Aufrufe
vor 9 Monaten

f+h fördern und heben 3/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 3/2018

04 Innovation -

04 Innovation - Konstruktion - Produktion Pierau.indd 1 08.02.2018 10:43:35 Wertstoffcontainer Gefahrgut-Container Umwelt-Lagertechnik Stapler-Anbaugeräte Besuchen sie uns halle 9, stand a31 BAUER GmbH Eichendorffstr. 62, 46354 Südlohn, Tel.: +49 2862 709-0, Fax: -156 info@bauer-suedlohn.de, www.bauer-suedlohn.de weiter. Die Stromversorgung geschieht über ein externes Netzteil oder mit einem Zusatzmodul über PoE (Power over Ethernet). GROSSE AUSWAHL AN SCHALT- UND BEDIENGERÄTEN Zu den Funkschaltgeräten, die sich in das sWave.NET-Netzwerk integrieren lassen, gehören unterschiedliche Positionsschalter und auch berührungslose Schaltgeräte z. B. Funk-Lichttaster. Interessant für die Materialflusstechnik ist auch ein kompaktes Funk- Bedienterminal oder „Andon-Taster“. Über dessen zweizeiliges Display kann z. B. ein Kommissionierauftrag angezeigt werden, den der Bediener über einen der drei frei belegbaren Taster quittiert. Zu den Anwendungsmöglichkeiten des Funknetzwerks gehören neben den bereits erwähnten Kanban- und Kommissionierregalen auch die Torüberwachung in Versandzentren sowie Fahrerlose Transportfahrzeuge. So sind z. B. die Beladestationen für die Weasel-FTF von SSI Schäfer jeweils mit einem Funk-Positionsschalter ausgerüstet: Der Behälter betätigt den Rollenhebel des Schalters und fordert dadurch das FTF an. NEU ZUR LOGIMAT: FUNKSENSOR FÜR BEHÄLTERERKENNUNG Auf der Logimat 2018 wird Steute einen neuen Funksensor vorstellen, der gezielt für die Erkennung von Kleinteilebehältern auf Rollenbahnen bzw. in Durchlaufregalen entwickelt wurde. Als Betätigungselement kommt eine groß dimensionierte Wippe zum Einsatz. Ein integrierter Lagesensor erfasst berührungslos die Position der Wippe. Der Neigungswinkel und die Schalthysterese, bei denen ein Signal ausgelöst wird, lässt sich über die sWave.NET-Software individuell konfigurieren. Über ein durchdacht konzipiertes Rastelement lässt sich der Lagesensor werkzeugfrei und mit wenigen Handgriffen an Rollen- 18 f+h 2018/03 www.foerdern-und-heben.de Bauer-GmbH.indd 1 05.02.2018 07:36:52

LOGIMAT-VORSCHAU F+H EXTRA 04 Auf der Logimat zeigt Steute einen neuen Funksensor. Beim Einsatz z. B. in E-Kanban-Regalen erkennt der Neigungssensor die Bewegung der Wippe und gibt über die Access Points ein Funksignal an die E-Kanban-Steuerung bahnen bzw. Regalen führender Hersteller (Bito, item, SSI Schäfer, Trilogiq usw.) montieren und fixieren. Der hierfür entwickelte Spannclip schafft die Voraussetzung für den universellen Einsatz nach dem Motto „One type fits all“. Den Anlass für diese Neuentwicklung gab die große Nachfrage nach netzwerkfähigen Schaltgeräten in E-Kanban-Regalen. Steute hat diese Nachfrage bislang aus dem Standardprogramm der sWave.NET-Funkschaltgeräte bedient – mit kabellosen Positionsschaltern und Lichttastern. Mit dem RF RW-NET steht nun ein Schaltgerät zur Verfügung, das von Grund auf für diesen Anwendungsfall entwickelt wurde und neben den technischen Funktionalitäten auch einen kommerziellen Vorteil bietet: Der Funk-Lagesensor wurde mit starkem Blick auf die Kostenoptimierung konstruiert und eignet sich nicht nur für Anwendungen in E-Kanban-Regalen, sondern z. B. auch für die Belegungserkennung in Förderanlagen. Auf der Logimat 2018 kann der Besucher des Steute-Messestandes B 35 in Halle 5 nicht nur den neuen Funk-Lagesensor und andere Funkschaltgeräte kennenlernen, sondern mithilfe einer VR-Brille auch eine virtuelle Fabrik besuchen, in der diverse Applikationsmöglichkeiten des sWave.NET-Funknetzwerks aufgezeigt werden. Fotos: Aufmacherfoto, 1, 2, 4 Steute, 3 SSI Schäfer Autor: Andreas Schenk, Produktmanager Wireless, steute Schaltgeräte GmbH & Co. KG, Löhne www.steute.de DIES IST KEIN PAKET SONDERN EINER VON 15 MIO. DATENSÄTZEN, DIE TÄGLICH VERARBEITET WERDEN MÜSSEN Besuchen Sie uns Nur Auto-ID Lösungen aus einer Hand sorgen für perfekte Datentransparenz Die größte Herausforderung in der Logistik liegt nicht nur im Transport von Sendungen, sondern vor allem im Erfassen und Managen der Daten, die durch diese entstehen. Auto-ID Lösungen von VITRONIC decken mit perfekt aufeinander abgestimmten Hard- und Softwareprodukten aus eigener Entwicklung die gesamte Datenerfassung, -visualisierung und -auswertung ab. Somit bilden sie die optimale Grundlage für die Umsetzung ganzheitlicher Logistik 4.0 Konzepte. VITRONIC – The Auto-ID Solution. Halle 13.–15. MÄRZ 3 - Stand 3D10 www.vitronic.de www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/01-02 19

AUSGABE