Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 3/2015

f+h fördern und heben 3/2015

FLURFÖRDERZEUGE I

FLURFÖRDERZEUGE I STAPLERTEST 02 Die Masthebel sind gut erreichbar und sorgen für eine präzise Bedienung aller Hydraulikfunktionen 03 Stiftablage, Papierklemme, Becherhalter und 12-V-Anschluss: Dies alles bietet der 18BT-9 standardmäßig 04 Das Armaturenbrett mit farbigem LCD-Bildschirm ist übersichtlich und bietet dem Fahrer die Möglichkeit, aus drei Betriebsmodi zu wählen Sicht und Sicherheit Die Sicht vom Arbeitsplatz aus ist in Ordnung. Das Schutzblech ist auffallend niedrig und bietet direkt vor dem Stapler eine großzügige Sicht. Der dreiteilige Mast ist mit doppelten Zylindern für den Freihub versehen, wodurch die Durchsicht besser ist als bei einem zentralen einfachen Zylinder. Der Mast verfügt sowohl beim Heben als auch beim Senken über eine ordent liche Dämpfung zwischen den Zum Teststapler Abmessungen und technische Daten Länge bis zur Vorderseite des Gabelrückens Gerätebreite Masthöhe (eingezogen) Rahmenhöhe Gabeln (L×B×T) Radstand Bodenfreiheit Überhang Vorderseite/Rückseite Arbeitsgangbreite Maximal zulässige Traglast des Teststaplers Lastschwerpunkt Maximale Hubhöhe Hubhöhe bei maximaler Last von 1 530 kg Freihub 1 975 mm 1 105 mm 2 120 mm 2.065 mm 1 200 × 100 × 35 mm 1 420 mm 90 mm 369/195 mm 3 440 mm 1 530 kg 750 mm 4 735 mm 4 530 mm 150 mm Neigungswinkel Hubmast vorwärts/rückwärts 5°/5° Geschwindigkeiten Hubgeschwindigkeit mit max. Last/ohne Last (Modus High) Hubgeschwindigkeit mit max. Last/ohne Last (Modus Normal) Hubgeschwindigkeit mit max. Last/ohne Last (Modus Economic) Senkgeschwindigkeit mit max. Last/ohne Last (Modus High) Senkgeschwindigkeit mit max. Last/ohne Last (Modus Normal) Senkgeschwindigkeit mit max. Last/ohne Last (Modus Economic) Fahrgeschwindigkeit mit max. Last rückwärts/vorwärts (Modus High) Fahrgeschwindigkeit mit max. Last rückwärts/vorwärts (Modus Normal) Fahrgeschwindigkeit mit max. Last rückwärts/vorwärts (Modus Economic) Antriebstechnik Fahrmotor Hubmotor Batteriekapazität Stabilität 49,32/57,05 cm/s 42,66/48,32 cm/s 42,28/46,42 cm/s 53,20/41,17 cm/s 53,20/41,17 cm/s 48,32/41,17 cm/s 16,88/17,14 km/h 15,21/15,43 km/h 12,86/12,86 km/h 2 × 4,7 kW 14 kW 48 V, 750 Ah Eigengewicht/Prozentsatz Hinterachse 3 457 kg/47,87 % Gewicht bei max. Last/Prozentsatz Hinterachse 5 257 kg/10,75 % Reifen Maß vorne 200/50-10 Maß hinten 15×4,5-8 Hersteller/Marke Mastteilen. Der integrierte Seitenschieber ist praktisch, geht aber mit einem um einige Zentimeter größeren toten Winkel einher. Aufgrund des installierten Hubmasts und des vorhandenen Seitenschiebers hat unser Teststapler eine maximale Tragfähigkeit von 1 530 kg. In der Kabine finden wir rechts neben dem Sitz ein Ablagefach, eine Papierklemme, einen Becherhalter und einen 12-V-Anschluss (Bild 03). Bezüglich der Sicherheit schneidet der Hyundai ebenfalls gut ab. Wird der Becken­ Nexen/Solidpro (Alle Angaben basieren auf Recherchen und Messungen des Testteams und können Abweichungen zu den Herstellerangaben aufweisen) Quelle: Andersom Testing/f+h 18 f+h 3/2015

