Aufrufe
vor 1 Monat

f+h fördern und heben 4/2019

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 4/2019

MENSCHEN UND MÄRKTE

MENSCHEN UND MÄRKTE FÖRDERTECHNIK MATERIALFLUSS LOGISTIK ALEXANDER GLASMACHER Ihr teuerster Besitz? Nach einem Sportunfall 1995: die Gesundheit! Für mich und für meine Familie. Wenn Sie eine Sache auf der Welt verändern dürften: Was wäre das? Klimapolitik – für die Generationen unserer Kinder und Enkelkinder. Was war die beste Entscheidung in Ihrer beruflichen Laufbahn? Die beste, GF bei Elokon zu werden; die lehrreichste, neun Jahre für ein börsennotiertes US-Intralogistikunternehmen zu arbeiten – Vertrieb und Produktmanagement „at its best“. Ihre größte Herausforderung in den nächsten zwölf Monaten? Die erfolgreiche Markteinführung unserer neuen Produktentwicklungen in Deutschland und Elokon Inc. in Amerika nachhaltig zu etablieren. Wenn Sie drei Wünsche frei hätten: Welche wären es? Für meine Kinder: Glück und Erfolg – privat und beruflich. Beruflich: so mitreißende und bewegende Vorträge zu halten wie Steve Jobs es getan hat. Sportlich: einen „Flakka“– ein Freestylemove beim Windsurfen – zu stehen. Hören Sie gerne Musik, wenn ja, welche? Sehr gerne! Musik die mich emotional begeistert, egal ob R&B, Soul, Rock, Pop, Rap oder Klassik. Gibt es ein Leben nach dem Job? Ja, und das hat meine Frau komplett in der Hand. ALEXANDER GLASMACHER ›› Alexander Glasmacher ist seit 2016 Geschäftsführer der Elokon GmbH und mehr als 20 Jahre in Führungsfunktionen in der Intralogistik tätig. Seit 2009 sitzt er im Aufsichtsrat der Autohandelsgruppe Gottfried Schultz SE. Alexander Glasmacher studierte BWL mit Abschlüssen von der Stanford University, USA, und der europäischen Business School Insead, Frankreich. 42 f+h 2019/04 www.foerdern-und-heben.de

IM NÄCHSTEN HEFT: 05/2019 ERSCHEINUNGSTERMIN: 24.05.2019 ANZEIGENSCHLUSS: 09.05.2019 01 02 03 04 der direkte weg INS INTERNET: www.foerdern-und-heben.de ZUM E-PAPER: www.engineering-news.net ZUM CHEFREDAKTEUR: Winfried Bauer w.bauer@vfmz.de 01 Eine Neubewertung der innerbetrieblichen Abläufe veranlasste den Rohrleitungshersteller Sanha auf einen Deichselstapler von Combilift umzusteigen. Foto: Combilift 02 Beim Export von FTS-Anlagen gilt es, viele länderspezifische Regelungen zu beachten. Welche Nachweise werden wo benötigt? Wir leisten Aufklärungsarbeit. Foto: Kuka 03 Das Unternehmen Autostore hat sein automatisches Lagersystem weiterentwickelt und während der Logimat die neuen „Black Line Roboter B1“ vorgestellt. Wir haben uns das System genauer angesehen. Foto: Autostore 04 Mithilfe einer omnidirektionale Auto-ID-Anlage hat das Unternehmen Staedtler Mars den I-Punkt automatisiert und bis dato ungenutzte Ressourcen erschlossen. Foto: AIT Goehner (Änderungen aus aktuellem Anlass vorbehalten) www.foerdern-und-heben.de f+h 2019/04 43

AUSGABE