Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 3/2015

f+h fördern und heben 3/2015

FLURFÖRDERZEUGE I

FLURFÖRDERZEUGE I STAPLERTEST Kompletter Gesamteindruck Der Elektro-Dreiradstapler Hyundai 18BT-9 im Test Hyundai präsentierte 2014 eine völlig neue 9er-Staplerserie. Sowohl die Gabelstapler mit Verbrennungsmotor als auch mit Elektromotor wurden mit einem neuen Design und zahlreichen technischen Verbesserungen versehen. In diesem Test steht das Elektromodell 18BT-9 mit 1,8 Tonnen und 48 Volt im Mittelpunkt. Gabelstapler. Schön frisch und ganz bestimmt auffällig und sicher. So auch unser 1,8-Tonnen-Teststapler. Der kompakte Dreirad-Stapler mit doppelten AC-Fahrmotoren und doppeltem Hinterrad ist kompakt und verfügt dennoch über eine 750-Ah- Batterie. Trotz des Formats der Leistungsquelle ist der Einstieg in den Arbeitsbereich recht gut. Die Trittstufe hätte etwas größer sein können, ist aber alles in allem beim Ein- und Ausstieg durchaus brauchbar (Bild 01). Der gewählte Kunststoff ist sehr solide, wenngleich dieser bei nassen Bedingungen recht glatt wird. Ein etwas gröberes Profil wäre hier wünschenswert. nach vorne als auch nach hinten einwandfrei und ist praktisch in der Anwendung. Der Neigungswinkel der Lenksäule kann stufenlos und über eine große Spanne verstellt werden. Ist etwas mehr Beinfreiheit gewünscht, befindet sich die Lenksäule in einer sehr aufrechten Position. In diesem Fall ist die Position des Lenkrads nach unserem Gefühl für eine bequeme Bedienung etwas zu hoch. Hyundai kommt als Gabelstaplermarke in unseren Tests nicht so häufig vor. In den vergangenen Jahren haben wir nur zwei Mal ein Treibgas-Modell und ein einziges Mal einen Dieselstapler aus der 2,5- Tonnen-Klasse unter die Lupe genommen. Dies sollte sich unserer Meinung nach in Zukunft ändern. Die koreanische Marke erneuerte im vergangenen Jahr ihre gesamte Palette mit auffällig modern gestylten Staplern. Nicht nur der frische Entwurf zieht dabei die Aufmerksamkeit auf sich, auch die Details springen ins Auge. Auffallend frisch Wie viele andere koreanische Hersteller verwendet auch Hyundai für die Typenbezeichnung nur ungerade Ziffern. Die 9er- Serie ist der Nachfolger der 7er-Serie. Nicht nur die Zahl ändert sich, sondern auch die Farbe. Während sich die Marke erst in einer orangegelben und später ockergelben Farbe präsentierte, beinhaltet die aktuelle Serie ausschließlich nahezu zitronengelbe Einfache Bedienung Das Platzangebot im Arbeitsbereich ist für ein derart kompaktes Modell großzügig. Die Bodenplatte ist frei von Hindernissen und befindet sich im richtigen Neigungswinkel. Die Höhe der Pedale sowie deren Erreichbarkeit sind prima. Der Komfort auf dem Fahrersitz MSG65 von Grammer ist in Ordnung. Der Sitz ist mit zwei verstellbaren Armlehnen und einer einfach zu bedienenden Gewichtseinstellung versehen. Von der Sitzposition aus sind die Hebel für die Mastfunktionen ebenfalls bequem erreichbar. Sie befinden sich vorne rechts bei der Batterieabdeckung und sorgen für eine präzise Bedienung der Gabelhöhe und Mastneigung. Besonders angenehm ist die Anordnung des Fahrtrichtungsschalters am seitlichen Hubhebel. Dort befindet sich auch eine Drucktaste für die Hupe. Am Neigungshebel finden wir eine Drucktaste vor, um den Mast automatisch in eine vertikale (und die Gabel in eine horizontale) Position zu bringen (Bild 02). Diese Funktion verrichtet ihren Dienst sowohl beim Neigen Die Testergebnisse im Überblick Hersteller/Typ Hyundai/18BT-9 Fahrgeschwindigkeit mit 1 200 kg Last [km/h] Beschleunigung über 27 m [s] Hubgeschwindigkeit mit 1 200 kg Last [cm/s] Fahrmodus High 15,43 8,3 49,32 378 Palettenumschlag pro 8 Stunden Quelle: Andersom Testing/f+h Fahrmodus Normal 15 9 42,66 354 Fahrmodus Economic 12,71 10,5 42,28 346 1) 13,9 9,26 44,72 373 1) Durchschnittswerte der bisher von uns getesteten und vergleichbaren Elektrostapler in diesem Segment 16 f+h 3/2015

STAPLERTEST I FLURFÖRDERZEUGE Testverbrauch [kWh] 6,93 (14,67 kWh/100 Paletten) 6,11 (13,81 kWh/100 Paletten) 5,83 (13,44 kWh/100 Paletten) 4,73 (10,23 kWh/100 Paletten) Praktische Einsatzdauer in Stunden:Minuten (bei max. Batteriegröße inkl. Regeneration) 06:14 07:04 07:25 07:59 01 Die Größe der Trittstufe für den Ein- und Ausstieg ist etwas knapp bemessen, allerdings sehr wohl brauchbar f+h 3/2015 17

AUSGABE