Aufrufe
vor 9 Monaten

f+h fördern und heben 3/2018

  • Text
  • Fuh
  • Heben
  • Foerdern
f+h fördern und heben 3/2018

BESSER WERDEN ANSTATT

BESSER WERDEN ANSTATT NUR ZU WACHSEN − BEUMER GROUP PRÄSENTIERT SICH MIT ZUKUNFTSWEISENDER STRATEGIE Im Rahmen der Pressetage Ende Januar gab die Beumer Group Einblicke in das aktuelle Geschehen im Unternehmen sowie über neue Entwicklungen. Im Fokus stand unter anderem der Residential Service, der im Kontext eines umfassenden Customer Service angeboten wird. Doktor Christoph Beumer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Beumer Group, präsentierte zudem die Strategie „The best, not the biggest“, mit der sich das Unternehmen für die Zukunft im Zeitalter Industrie 4.0 rüstet. ›› das MANFRED WEBER, REDAKTEUR F+H Das traditionsreiche Maschinenbauunternehmen macht sich mit ambitionierten Strategien fit für digitale Zeitalter Die Beumer Group liefert für Online-Händler Hochgeschwindigkeits-Sortieranlagen und für Flughafenbetreiber effiziente Gepäckfördersysteme. Als Systemanbieter sorgen wir dafür, dass diese sich in ihrer Leistung den stetig steigenden Anforderungen anpassen“, so Beumer im Rahmen der Pressetage in Beckum. „Unser aktueller Auftragseingang in diesen beiden Segmenten ist sehr erfreulich. Allerdings stellt sich heutzutage die Frage: Wie kann ein Mittelständler eine wachsende Zahl an Aufträgen mit gewohnt hoher Qualität zur Zufriedenheit der Kunden abwickeln?“ Um genau dieser Situation zu begegnen, habe sich die Beumer Group die Strategie „The best, not the biggest“ auf die Fahnen geschrieben. Mit dieser Strategie wird sich die Unternehmensgruppe in den kommenden fünf Jahren konsequent auf die Qualität ihrer Produkte und Systeme respektive Kundenservice konzentrieren. „Um als Familienunternehmen unsere Wettbewerbsfähigkeit zu steigern, müssen wir permanent unsere Produkte verbessern aber auch neue auf den Markt bringen“, so Beumer. Dazu habe die Unternehmensgruppe seit Jahren ein umfassendes Ideen- und Innovationsmanagement, fest in ihre Strategie integriert. 42 f+h 2018/01-02 www.foerdern-und-heben.de

MENSCHEN UND MÄRKTE Innovative Steigtechnik MIT START-UPS INS DIGITALE ZEITALTER Das Bestehende optimieren und etwas Neues schaffen. Dies gilt vor allem im Zeitalter der digitalen Transformation. Anlagen und Systeme werden leistungsstärker und bieten immer höhere Geschwindigkeiten und vielfältige Chancen. „Wenn es irgendwann möglich sein wird, einen Stahlträger im 3D- Druckverfahren herzustellen, wird das die Maschinenbaubranche revolutionieren“, prognostiziert Beumer. „Was wir brauchen, ist ein disruptiver Angriff von außen. Denn die neuen Wettbewerber, die den Fortschritt vorantreiben, heißen Apple, Google und Facebook.“ Diesen disruptiven Angriff schafft sich die Beumer Group selbst – mit der Gründung eigener Startups: Teil der Strategie sind zwei Ausgründungen in Dortmund und Berlin, welche die Unternehmensgruppe zusätzlich zu ihrer bestehenden Innovationsabteilung gestartet hat. Diese entwickeln „Minimum Viable Products“ (MVPs), also minimal ausgestattete Prototypen, die einen nachhaltigen Mehrwert schaffen sollen. Ein Ziel ist die Logistik für digitale Geschäftsmodelle respektive die Entwicklung neuer Geschäftsmodelle, die bestehende Geschäftsmodelle von außen angreifen können. MEHR ALS KLASSISCHER KUNDENSERVICE „Um wettbewerbsfähig zu sein und Kunden überall auf der Welt zuverlässig zu unterstützen, haben wir in der Vergangenheit unsere Internationalisierung konsequent vorangetrieben und weltweit Niederlassungen gegründet und ausgebaut“, berichtet Beumer. Vor allem wegen dieser globalen Aufstellung hat der Systemanbieter seinen Customer Support schon früh zu einem eigenständigen Geschäftsfeld ausgebaut, die Dienstleistung in den vergangenen Jahren konsequent optimiert und mit dafür ausgebildeten Mitarbeitern ausgeweitet. Inzwischen beschäftigt der Systemanbieter weltweit etwa 1 000 Mitarbeiter in diesem Geschäftsfeld. Die Dienstleistungen umfassen u. a. Ersatzteilversorgung, vorbeugende Instandhaltung, laufende Wartung und den Betrieb der Anlagen. An das Personal des Customer Supports stellt Beumer hohe Anforderungen. Bei den lokalen Ansprechpartnern wird viel Wert darauf gelegt, dass sie dem gleichen Kulturkreis angehören und die gleiche Sprache sprechen wie der Kunde. Eine Komponente ist dabei der Residential Service. Damit können Betreiber die Verantwortung für Verfügbarkeiten, Leistung und Wirtschaftlichkeit ihrer Materialflüsse an die Spezialisten von Beumer übertragen. Diese sind für einen problemlosen Anlagenbetrieb auch dauerhaft vor Ort anwesend. „Als Familienunternehmen tragen wir Verantwortung für unsere Mitarbeiter, unsere Kunden und die Gesellschaft“, so Beumer abschließend. „Deswegen entwickeln wir uns auch stetig weiter: konsequent von innen heraus.“ Mit der neuen Strategie rüstet sich die Beumer Group für die Zukunft und ist auf einem guten Weg ins digitale Zeitalter. Fotos: Beumer Group, f+h, Karte auf S. 43: Stepmap, 123map. Daten: Openstreetmap, Lizenz: ODbL 1.0 Mit kurzen Wegen die Effizienz der Arbeitsabläufe optimieren und die Arbeitssicherheit steigern. Damit Sie beides erreichen, bieten wir Ihnen die passenden Lösungen für alle Arbeiten über dem Boden: Laufsteganlagen, Treppen und Überstiege, motorisch verstellbare Arbeitsbühnen, Leitern und Rollgerüste. Besonders praktisch: Modulare Laufsteganlagen aus dem Schnell- Lieferprogramm können Sie individuell konfigurieren. Sicherheit pur: Die rutschemmende Trittauflage clip-step R13 R13-zertifizierte Trittauflage mit extra hoher Rutschhemmung. Für eine optimierte Trittsicherheit bei unseren Stufenleitern, selbst in R13-Arbeitsbereichen. www.beumergroup.com Halle 3, Stand 3C09 Für Dr. Christoph Beumer, Vorsitzender der Geschäftsführung der Beumer Group, ist die Gründung eigener Start-ups die konsequente Reaktion auf die Herausforderungen der Digitalen Transformation Wir bieten Ihnen 15 Jahre Qualitätsgarantie auf unsere Produkte „Made in Germany“. GÜNZBURGER STEIGTECHNIK GMBH D-89312 Günzburg Phone +49 (0) 82 21 / 36 16 - 01 E-Mail info@steigtechnik.de www.steigtechnik.de

AUSGABE