Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 3/2017

f+h fördern und heben 3/2017

LAGER Prozesse

LAGER Prozesse vereinfacht Möbelunternehmen stattet Lager mit flexiblen Rollboxen aus Die Tejo-Gruppe, eines der größten Möbelunternehmen Norddeutschlands, hat im April 2016 eine weitere SB-Lagerkaufs- Filiale mit einer Fläche von 3 000 Quadratmetern eröffnet. Das Sortiment reicht von Wohn-, Schlaf- und Badmöbeln über Büromöbel bis hin zu TV- und Hifi-Schränken und Küchen. Ausgestattet wurde das Lager mit entsprechenden Logistiklösungen des Unternehmens Koch-Lagertechnik, Lage/Lippe. Lesen Sie mehr. Die Tejo-Gruppe vereint mit Möbel Schulenburg und Tejo‘s SB-Lagerkauf zwei Einrichtungsmarken. Während sich die acht Schulenburg-Häuser als konventionelle Einrichtungsexperten verstehen, bedienen die 19 SB-Lagerkaufs-Filialen den Discountsektor. In allen Häusern der Unternehmensgruppe finden Kunden alles rund um das Thema Einrichten und Wohnen, Möbel und Küchen, Haushaltswaren, Leuchten und Wohnaccessoires. Mit der Eröffnung der inzwischen neunzehnten SB-Lagerkaufs-Filiale in Zeitz, Sachsen-Anhalt, verfügt das Unternehmen auf einer Verkaufsfläche von 3 000 m² über ein Basis-Sortiment sowie Sonderposten. Flexible Rollboxen im Einsatz Die Lagerung geschieht chaotisch, d. h. die Lagermitarbeiter suchen im Lager den nächsten freien Platz für neu ankommende Ware und geben erst danach diesen Stellplatz im DV-System ein. Um diesen Prozess zukünftig zu vereinfachen, begab sich Tejo auf die Suche und wurde in dem Unternehmen Koch-Lagertechnik fündig, einem Hersteller von Lagerund Transportgeräten für die Intralogistik. Da das Lagertechnikunternehmen ebenso auf Sonderanfertigungen spezialisiert ist, wurde gemäß den Anforderungen der zukünftigen Betreiber eine Lagerlösung entwickelt, bestehend aus 300 Rollboxen/Corletten. Um die Verbindung zwischen Warenannahme und -ausgabe sicherzustellen, wurde ein Lastenaufzug installiert. Auch für das im Untergeschoss befindliche 400 m² große Kleinmöbellager suchte das Möbelunternehmen nach einer Variante, um den Raum platztechnisch optimal ausnutzen zu können. Auch in diesem Fall entschied sich Tejo für Rollboxen in einer Sonderhöhe von 1,2 m aus dem Hause Koch. Somit lassen sich jetzt auch bei einer geringen Deckenhöhe zwei Transportgeräte übereinander stapeln. Selbst empfindliche Gegenstände können sicher und schnell gelagert und in kompletten Kommissionen ausgeliefert werden, ohne dass Beschädigungen entstehen. Die gestapelten Rollboxen bilden vor diesem Hintergrund eine Einheit, ein „bewegbares Regal“, welches sich einfach abbauen und verfahren lässt. Doch nicht immer muss eine komplette Rollbox bewegt werden, da die Entnahme von Kleinmöbeln (überwiegend für Selbstabholer) vielfach in Form von Einzelstücken geschieht. So gelangen palettierte Kleinmengen per Hubwagen über den Lastenaufzug z. B. in die Warenausgabe. Im Falle einer größeren Lieferung gleichartiger Teile, lassen sich auch ganze Rollboxen mithilfe des Lastenaufzugs zur Warenannahme transportieren. Regalkontrollen entfallen Ein weiterer nicht zu unterschätzender Aspekt dieser flexiblen Lösung ist der Verzicht der seit einiger Zeit vorgeschriebenen wöchentlichen und jährlichen Regalkontrollen – da man auch sonst keine Regale im Einsatz hat, ein nicht zu unterschätzender Vorteil, den das Handelsunternehmen ausnutzt. Einen Teil der Rollboxen möchte Tejo- Marktleiter Christian Weise zukünftig mit zusätzlichen Einlegebögen – bestehend aus zwei Einlegestangen und einer Spanplatte – in zwei Ebenen unterteilen. Die erforderlichen Auflagestangen als Unterzüge liefert Koch-Lagertechnik. Mithilfe dieser Stangen lässt sich die letzte Luft aus den Rollboxen entfernen – denn auch Teile, die in kleineren Verpackungen zu lagern sind befinden sich im Sortiment des Möbelhauses. Foto: Koch Lagertechnik www.koch-lagertechnik.de 42 f+h 3/2017

