Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 4/2016

f+h fördern und heben 4/2016

AUS- UND WEITERBILDUNG

AUS- UND WEITERBILDUNG Forschung ganz nah an der Praxis IFT Stuttgart eröffnet Lernanlage für Kommissionierung Um die manuelle Kommissionierung zu erforschen und weiterzuentwickeln, hat das Institut für Fördertechnik und Logistik (IFT) der Universität Stuttgart ein Lern-Lager für 1 000 Lagerplätze errichtet. Auf einer Fläche von 120 Quadratmetern werden dort vier verschiedene Kommissioniertechnologien eingesetzt und untersucht. Anfang März dieses Jahres fand die feierliche Eröffnung des Lern-Lagers am IFT statt. Das Unternehmen SSI Schäfer ist Hauptsponsor. In seiner Eröffnungsrede schilderte Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Karl-Heinz Das Lern-Lager bietet ein praxisorientiertes Umfeld für den direkten Vergleich der Kommissioniertechnologien in verschiedenen Szenarien Holger Seybold, f+h-Chefredakteur Wehking (Bild), Leiter des IFT, die zukünftige Bedeutung der Anlage für die Forschung, Lehre und Praxis. „Wir sind nun in der Lage für die Kommissionierung, beliebige Szenarien aus der manuellen Kommissionierpraxis abzubilden. So können wir die entsprechenden Prozesse systematisch untersuchen und optimieren.“ In der Abteilung Logistik des Instituts beschäftigen sich unter der Leitung von Matthew Stinson sieben Mitarbeiter und acht studentische Hilfskräfte mit dem Thema Kommissionierung bzw. Kommissionierstrategien. Ab dem Sommersemester 2016 soll das IFT in der Lage sein, das neue Hauptfachpraktikum „Kommissionierung“ anzubieten. Studierende erhalten die Möglichkeit, die Organisation und technische Ausstattung von Kommissioniersystemen (über „Pick by Light“, „Pick by Vision“ und „Pick by Voice“ bis hin zu „Pick by Scan“) interaktiv und praktisch im Lern-Lager kennenzulernen. Darüber hinaus bietet die Anlage Unternehmen die Möglichkeit, Produkte in einer praxisähnlichen Umgebung zu testen oder gemeinsam mit dem IFT Für Prof. Wehking bietet das Lern-Lager nicht nur für Studierende, sondern auch für Unternehmen die Möglichkeit neue Kommissionierlösungen zu entwickeln Kommissionierlösungen zu entwickeln. Das Unternehmen SSI Schäfer steuerte die Regal- und Behältertechnik, das Warehouse- Management-System Wamas, einen Kommissionierarbeitsplatz und -wagen sowie ein „Pick by Light“- System bei. Ferner unterstützte das Unternehmen das Institut beim Projektmanagement. Fotos: IFT Stuttgart/f+h www.uni-stuttgart.de/ift 12 f+h 4/2016

AUS- UND WEITERBILDUNG BÜCHER: FÜR SIE GELESEN „Grün“ ist Pflichtprogramm für Unternehmen. Nicht nur in der Entwicklung und der Produktion, sondern auch in der Logistik. Die Herausgeber der Neuerscheinung „Return on Green“ sind überzeugt: Die Logistik erlangt im Zusammenhang mit Green Management eine neue, zentrale Bedeutung. Denn vor allem hier haben Effizienzsteigerungen große Auswirkungen, namentlich auf die Emission von Schadstoffen. In einem zentralen Kapitel „Eine Grüne Logistik – Intelligente Lösungen für die Zukunft finden“ beschreiben die Autoren eine Vielzahl an attraktiven Möglichkeiten. Das Spektrum reicht von der Gestaltung der logistischen Netzwerke selbst über die Auslegung der entsprechenden Immobilien bis hin zur internen Logistik „von Rampe zu Rampe“. Neben Themen wie einem logistikoptimalen Verpackungsdesign rückt vor allem der „Modal Split“ in den Blickpunkt. Außerdem widmen sich die Autoren dem Thema Logistikkooperationen, die eine naheliegende Lösung sind, um Kosten zu sparen und CO 2 und gleichzeitig Emissionen zu reduzieren. Kenntnisreich und pointiert beschreiben die Autoren, wo der Hebel anzusetzen ist, damit Grüne Logistik ein wirklicher Erfolg wird. Ihr Fazit: Grüne Logistik ist ein lohnendes Revier für die Jagd nach Verschwendung und die Steigerung der Effizienz. Das Buch richtet sich an Geschäftsführer sowie alle Logistikverantwortlichen im Unternehmen, die sich nicht mit dem Status Quo zufrieden geben, sondern einen gezielten Schritt in Richtung Green Management machen wollen. Return on Green – Mit Green Management zum unternehmerischen Erfolg. Norbert Haas, Darya Nassehi und Klaus Dieterich (Hrsg.). LOG_X Verlag GmbH, Ludwigsburg. 160 S., 45 Abbildungen, Preis: 29,- Euro. ISBN: 978-3-932298-59-2 Schaeffler hat die „Wälzlagerpraxis“, das Handbuch zur Berechnung und Gestaltung von Wälzlagerungen, überarbeitet. In Zusammenarbeit mit den Vereinigten Fachverlagen ist das Werk in der 4. Auflage erschienen. Neue Kapitel zeigen die Weiterentwicklung der Wälzlagertechnik u. a. in den Bereichen Mechatronik und Beschichtungen. Die Ausgabe wurde um 400 Seiten erweitert und beschreibt die Kernthemen rotatorischer – und jetzt auch translatorischer – Wälzlager. In der praktischen Umsetzung dieser Themen können damit die Leistungsfähigkeit und Betriebssicherheit vieler Lagerungen in Fahrzeugen, Maschinen, Geräten und Anlagen gesteigert sowie die Kosten gesenkt werden. Das Buch ist für 65 Euro unter www.shop.engineering-news.net erhältlich. als E-Paper Wirbewegen die Fördertechnik Motorrolle PM320HS -ø32 PM500ME -ø50 PM500XE -ø50 PM500VE -ø50 PM500FE -ø50 PM605FE -ø60,5 F-RAT-S PM605XE -ø60,5 Module PM605KT -ø60,5 Kühlraum -30° Mechanische bremse POP-UP Jeder Abonnent von „f+h“ hat ab sofort kostenlosen Zugriff auf das aktuelle E-Paper sowie unser E-Paper-Archiv. Sie sind interessiert? Kontaktieren Sie uns unter vertrieb@vfmz.de oder besuchen Sie unsere Webseite: www.foerdern-und-heben.de 90° Umsetzung in jede Fahrtrichtung Steuerplatine CB018 CBM-105 CB030 CB016B HB510 HBK-608 HBR-605 LCX-901 IB-P01 IB-E03 Besuchen Sie uns : Halle 027 Stand K26 31. Mai -03. Juni -Hannover Zweigniederlassung Deutschland Neumeyerstraße 48 D–90411 NÜRNBERG Tel:+49 911 2526200 /Fax :+49 911 2526201 info@itoh-denki.de www.itoh-denki.de 45° Ausschleusermodul f+h 4/2016 13 FUH_Anzeige_E-Paper_90x130_2014_06.indd 1 19.03.2015 09:16:33 ITOH-DENKI.indd 1 04.04.2016 14:03:39

AUSGABE