STAPLERTEST I FLURFÖRDERZEUGE gurt, in auffälligem Orange gehalten, nicht angelegt, folgt eine Warnmeldung. Nur durch Sitzkontakt werden die Mast- und Fahrfunktionen freigegeben. Wenn man also nicht auf dem Sitz Platz genommen hat, sind das Fahren, Heben, Senken oder Neigen nicht möglich. Daneben ist der Teststapler mit einem Panoramaspiegel, einem kompletten Beleuchtungspaket, Blinklicht und einem Signal (Piepton) zum Rückwärtsfahren ausgestattet. Die Handbremse verriegelt den Antrieb vollständig und hält den Stapler an Ort und Stelle. Drei Betriebsmodi wählbar Einer der auffälligsten Merkmale in der Fahrerkabine ist das farbige Display. Dieses bietet alle notwendigen Informationen einschließlich dem Stand der Lenkräder und dem gewählten Fahrprogramm (Bild 04). Eine Gewichtsanzeige der auf genommenen Last ist optional. Der 18BT-9 verfügt über drei Betriebsmodi: Economic, Normal und High. Wir fahren den Stapler mit den standardmäßigen Werkseinstellungen und stellen dabei logische Unterschiede bei der Beschleunigung, Fahrgeschwindigkeit und Hubgeschwindigkeit fest. Im H-Modus zeigt der Hyundai marktkonforme Leistungen. Der Stapler vermittelt einen kraftvollen Eindruck, wobei damit ein erheblicher Energieverbrauch einhergeht. Im N- oder E-Modus gehen die Leistungen und der Verbrauch zurück, dies allerdings weniger stark als gewöhnlich. Der Verbrauch bleibt relativ hoch, wenngleich dies für den durchschnittlichen Nutzer vielleicht weniger ein Hindernis sein wird, da die 750-Ah-Batterie Wertung + Einfache Bedienung + Berechenbarkeit + Solide Konstruktion – Höhe der Lenksäule – Rutschige Trittstufe bei – Nässe – Energieverbrauch einen ordentlichen Tageseinsatz ermöglicht. Womöglich bietet eine genaue Abstimmung der diversen Parameter noch einen Vorteil. Wer von der 750-Ah-Batterie nicht genug hat, kann über die Seitentür schnell und einfach die Batterie auswechseln (Bild 05). Dies ist auch im konventionellen Verfahren möglich, da der Hyundai beide Optionen bietet. Berechenbar und solide Bei der Arbeit fällt die gute Berechenbarkeit des Hyundai 18BT-9 auf. Dank der Curve- Control-Funktion behält er in scharfen Kurven seinen Kurs bei. Das Maß des Abbremsens mit dem Fahrpedal ist gut, könnte unserer Ansicht nach jedoch etwas höher sein. Die uns unbekannten koreanischen Nexen-Vollgummireifen vermitteln einen positiven ersten Eindruck. Ebenso positiv ist die auffallend solide Konstruktion des Gabelstaplers. Das Fahrgestell, die Karosserie, die Seitentür des 05 Der Batteriewechsel ist sowohl seitlich als auch im konventionellen Verfahren möglich Batterieabteils, die Batteriefachabdeckung, das Schutzdach und der Mast: Alles ist stabil und robust. Dies komplettiert den Gesamteindruck dieses Koreaners: Er sieht modern aus, verfügt über die nötigen Sicherheitsvorkehrungen, ist berechenbar zu bedienen und erbringt erwartungsgemäße Leistungen. Um auch den energiebewussten Kunden zufriedenzustellen, muss Hyundai jedoch noch einige Herausforderungen meistern. Text/Fotos: Theo Egberts, Andersom Testing IMPRESSUM Materialfluss, Warenwirtschaft und Logistik-Management erscheint 2015 im 65. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel. 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteurin: : Dipl.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. (FH) Petra Gottwald (PG) Tel. 06131/992-320, Fax: 06131/992-340 E-Mail: p.gottwald@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel. 06131/992-321, E-Mail: w.bauer@vfmz.de Holger Seybold (Sey), Tel. 06131/992-254, E-Mail: h.seybold@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel. 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Redaktionsassistenz: Monika Schäfer, Tel.: 06131/992-361, E-Mail: m.schaefer@vfmz.de, Eva Helmstetter, Gisela Kettenbach, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Grafik und Layout Sonja Schirmer, Doris Buchenau, Anette Fröder, Conny Grothe, Melanie Lerch, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Andreas Zepig (verantwortlich für den Anzeigenteil) Tel. 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 62: gültig ab 1. Oktober 2014 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@industrie-service.de, www.engineering-news.net Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD-ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. f+h 3/2015 19

AUSGABE