Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 4/2015

f+h fördern und heben 4/2015

KRANE UND HEBEZEUGE

KRANE UND HEBEZEUGE Einmal um die eigene Achse Drehen und Schwenken im Ex-Schutz-Bereich in der chemischen Industrie Handhabungs-Manipulatoren werden in verschiedenen Industriezweigen zum Heben und Bewegen schwerer Lasten eingesetzt. Die Dalmec GmbH, Aying, Tochterunternehmen der Dalmec S.p.A., Cles/Italien, hat nun einen pneumatischen Handhabungs-Manipulator weiterentwickelt, der auch Dreh- und Schwenkbewegungen ausführen kann. Im Ex-Schutz-Bereich eines Betriebes der chemischen Industrie wird der Inhalt aus Fässern aller Art, zum Beispiel aus Stahl- Rollsicken-Fässern, Kunststofffässern und -kanistern sowie Fibre Drums umgefüllt. Dabei werden nur exakt abgewogene Teilmengen entnommen. Für diese Aufgabe lieferte die Dalmec GmbH einen pneumatischen Handhabungs-Manipulator des Typs Partner Equo. Im Gegensatz zu anderen Manipulatoren kann dieser verschiedene Produkte nicht nur heben, verschieben und positionieren, sondern sie auch drehen und schwenken, was dem Betrieb ein genaues Dosieren des Fassinhalts erlaubt. Präzises Ausgießen In seiner Grundausführung verfügt der durch pneumatische Ausgleichszylinder gesteuerte Partner Equo über zwei Gelenke: „Das Säulengelenk sorgt dafür, dass sich der Manipulator endlos um die Hauptdrehachse drehen lässt. Der Drehwinkel des mittleren Gelenks zwischen Parallelogramm und Auslegearm ist standardmäßig auf 315 Grad begrenzt“, erklärt Dieter Hager, Vertriebsleiter bei Dalmec. Die Handhabungs-Manipulatoren des italienischen Unternehmens sind jedoch modular aufgebaut; aus einer Grund- einheit, einem Auslegearm und einer Aufnahmevorrichtung. „Das Gerät kann also mit verschiedenen mechanischen oder pneumatisch betätigten Greifvorrichtungen ausgestattet werden. Unter anderem lässt sich auch eine pneumatische Version mit einem Endlos-Drehgelenk und einem pneumatischen Drehantrieb montieren“, so Hager. Dieses dritte Gelenk erlaubt die Ausführung von Dreh- und Schwenkbewegungen. Im chemischen Betrieb können so alle Arten von Fässern sicher gehoben, gedreht und entleert werden. Der Antrieb ermöglicht ein präzises Ausgießen, der Handhabungs-Manipulator kompensiert dabei den Gewichtsverlust und bleibt in der z-Achse stehen, ohne zusätzliche Betätigung einer Steuerungseinheit. Basis dafür ist ein System für die Vertikalbewegung des pneumatischen Ausgleichszylinders, das das Parallelogramm konstant hält und eine gleichbleibende Bewegung sowohl im Leer- als auch im Lastgewicht über den kompletten Bereich des Arbeitshubes sicherstellt. 40 f+h 4/2015

MADE IN JAPAN Je nach individueller Ausformung der Aufnahmevorrichtung können verschiedene Produkte präzise ausgerichtet werden Durch den ausschließlich pneumatischen Betrieb – benötigt werden mindestens 0,6 MPa – ist das Gerät zuverlässig und lässt sich einfach warten. Bei einem Ausfall der Druckluft kann die aufgenommene Last nicht herunterfallen. Daneben fixieren Gelenkbremsen die Hauptdreh- und die mittlere Drehachse sowie die Aufnahmevorrichtungen in jeder vom Bediener angefahrenen Position. Durch den Druckluftbetrieb sind die Manipulatoren von Dalmec außerdem für den Ex-Schutz-Bereich geeignet: „Sie können in einer mit der Atex-Produktrichtlinie 94/9/EG konformen Ausführung passend für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1 oder 2 gefertigt werden“, so Hager. Individuelle Handhabungslösungen Den Partner Equo gibt es ab einem Radius von 2,5 bis 4,5 m für Lasten von bis zu 550 kg und mit einem vertikalen Hub von 1,25 bis 2,45 m. Hager: „Die Ausführung für das Chemieunternehmen hat eine Tragfähigkeit von rund 250 Kilogramm und einen Arbeitshub von 1,4 Meter.“ Grundsätzlich lässt sich jeder Manipulator von Dalmec in seiner Konstruktion und funktionellen Ausstattung auf die individuellen Handhabungsanforderungen im jeweiligen Betrieb abstimmen. So kann die Ausführung stehend, am Boden verfahrbar, hängend oder deckenverfahrbar gestaltet werden. Auch Form und Abmessung des Auslegearms lassen sich individuell anpassen, sodass das Gerät auch in engen Arbeitsbereichen eingesetzt werden kann. Außerdem können Manipulatoren des Typs „Die Greifer werden ebenfalls für den konkreten Anwendungsfall konzipiert“ Dieter Hager Partner und die dazugehörigen Aufnahmevorrichtungen (Bilder auf dieser Seite) entsprechend den Anforderungen der Reinheitsklassen der Lebensmittel-, der pharmazeutischen sowie der chemischen Industrie komplett in Edelstahl gefertigt werden. Grundlage eines jeden Entwurfs sind dabei üblicherweise pneumatisch gesteuerte Handhabungssysteme, die dem natürlichen Bewegungsablauf des Mitarbeiters folgen. „Der Werker selbst muss nur eine geringe Handkraft für die Bewegung aufbringen. An Arbeitsplätzen mit solch ergonomischen Handlingsystemen können auch Arbeitnehmer mit Einschränkungen im Bewegungsapparat eingesetzt werden“, erklärt Hager. Fotos: Dalmec www.dalmec.de Seit 1000 Jahren ringen wir mit hohem Gewicht. Erfolgreich. Eine starke Haltung hat bei Kito lange Tradition. Seit über 80 Jahren meistern wir mit unseren Anwendungen anspruchsvollste Hebesituationen. Von der Automobiltechnik über die Montage- und Gießereiindustrie bis hin zur Stahlerzeugung und dem Offshore-Bereich stehen wir mit unseren Produkten für zuverlässigste Qualität. Dafür werden wir auch in Zukunft kämpfen. ER2 ELEKTROKETTENZUG Bis 20 t Robuste und verschleißarme Ausführung mit 10 Jahren Garantie auf die Bremse Langlebig und leistungsfähig – für härteste Beanspruchung Mit Frequenzumrichter als Standardausführung Frei wählbare Geschwindigkeiten für alle Anwendungsbereiche Kein Schützversagen möglich Weites Produktspektrum mit Traglasten bis zu 20 t KITO HOISTS Always on the safe side Kito Europe GmbH Heerdter Lohweg 93 D-40549 Düsseldorf Telefon +49 211- 52 80 09 - 0 info@kito.net www.kito.net

AUSGABE