Aufrufe
vor 3 Monaten

f+h fördern und heben 12/2020

  • Text
  • Unternehmen
  • Produkte
  • Systeme
  • Logistik
  • Schnell
  • Mitarbeiter
  • Mithilfe
  • Deutschland
  • Anforderungen
  • Beumer
f+h fördern und heben 12/2020

EINEN SICHEREN ANSCHLAG

EINEN SICHEREN ANSCHLAG IM BLICK –‒ KRANTRAINER-QUALIFIKATION NACH DGUV-GRUNDSÄTZEN Kraneinsätze können ein hohes Gefährdungspotenzial bergen. Aus diesem Grund legt die AST Akademie bei der Trainerausbildung für Kranbediener den Fokus auf die richtige Auswahl der Anschlagmittel respektive -techniken. Die Ausbildung erfüllt dabei die berufsgenossenschaftlich definierten Anforderungen für Personen, die Führer von Kranen aus- und fortbilden, sowie deren Befähigung feststellen. 40 f+h 2020/12 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 01 Die AST Akademie stellt den Teilnehmern der Trainerausbildung detaillierte, kranspezifische Unterlagen zur Verfügung Die Praxisausbildung in der AST Akademie basiert auf dem berufsgenossenschaftlichen Grundsatz 309-003 zur Qualifizierung von Bediener von Krane und umfasst u. a. die Sicht- und Funktionsprüfung, das Anheben, Absetzen und das Auspendeln von Lasten sowie Arbeiten mit Einweiser und Anschläger. Im Rahmen der Ausbildung werden grundlegende Fähigkeiten und Fachkenntnisse vermittelt, die im Praxisalltag oftmals vernachlässigt werden. So dürfen z.B. nur nachweislich geprüfte Anschlagsmittel verwendet und verknotete oder verdrehte Ketten gar nicht erst belastet werden. Den Teilnehmern wird vermittelt, dass auch Endschlaufen von Hebebändern beim Anschlagen an den Kranhaken einen Öffnungswinkel von 20° nicht überschreiten dürfen. Matthias Müller hat die Kette fest im Griff, die am Ausleger eines Turmdrehkrans baumelt. „Seht genau hin: Haben wir einen Schnürgang?“, fragt er in die Runde. Die Kursteilnehmer schütteln den Kopf: Nein. „Haben wir eine scharfe Kante?“ Der Sicherheitsingenieur und Inhaber der AST Arbeitssicherheit und Technik GmbH, Blaustein, lässt nicht locker, hakt nach. Denn er weiß, dass es sich beim Anschlagen von Lasten am Kran um ein komplexes Thema mit einem hohen Gefahrenpotenzial handelt. Aus diesem Grund legt der Leiter der AST Akademie bei der Krantrainer-Ausbildung einen Schwerpunkt auf die exakte Gewichtsermittlung der Last und die sich daraus ergebende Wahl der Anschlagmittel. „Ob Ketten, Hebebänder oder Rundschlingen. In diesem Bereich werden in der Praxis noch zu viele Fehler gemacht“, so Müller, der mit dem viertägigen Seminar auf fundiertes Grundwissen setzt: „Geschätzte 80 Prozent der Kranführer in Deutschland fahren ohne rechtskonforme Ausbildung.“ FUNDIERTE AUSBILDUNG MIT SCHWERPUNKT ANSCHLAGMITTEL PowerForce Hebebänder NEU SpanSet Certified Safety Die Aufgabe, das Know-how und die Sicherheit www.spanset.de

AUSGABE