Aufrufe
vor 8 Monaten

f+h fördern und heben 4/2018

  • Text
  • Foerdern
  • Heben
  • Fuh
f+h fördern und heben 4/2018

PRODUKTE UND SYSTEME DIE

PRODUKTE UND SYSTEME DIE INTELLIGENZ DER INTRALOGISTIK: DIE SOFTWARE MACHT DEN UNTERSCHIED Datenanalyse Wartung/ Fernwartung Verkehrsregelung Auftragsabwicklung Fahrzeuge Benutzeroberfläche Infrastruktur Wie sehr Fahrerlose Transportfahrzeuge in der Lage sind, die Lücke in der Kette automatisierter Prozesse zu schließen, hängt von der Fähigkeit der Leitsteuerung der Flurförderzeuge ab, mit anderen Systemen zu kommunizieren und bei hoher Produktivität einen optimalen Personenschutz sicherzustellen. Mit aufgabenorientierten Konzepten deckt die Leitsteuerungssoftware DS Navios von DS Automotion aus Linz/Österreich die Vielfalt der Anforderungen ab. Bereits seit dem Jahr 1984 produziert die DS Automotion GmbH FTS-Anlagen für Industrie und Gesundheitswesen mit unterschiedlichen Systemansätzen. Ob aufgabenspezifisch entwickelte Fahrzeuge oder automatisierte Serien-Flurförderzeuge: In spurgeführten Systemen folgen die Geräte Magnetbändern oder Induktionsschleifen und ermöglichen – vielfach als Werkstück- oder Plattformträger in der Fließfertigung – eine Flexibilisierung der Montageprozesse. In klassischen Intralogistik-Anwendungen werden i. Allg. frei navigierende Geräte eingesetzt, die ihren Fahrkurs anhand von Orientierungshilfen wie Magnetpunkte im Hallenboden, Laser-Reflektoren oder mithilfe konturbasierter Navigation auf Basis der „Simultaneous Localization and Mapping“-Technologie (SLAM-Technologie) überprüfen. Mit FTS-Anlagen jeder Größe und Komplexität bedient DS Automotion unterschiedliche Anforderungen. Um Antworten auf die applikationsspezifischen Herausforderungen zu finden, hat der Hersteller die FTS-Leitsystemfamilie vom Typ DS Navios entwickelt. Die Software erledigt nicht nur die Berechnung der Fahrkurse für die autonomen Flurförderzeuge. Das Programm übernimmt ferner die Interaktion und Kommunikation mit umgebenden Systemen und ist die Intelligenz hinter den FTS-Lösungen. STEUERUNGEN FÜR SPURGEFÜHRTE UND FREI NAVIGIERENDE FTF Spurgeführte Systeme sind häufig eng mit der Produktionsanlage verbunden, ihre Fahrbewegungen folgen meistens dem Fließ- und Takt- ARTHUR KORNMÜLLER, GESCHÄFTSFÜHRER DER DS AUTOMOTION GMBH Nicht zuletzt aufgrund der vielseitigen Möglichkeiten der Leitsteuerung, gehören FTS-Anlagen von DS Automotion heute sowohl in Produktionsbetrieben als auch in Einrichtungen des Gesundheitswesens zum Standard 54 f+h 2018/04 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 01 01 Spurgeführte FTF ermöglichen eine agile Montage nach den Grundsätzen von Industrie 4.0. Die Steuerung findet mit der FTS-Leitsteuerung DS Navios Trackguide statt schema der Arbeitsplätze. Der Leitsystemkern Trackguide für den Aufbau spurgeführter Fahrzeuge in DS Navios basiert daher auf ähnlicher SPS-Technik wie die Automatisierung der Produktionsanlagen. Die Programmierung findet in der von dort bekannten Entwicklungsumgebung TIA-Portal statt. Mit diesem Standard lassen sich nicht nur in der Automobilindustrie spurgeführte FTF von DS Automotion nahtlos in die kompletten Automatisierungsprozesse integrieren. Als Verkehrsleitsystem für frei navigierende Fahrzeuge des Unternehmens fungiert die FTS-Leitsteuerung Freeguide. Die Leitsteuerung kommuniziert mit MES- und ERP-Systemen, aus deren Auftrags-, Material- und Maschinendaten sie die Fahraufträge für die Flurförderzeuge generiert. Ferner kommuniziert die Leitsteuerung direkt mit anderen Anlagenteilen, etwa um einen Aufzug anzufordern oder durch die Lichtgitter in die Roboterzellen einzufahren, ohne eine Schutzverletzung auszulösen. Die ständige Überwachung von Position und Zustand aller Fahrzeuge stellt einen störungsfreien Betrieb sicher. „Nicht zuletzt aufgrund der vielfähigen Möglichkeiten der Leitsteuerung DS Navios, für jede Anwendung beliebig komplexe Transportaufgaben zu lösen, gehören FTS-Anlagen von DS Automotion heute sowohl in der Produktion als auch in Einrichtungen des Gesundheitswesens zum Standard“, so Ing. Arthur Kornmüller, Geschäftsführer bei DS Automotion. Fotos: DS Automotion www.ds-automotion.com SAFEMASTER W Drahtlose Funktionale Sicherheit Das Funk-Sicherheitssystem UH 6900 der SAFEMASTER W Reihe für die drahtlose Übertragung von Not-Halt und Steuerfunktionen bietet mehr Flexibilität bei der Absicherung von Gefahrenbereichen. Durch Implementierung neuester Funktechnologien wird eine hohe Verfügbarkeit und Sicherheit erreicht. Viele Sicherheitszonen können so über eine größere Entfernung drahtlos miteinander verbunden werden. Zu den Haupteinsatzgebieten gehören große Maschinen, ausgedehnte Anlagen und mobile Anwendungen, wie vollautomatisierte Flurfördermittel und Fahrerlose Transportsysteme. Für Sicherheitsanwendungen bis Kat. 4/PLebzw.SIL CL 3 Sicherheitsgerichtete,uni- oder bidirektionale Not-Halt-Übertragung SichereAbschaltung von bis bis zu 255 Gruppenempfangsgeräten Quick Start, schnelle Inbetriebnahme SIL 3 PL e Halle 11, Stand C40 800 m Unsere Erfahrung.Ihre Sicherheit. E. DOLD & SÖHNE KG • Postfach 1251 • D-78114 Furtwangen • Telefon 07723 6540 • Fax 07723 654356 • dold-relays@dold.com • www.dold.com

AUSGABE