Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 4/2015

f+h fördern und heben 4/2015

100 % mehr Lebensdauer

100 % mehr Lebensdauer 50 % mehr Einschaltdauer DER NEUE DEMAG KETTENZUG DC-COM Unser Demag Kettenzug DC-Com war schon immer die wirtschaftliche Alternative für den alltäglichen Einsatz. Jetzt haben wir sein Leistungsspektrum vergrößert: Mit einer verdoppelten Lebensdauer und bei einer um 50% erhöhten Einschaltdauer bietet der DC-Com bereits in der Basisversion deutlich mehr Wert. ■ FEM-Einstufung: 2m bis 4m ■ 60 % Einschaltdauer ■ 4 Baugrößen von 80 – 2.000 kg Die weiteren Merkmale des DC-Com: ■ Plug & Lift und Plug & Drive – alle elektrischen Anschlüsse sind steckbar ■ Schützsteuerung 24 V ■ Hohe Sicherheit durch Bremse im Laststrang vor der Rutschkupplung angeordnet ■ Zuverlässiger Betrieb bei -20 °C bis +45 °C ohne Reduzierung der Einschaltdauer ■ Einsatz auch bis 60 °C möglich ■ Serienmäßig zwei Hubgeschwindigkeiten ■ Betriebsstundenzähler und Diagnose-Schnittstelle ■ Getriebe bis zu 10 Jahre wartungsfrei ■ Gehäuse mit hochwertiger Pulverbeschichtung www.demagcranes.de

EDITORIAL DER ANTRIEB ■ Sicher ■ Flexibel ■ International Logistikimmobilien: Über das Renditeobjekt hinaus gedacht Besuchen Sie uns! Halle 15, Stand Nr. H31 Der Markt für Logistikimmobilen in Deutschland und Europa ist äußerst facettenreich. Dabei reicht das Spektrum zum Beispiel vom Bedarf – das dürfte vor allem Investoren interessieren – über die Standortfrage, den Bau und Finanzierungsaspekte von Miete bis Kauf. Was den Bedarf anbelangt, so geben hier nach wie vor die Logistikdienstleister, der Handel und seit geraumer Zeit vor allem das stetig wachsende Segment des E-Commerce den Ton an. Glaubt man den Einschätzungen von Experten, so wird sich daran auch in Zukunft nichts ändern. Und so gehen Prognosen für den Onlinehandel bis zum Jahre 2017 europaweit von einem Umsatz in diesem Segment von nahezu 200 Milliarden Euro aus. Gegenüber dem aktuellen Stand entspräche das Der Kontrakt bestimmt die Lösung einer Steigerung um fast 70 Prozent. Vor allem hinter dieser Entwicklung, aber auch für den stationären Handel und die Industrie werden für die nächsten Jahre hohe Bedarfe an Logistikflächen stehen. Der Bedarf wird befriedigt zum einen mit Bestandsimmobilien und zum anderen mit Neubauten. Wobei etwa drei Viertel des Bedarfs über den Bau neuer Logistikimmobilien gedeckt werden. Für den Neubau gilt in besonderer Weise, dass, soll die Investition dauerhaft wirtschaftlich bleiben, der Immobilie ein nach Möglichkeit flexibles Logistikkonzept zu Grunde liegt und gleichzeitig ein Gebäude zu realisieren, das in seiner Konstruktion dieser Flexibilität Rechnung trägt. Wie das im Einzelnen aussehen kann und muss zeigt der Beitrag „Logistikgebäude bedarfsgerecht planen“ (s. S. 14 und 15). Aber auch Bestandsimmobilien lassen sich an neue beziehungsweise veränderte Nutzungsbedingungen in Bezug auf die Abläufe der innerbetrieblichen Logistik anpassen. Wie sich das im Falle des Dienstleisters BLG in dessen Logistikzentrum auf dem ehemaligen Neckermann-Gelände in Frankfurt am Main gestaltete zeigt der Beitrag auf den Seiten 26 und 27. Deutlich wird, dass sich innovative Logistikkonzepte in einem Neubau sicherlich am besten realisieren lassen, eine Bestandsimmobilie dem aber nicht unbedingt nachstehen muss. Reiner Wesselowski (Herausgeber) Das Getriebe ■ Starke Lagerung ■ Geräuscharmer Lauf ■ Hohe Leistungsdichte Der Motor ■ Hohe Effizienz ■ Weltweite Standards ■ Alle Einsatzbedingungen Die Antriebselektronik ■ Kompakte Bauform ■ Einfache Inbetriebnahme ■ Skalierbare Funktionalitäten Weiter Leistungsbereich Flexible Komplettlösungen Hohe Systemeffizienz DerAntrieb.com Getriebebau NORD GmbH & Co. KG Fon +49 (0) 4532 / 289-0, info@nord.com Member of the NORD DRIVESYSTEMS Group

AUSGABE