Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 3/2015

f+h fördern und heben 3/2015

KURZ NOTIERT Gesutra ist

KURZ NOTIERT Gesutra ist neuer Mitsubishi-Gabelstapler- Händler für Norddeutschland Ab sofort ist die Gesutra GmbH aus Bremen der neue exklusive Händler für Mitsubishi Gabelstapler in Norddeutschland. Damit endet die Zusammenarbeit zwischen Mitsubishi und der Norgatec GmbH aus Hamburg. Gesutra ist ein Produktions- und Handelsunternehmen mit Standorten in Europa und Asien und seit mehr als 30 Jahren mit dem Hauptsitz fest in Norddeutschland verankert. Ein Standbein der Unternehmensgruppe umfasst den Vertrieb und den Service für Flurförderzeuge. Mit dem Exklusivvertrag von Mitsubishi Gabelstapler bietet Gesutra nun die ganze Produktpalette von Mitsubishi in den Postleitzahlengebieten 20 bis 28 an. „Mitsubishi verfügt über eine überzeugende Produktpalette an Gabelstaplern und Lagertechnik“, so Gesutra- Geschäftsführer Dr. Jörg Lührs (Bild). „Vor allem überzeugt hat uns die innovative Entwicklungsarbeit hin zu mehr Vielseitigkeit, Ökologie und Leistungssteigerung.“ www.mitsubishi-gabelstapler.de Neue Van-Carrier schonen die Umwelt Der HHLA Container Terminal Burchardkai hat Mitte Januar zwölf neue Van-Carrier in Betrieb genommen. „Mit den neuen Van-Carriern haben wir die Fahrzeugflotte des Container Terminals Burchardkai weiter ausgebaut. Vor allem zu Spitzenzeiten können wir so die Leistungsfähigkeit des Burchardkais zusätzlich steigern“, so Dr. Stefan Behn, im HHLA-Vorstand zuständig für das Segment Container. Die im Würzburger Werk von Terex Port Solutions gefertigten diesel-elektrischen Fahrzeuge erfüllen die Vorgaben der Europäischen Union nach der Schadstoffgrenzwert-Stufe 4: Pro Kilowattstunde Leistung stoßen sie nur noch max. 0,5 g Stickoxide (NO x ) und 0,025 g Feinstaub (PM) aus. Verglichen mit den Vorgänger-Fahrzeugen, die noch der Schadstoffgrenzwert-Stufe 1 unterlagen, emittieren die neuen Van-Carrier 94 Prozent weniger Stickoxide sowie 95 Prozent weniger Feinstaubpartikel und sparen pro Fahrzeug jährlich mehr als 130 000 kg CO 2 ein. Insgesamt sind auf dem Terminal jetzt 133 Van-Carrier im Einsatz. www.hhla.de Geis übernimmt Logistik für Grundig In den vergangenen Jahren hat sich das Unternehmen Grundig breiter aufgestellt – auch kleine Haushaltsgeräte, Produkte zur Körperpflege sowie Elektrogroßgeräte zählen jetzt zum Portfolio des europäischen Vollsortimenters. Die Lagerung, Kommissionierung und Distribution von mehr als 700 verschiedenen Grundig-Artikeln übernehmen jetzt die Geis Industrie Service GmbH (GIS) sowie die Geis Transport und Logistik GmbH (GTL). Ziel der Zusammenarbeit zwischen dem Elektronikkonzern und dem Logistikdienstleister war es zunächst, die beiden vorherigen Grundig-Standorte, die sich in Süd- und Westdeutschland befanden, an einem Ort zusammenzuführen. Nach einem Evaluierungsprozess fiel die Wahl auf das Multi-User Logistik- und Technologiezentrum von Geis in Erlangen-Frauenaurach, in dem Grundig mehr als 10 000 m² zur Verfügung stehen, inklusive Sonderflächen zum Kommissionieren und Kennzeichnen der Waren. www.geis-group.com Technisch-Wissenschaftlicher Beirat Dr.-Ing. Chr. Beumer, Beckum; Prof.-Dr.-Ing. K. Furmans, Karlsruhe; Prof. Dr.-Ing. W. A. Günthner, München; Prof. Dr. M. ten Hompel, Dortmund; Prof. Dr.-Ing. R. Jansen, Dortmund; Dipl.-Ing. M. Kramm, Mönchengladbach; Prof. Dr.-Ing. G. Pawellek, Hamburg-Harburg; Prof. Dr.-Ing. habil. L. Schulze, Hannover; Prof. Dr.-Ing. K.-H. Wehking, Stuttgart Galler Lager- u. Regaltechnik GmbH Robert Galler Str.1 • 95326 Kulmbach Tel.: 09221 700-0 • Fax: 700-149 www.galler.de • info@galler.de www.galler.de Anzeige Galler.indd 1 15.01.2015 08:14:44 Dematic erweitert Lösungsspektrum Die Dematic Group, Lieferant integrierter Technologien für die Automatisierung der Intralogistik, hat vor kurzem die FSU Investments Limited übernommen. FSU ist Mehrheitseigner der SDI Group Limited, Hersteller von Sortiertechnologie für Hänge- und Liegeware mit Sitz in Royston/Großbritannien. Mithilfe der Investition erweitert Dematic sein Leistungsspektrum im Bereich Auftragsabwicklung für die Märkte Bekleidung, Einzelhandel und E-Commerce. www.dematic.com Goodman realisiert Logistikzentrum für Havi Logistics Um die weitere Expansion in Europa sicherzustellen, beauftragte die Havi Global Logistics GmbH, Logistikdienstleister in der Systemgastronomie, den Immobilienentwickler Goodman am Standort Rheinberg ein 12 000 m² großes Logistikzentrum mit umfangreicher Kühltechnik zu realisieren. Havi Logistics mietet die Immobilie zunächst für einen Zeitraum von zehn Jahren und wird das Kühllager als Umschlagplatz für die deutschlandweite Waren- Distribution nutzen. Die Bauarbeiten auf dem Grundstück in Rheinberg haben bereits begonnen. Goodman plant, die fertige Immobilie im Sommer 2015 an den Betreiber zu übergeben. www.goodman.com 6 f+h 3/2015