MARKT Der Alleskönner, der mitfährt Das multifunktionsfähige Beladekomfort-System vom Typ Xetto aus dem Hause Hoerbiger ist so kompakt konzipiert, dass es in jedem Kleintransporter Platz findet. Xetto lässt sich von einer Person mit wenigen Handgriffen und ohne großen Kraftaufwand gemeinsam mit der Ware verladen. Schlüsselkomponente ist ein von Hoerbiger entwickeltes System aus Mikro-Hydraulik und Kinematik. Xetto nimmt die Ladung (bis 2 500 kg) auf wie ein Transportwagen. Dann wird das Gerät zum Hubwagen, liftet seine Fracht auf bis zu 800 mm Ladekantenhöhe in das Fahrzeug, „klettert“ hinterher und findet seinen Platz unter der Ladung. Ebenso einfach ist auch das Entladen: Der Lastathlet fährt aus dem Fahrzeug heraus, verschafft sich einen festen Stand, wird auf den letzten Metern wieder zum Hubwagen und ermöglicht dem Anwender so den sicheren, kraft- und rückenschonenden Transport zum Einsatzort. www.xetto.de Mobile Verladerampe mit Vorderachse zur 3-Seiten-Verladung Die Mobile Verladerampe BKV1013 (Tragfähigkeit: 10 t) aus dem Hause Butt ist eine häufig verwendete Verladerampe zur gleichzeitigen Be- und Entladung von mehreren Lkw/Containern. Mithilfe einer mechanischen Winde (wahlweise: elektromechanischem Antrieb) lässt sich die Verladerampe von der letzten Einsatzhöhe auf die neue Verladehöhe bringen. Die Mobile Verladerampe wird an den Lkw/Containern in Stellung gebracht oder die Lkw rangieren rückwärts an die Rampe. Die mit Gasdruckfedern unterstützten Überfahrlippen werden auf den Boden des Lkw/Containers umgelegt. Zur Sicherung der Rampe dienen Ketten und ein Bremskeil. Nach Beendigung des Be- bzw. Entladevorgangs wird der Sicherheitsketten-Schnellverschluss gelöst und die Überfahrlippen in Neutralstellung gebracht. Die Rampe ist bereit für den nächsten Ladevorgang. Aufgrund der verbreiterten Plattform und der zusätzlich nach links und rechts ragenden Überfahrlippen lassen sich gleichzeitig drei Fahrzeuge be- bzw. entladen oder es kann von einem Fahrzeug in ein weiteres Fahrzeug direkt umgeladen werden. Zum Verfahren ist die Rampe mit einer kardanisch aufgehängten Gabelklammer versehen (wahlweise: Vorrichtung zur Aufnahme per Ballenklammer). Der komplette Ladevorgang lässt sich von nur einer Person schnell und sicher erledigen. Änderungen hinsichtlich Abmessungen oder Tragfähigkeit setzt der Hersteller individuell um. BAUREIHE FK KOMPAKT-HUBTISCH MIT EINFACHSCHERE, UNIVERSELL EIN- SETZBAR BAUREIHE FK KOMPAKT-HUBTISCH MIT DOPPELSCHERE, KURZE PLATT- FORM, HOHER HUB www.butt.de Individuelle Lösungen für die Fördertechnik Die komplexen Anforderungen von Industrie 4.0 und Robotik stellen auch die Fördertechnik vor neue Herausforderungen. Bei der VGS-Automatisierungstechnik GmbH ist ein Teil des Sondermaschinenbaus exakt auf diese Problematik ausgerichtet. Individuelle Förderlösungen für die Bereiche Automotive, Möbel, Logistik und die Metall verarbeitende Industrie zählen mit zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. Intelligente Förderanlagen und smarte Logistik sind für das Team von VGS gelebter Alltag. Neben der Neukonstruktion befasst man sich auch mit der Überarbeitung und Ergänzung vorhandener Fördertechnik. www.vgs-web.de BAUREIHE FE STANDARD FÜR EUROPALETTE Eckendorfer Straße 115 D- 33609 Bielefeld FON +49.(0)521.78 06-0 FAX +49.(0)521.78 06-110 verkauf@flexlift.de www.flexlift.de f+h 3/2017 43 FLEXLIFT_Anzeige_131114.indd 2 18.11.14 12:42 Flexlift.indd 1 09.03.2015 14:53:32

AUSGABE