt die neue OPX-Baureihe vor allem auf jene Bereiche, in denen ein hoher Warenumschlag gefordert wird, etwa in den Zentrallagern der Retailer, der Automobilindustrie, in Distributionszentren sowie der Lebensmittelindustrie – also überall dort, wo u. a. Ware mit einer hohen Pickdichte kommissioniert wird und lange Wegstrecken zurückgelegt werden müssen. Der aktive Verkauf der Geräte hat bereits begonnen, die Auslieferung der ersten Fahrzeuge soll im Februar 2018 beginnen. Fotos: Still, f+h, Karte auf S. 41: Stepmap, 123map. Daten: Openstreetmap, Lizenz: ODbL 1.0 www.still.de www.foerdern-und-heben.de f+h 2017/12 41

AUSGABE