Manz stattet neuen Standort von Logistikdienstleister Hammer mit Regaltechnik aus Der Aachener Logistikdienstleister Hammer GmbH & Co. KG hat Manz Lagertechnik, Wiehl, als Lieferant für sein neues, rd. 100 000 m² großes Logistikzentrum im Bedburger Gewerbegebiet Mühlenerft beauftragt. Der Intralogistikspezialist wird das Distributionszentrum mit Regaltechnik für insgesamt 60 000 Palettenstellplätze ausstatten. Die Übergabe des ersten Bauabschnitts fand im November 2014 statt. Damit wird die Zusammenarbeit fortgesetzt, die 2009 mit der Realisierung von 30 000 Palettenstellplätzen am bisherigen Standort in Pulheim begann. Hammer hat im Frühjahr 2014 mit dem Bau des von Investor Goodman entwickelten Logistikzentrums begonnen. Im vollen Betrieb sollen am Standort 750 Mitarbeiter beschäftigt werden. Im Fokus steht die Warendistribution einer bekannten Baumarktkette. Das komplette Projekt soll im Mai 2015 abgeschlossen werden. www.manz-lagertechnik.de Aldi optimiert britisches logistisches Netzwerk mit PSIglobal Die britische Tochter der Supermarktkette Aldi hat das Standardsystem PSIglobal für die strategische Planung, Steuerung und Optimierung von logistischen Netzwerken von der PSI Logistics GmbH, Berlin, erworben. Mit dem Einsatz des Systems beabsichtigt Aldi u. a. die Transportprozesse zwischen den Logistikzentren in Großbritannien und Irland zu verbessern. www.psilogistics.com Still siegt im Volkswagen-Logistikinnovations-Wettbewerb Nominated Supplier – so dürfen sich die zehn Sieger des vom Volkswagen Konzern in Kooperation mit dem Institut für Produktionsmanagement (IPM), Hannover, ausgelobten Wettbewerbs „Logistikinnovationen“ fortan nennen. So auch die Still GmbH, Hamburg. Der Flurförderzeughersteller erhielt die Auszeichnung für die im Rahmen des „Marion-Projekts“ erzielten Forschungsergebnisse. Dabei steht „Marion“ für „Mobile autonome, kooperative Roboter in komplexen Wertschöpfungsketten“ und ist ein vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) initiiertes Projekt. In dessen Rahmen entwickelte Still, gemeinsam mit den Unternehmen Claas, Atos und DFKI, ein Konzept für eine neue Generation autonomer Transportfahrzeuge. Der Entwicklungsfokus lag dabei auf der Maximierung der Flexibilität bei gleichzeitiger Minimierung der Nutzervorgaben für den Einsatz autonomer Fahrzeuge. www.still.de Siemens liefert neue Gepäckfördersysteme für Los Angeles International Airport Das Unternehmen Siemens hat von Southwest Airlines den Auftrag für ein neues Gepäckfördersystem im Terminal 1 des Los Angeles International Airport erhalten. Das Projekt umfasst Layout, Konstruktion, Montage, Inbetriebnahme und Integration eines komplett neuen Erfassungs- und Durchleuchtungssystems (Screeningsystem) für abgehendes Gepäck sowie eine neue Gepäcksortieranlage für ankommendes Gepäck. Die Erweiterungs- und Umbaumaßnahmen finden bei laufendem Betrieb statt und sollen im Sommer 2017 abgeschlossen sein. www.mobility.siemens.com

AUSGABE