Aufrufe
vor 9 Monaten

f+h fördern und heben 4/2018

  • Text
  • Foerdern
  • Heben
  • Fuh
f+h fördern und heben 4/2018

F+H EXTRA TITEL MIT

F+H EXTRA TITEL MIT BREITEM WISSENSSCHATZ BEGEGNET SSI SCHÄFER AKTUELLEN UND ZUKÜNFTIGEN HERAUSFORDERUNGEN LIVE@ Sensible Produkte, lückenlose Dokumentation und komplexe Rahmenbedingungen stellen hohe Ansprüche an die Intralogistik. Sinkende Lagerbestände erfordern häufigere Lieferungen, auch von kleineren Mengen. Erwartungen und Wünsche der Kunden, zum Beispiel nach schneller Lieferung auch bei spätem Auftragseingang, erhöhen die Anforderungen innerhalb der Logistikkette ebenso wie eine Null-Fehler-Toleranz. SSI Schäfer verfügt über Know-how und Technologien, um diese zu erfüllen. Eine leistungsfähige und fehlerfreie Logistik ist ein maßgeblicher Erfolgsfaktor für unsere Kunden. Die Themen Geschwindigkeit und Same-Day-Delivery im E-Commerce- Bereich sind für uns keine neue Herausforderungen“, erklärt Klaus Murko, Vice President Healthcare & Cosmetics bei SSI Schäfer. „Bereits seit langem sind die Durchlaufzeiten bei unseren Healthcare-Installationen sehr kurz. Über diese Erwartungen hinaus kommen die gesetzlichen Anforderungen an eine lückenlose Nachverfolgbarkeit von Chargen und die Überwachung der Mindesthaltbarkeitsdaten. Die Erfassung und der Abgleich von Seriennummern zur Arzneimittelsicherheit ist ebenfalls in vielen Ländern ein Muss. Die Vielzahl von SKUs und die hohe Volatilität machen die Intralogistik hier zur Königsdisziplin.“ Dabei gilt es, eine Vielzahl von gesetzlichen Vorgaben (FMD, DSCSA) und Richtlinien zu erfüllen, die z. B. der Einhaltung der Patientensicherheit dienen. Vor diesem Hintergrund setzt man bei SSI Schäfer auf das Konzept ePedigree: die Kennzeichnung von Arzneimitteln mit einer eindeutigen Nummer und deren lückenlose Dokumentation über den kompletten Lebenszyklus des Präparats. 12 f+h 2018/04 www.foerdern-und-heben.de

KLAUS MURKO, VICE PRESIDENT HEALTHCARE & COSMETICS BEI SSI SCHÄFER Nur wer in der Lage ist, die Bausteine einer Intralogistiklösung aus einer Hand anzubieten, verfügt über die Basis, eine problemlos funktionierende Lieferkette zu realisieren VERGLEICHEN SIE NICHT ÄPFEL MIT BIRNEN! CeMAT 2018, 23.04.-27.04.2018, Halle 24 Stand D05 Diese Rückverfolgbarkeit sorgt für Fälschungssicherheit und erhöht die Qualität der Supply Chain. Der Intralogistikexperte nutzt hier ein umfassendes Lösungsportfolio und erstellt basierend darauf jeweils individuelle Konzepte zur Sicherung der Chargen- und Seriennummern – Wirkung garantiert. Die Schäfer Scan Machines bieten unterschiedliche Lösungen für die Produktidentifikation und stückgenaue Kommissionierung. Zur Identifizierung, Dokumentation und Sortierung von Artikeln kommt Bildverarbeitungstechnologie zum Einsatz. Der integrierte Scanner liest 1D- und 2D-Barcodes von sechs Seiten und sorgt für eine nachvollziehbare Kommissionierung. VOLLAUTOMATISCHE ERFASSUNG UND KOMMISSIONIERUNG Die Kombination aus vollautomatischem A-Frame-Kommissioniersystem und der Schäfer Scan Machine schafft die Voraussetzungen für eine effiziente Einzelproduktkommissionierung und -erfassung nach den Richtlinien des „Tracking & Tracing“ von phar- www.laweco.de

AUSGABE