Aufrufe
vor 2 Jahren

f+h fördern und heben 4/2016

f+h fördern und heben 4/2016

LOGIMAT NACHLESE

LOGIMAT NACHLESE Interaktives Zusammenspiel von Mensch und Maschine Autonom fahrender Kommissionierer von Still feierte auf der Logimat Weltpremiere Der Kommissionierer iGo neo CX 20 interagiert mit dem Bediener und folgt diesem während des Kommissionierens auf Schritt und Tritt. Auf diese Weise soll der autonome Helfer eine Zeitersparnis von bis zu 30 Prozent bringen – bei signifikant höherer Pickleistung. Das Video Eins muss man Still lassen: Ihre Produktpräsentationen sind aufwändig inszeniert. So auch das „Musical“ zur Weltpremiere des iGo neo CX20, zu der sich zahlreiche internationale Pressevertreter am Vorabend der Logimat in Stuttgart einfanden. Sehen Sie hierzu auch das Video (Link im Kasten) mit Ausschnitten der Veranstaltung. Basis für den iGo neo CX 20 ist der Still Kommissionierer CX 20 mit einer Tragfähigkeit von zwei Tonnen. Diesem Kommissionierfahrzeug haben die Entwickler mithilfe intelligenter Robotertechnologie kognitive Fähigkeiten beigebracht. Das Ergeb- nis ist ein autonomes System, das den Anforderungen von Kommissionieraufgaben gerecht wird. Das intelligent agierende Fahrzeug passt sich der Arbeitsweise des Bedieners an. Es lässt ihm stets den Vortritt und hält gebührenden Sicherheitsabstand, sodass sich dieser frei um das Gerät bewegen kann. Als mitdenkender Verkehrsteilnehmer reiht sich das autonom im Lager agierende Flurförderzeug unabhängig von örtlichen Gegebenheiten in den aktuellen Materialfluss ein. Zudem beachtet es an Kreuzungen, bei Hindernissen oder gegenüber anderen Flurförderzeugen die Verkehrsregeln. Unter diesem Link sehen Sie ein Video zur Veranstaltung http://bit.ly/Still_iGo Umgebungserkennung per Sensorik Möglich wird dieses interaktive Zusammenspiel von Mensch und Maschine durch das integrierte Motion-Tracking-System. Dessen sensorgestütztes 360°-Sichtfeld ermöglicht dem Fahrzeug auf seine Umgebung zu reagieren. So erkennt es die Ab- 38 f+h 4/2016

LOGIMAT NACHLESE Autonome Fahrzeuge unterstützen den Mitarbeiter bei seiner Tätigkeit, dabei wird sich auch die Art der Belastung verändern Holger Seybold, f+h-Chefredakteur sichten des Bedieners anhand seiner Bewegungen und kann mit diesem interagieren. Mithilfe der lasergestützten Umgebungserkennung nimmt der iGo neo CX 20 die komplette Lagertopologie wahr und erkennt neben Regalen oder Hindernissen auch den Bediener und andere Personen. Die an der unteren Frontseite des Fahrzeugs integrierte Personenschutzanlage (PSA) stellt sicher, dass sowohl Umgebung als auch Personen im Umfeld des Fahrzeugs nicht geschädigt werden. Mithilfe der 180°-Panoramaerkennung des integrierten Laserscanners ist ein vorausschauendes Fahren und damit ein frühzeitiges Erkennen und intelligentes Einschätzen von Hindernissen mit einem darauf angepassten und sanften Fahrverhalten möglich. Beschädigungen der auf den Gabeln befindlichen Gebinde durch spontane Vollbremsungen werden so verhindert. Von den Das autonome Lagergerät ist mit intelligenter Robotertechnik ausgerüstet und folgt so dem Bediener bei seiner Kommissioniertätigkeit Scannern wird die Umgebungssituation 84 000 Mal pro Sekunde aufgenommen, während der Rechner die aktuelle Lagertopologie in Echtzeit interpretiert und verwertet. Dabei greift das System auf eine Art Kurzzeitgedächtnis zurück, mit dessen Hilfe es sich merkt, welche dynamischen und statischen Hindernisse es passiert hat. Den Schritt von der klassischen Automatisierung zum autonomen Fahren und Transportieren bewältigt das Flurförderzeug ohne jede Voreinstellung oder eine externe Fernsteuerung. Der Bediener kann das Fahrzeug per Knopfdruck am Ausgangspunkt in Startposition bringen, und schon ist das Gerät einsatzbereit. Müssen längere Fahrtstrecken zurückgelegt oder Kurven gefahren werden, kann der Bediener per Knopfdruck in den manuellen Betrieb schalten oder aber einfach die Plattform des Geräts betreten und losfahren. Der Bediener kann also jederzeit frei entscheiden, ob er das Fahrzeug manuell oder autonom einsetzen möchte, um seine Pickleistung zu steigern. Es spielt dabei keine Rolle, ob rechts, links oder beidseitig kommissioniert wird. Mithilfe seines sensorgestützten Sichtfelds navigiert das Gerät in frei wählbarem Abstand im Lagergang – jedoch immer mit mindestens 50 cm Sicherheitsabstand zum Regal. Damit wird der Still iGo neo CX 20 zum idealen Assistenzsystem für eine effiziente Kommissionierung. Fotos: Still/f+h www.still.de IMPRESSUM Materialfluss, Warenwirtschaft und Logistik-Management erscheint 2016 im 66. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel. 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteur: Holger Seybold, Tel.: 06131/992-254, Fax: 06131/992-340, E-Mail: h.seybold@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel. 06131/992-321, E-Mail: w.bauer@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel. 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Eva Helmstetter, Gisela Kettenbach, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Schirmer, Doris Buchenau, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Andreas Zepig Tel. 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel. 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 63: gültig ab 1. Oktober 2015 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Handelsregister-Nr.: HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteuer-ID: DE149063659 Ein Unternehmen der Cahensly Medien Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer (verantwortlich für den Anzeigenteil), Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-148 Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. f+h 4/2016 39

AUSGABE