Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 5/2016

f+h fördern und heben 5/2016

KURZ NOTIERT ID

KURZ NOTIERT ID Logistics managt neues Kawasaki-Distributionszentrum Das Unternehmen ID Logistics hat einen 10-Jahres-Vertrag mit Kawasaki Motors Europe NV abgeschlossen und wird das Management des neuen europäischen Distributionszentrums übernehmen. Die rd. 20 000 m² umfassende Distributionsplattform, für deren Konzeption ID Logistics ebenfalls verantwortlich zeichent, wird in Tilburg/Niederlande errichtet und dient dem Hersteller von Motorrädern sowie Jet-Ski- und Geländefahrzeugen als Verteilzentrum für ganz Westeuropa. In Betrieb gehen soll das Logistikzentrum im September 2016. www.id-logistics.com/de Anzeige Galler Lager- u. Regaltechnik GmbH Robert Galler Str.1 • 95326 Kulmbach Tel.: 09221 700-0 • Fax: 700-149 www.galler.de • info@galler.de CeMAT Hannover 31.5.-3.6. FachPack Nürnberg 27.-29.9. Swisslog kooperiert mit E-Commerce-Softwareanbieter Bei der Vermarktung der Lager- und Kommissionierlösung Carrypick arbeitet Swisslog, Buchs/Schweiz, künftig mit der 4Sellers | logic-base GmbH, auf kleine und mittelständische Unternehmen spezialisierter E-Commerce-Softwareanbieter aus Rain am Lech, zusammen. Ziel der strategischen Kooperation ist es, vor allem kleineren Online-Händlern eine skalierbare Lösung zu bieten. Als erster Omnichannel-Händler Deutschlands hat sich die Salon Hagel GmbH, Hamburg, Anbieter von Haarpflegeprodukten, für die Lösung entschieden. www.swisslog.com Galler_3-2016.indd 1 12.02.2016 08:54:36 www.fh-intralogistics.com Elringklinger und STW vereinbaren Kooperation Technisch-Wissenschaftlicher Beirat Dr.-Ing. Chr. Beumer, Beckum; Prof.-Dr.-Ing. K. Furmans, Karlsruhe; Prof. Dr.-Ing. W. A. Günthner, München; Prof. Dr. M. ten Hompel, Dortmund; Prof. Dr.-Ing. R. Jansen, Dortmund; Dipl.-Ing. M. Kramm, Mönchengladbach; Prof. Dr.-Ing. G. Pawellek, Hamburg-Harburg; Prof. Dr.-Ing. habil. L. Schulze, Hannover; Prof. Dr.-Ing. K.-H. Wehking, Stuttgart Die Elringklinger AG, Dettingen/Erms, und die Sensor-Technik Wiedemann GmbH (STW) aus Kaufbeuren haben eine Zusammenarbeit bei der Entwicklung und Produktion von Lithium-Ionen-Batteriemodulen und -systemen vereinbart. Die Kooperation wurde von Armin Diez, Leiter des Geschäftsbereichs Batterietechnologie und Elektromobilität bei Elringklinger, und STW-Geschäftsführerin Sonja Wiedemann unterzeichnet. Zielsetzung der Zusammenarbeit ist die Bündelung von Kompetenzen. Hierzu zählen eine automatisierte Fertigung, Signalund Hochvoltkontaktiertechnik, Präzisionsmesstechnik für Spannungen, Temperaturen und Ströme. Anwendung finden die Produkte u. a. in Flurförderzeugen. www.sensor-technik.de Führend in der Lagerautomation: Ihre Herausforderung – Unsere Lösung Vanderlande hat sich der Verbesserung der Unternehmensprozesse seiner Kunden und der Stärkung ihrer Wettbewerbsposition verschrieben. Dazu bieten wir automatisierte Materialfluss- Systeme und entsprechende Dienstleistungen an. Wir konzentrieren uns auf die Verbesserung der Logistikprozesse unserer Kunden und die Erhöhung ihrer logistischen Leistungen heute, in Zukunft und während des gesamten Lebenszyklus. > vanderlande.com MOVING YOUR BUSINESS FORWARD Vanderlande.indd 1 20.04.2016 12:06:39 8 f+h 5/2016

KURZ NOTIERT FEM-Richtlinie in deutscher Fassung In der Regalkonstruktion hat sich in den vergangenen Jahren immer mehr die Verwendung von dünnwandigen, offenen Profilen für Regalsteher und Längsriegel durchgesetzt. Generell bieten Regalanlagen dieser Art bei einer Kollision mit einem dynamisch arbeitenden Regalbediengerät oder einer Ladeeinheit weniger Reserven gegen plastische Verformungen und Schäden an der Regalanlage als in der Vergangenheit. Die Praxis zeigt, dass eine Kollision massiver Teile eines Regalbediengeräts mit der Regalanlage zu großen Schäden führt. Welche Kräfte wirken und wie sie sich ausgleichen lassen, beschreibt die neue FEM-Richtlinie 9.842 / 10.2.11. Deren Schwerpunkt liegt in der Beschreibung des Anfahrens einer Durchschubsicherung in einem Palettenlager und der Auslegung einer solchen unter Berücksichtigung der beim Stoß eingebrachten kinetischen Energie. Die Richtlinie und das dazugehörige vereinfachte Rechenmodell ist beim VDMA Verlag kostenpflichtig erhältlich. BLG und Engelbert Strauss erhalten ELA-Award Die BLG Logistics ist gemeinsam mit ihrem Partner Engelbert Strauss Gewinnerin des Europäischen Logistikpreises der European Logistics Association (ELA). Nach dem Gewinn des Deutschen Logistik- Preises 2015 für das Projekt „Treffpunkt Stargate – Logistik an der Schnittstelle von Mensch und Roboter“ wurden die beiden Unternehmen für das Projekt nun auch auf europäischer Ebene ausgezeichnet. „Wir glauben, dass das von uns mit Engelbert Strauss realisierte Pick-and-Store-System für viele Zukunftsanforderungen innerhalb der neuen Anforderungen aus der Diskussion um Industrie 4.0 und Logistik 4.0 ein wichtiger Praxistest ist. Neben den Mann-zur-Ware- und den Ware-zum- Mann-Systemen werden sich bald Roboter-zur-Ware-zum-Mann-Systeme etablieren“, so Thomas Krüger, Geschäftsführer BLG Handelslogistik. Einen ausführlichen Bericht über das Projekt finden Sie in der Ausgabe 4/2015 unserer Zeitschrift f+h. Abrufen können Sie den Artikel über nachfolgenden Link bzw. den nebenstehenden QR-Code. http://bit.ly/treffpunktstargate www.vdma.org CTA-Containerbahnhof wächst Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) baut den Bahnhof ihres Container Terminals Altenwerder (CTA) aus. Das Unternehmen reagiert damit auf die stetig wachsende Zahl von Bahncontainern. Künftig wird der Bahnhof am CTA über neun statt der bisherigen sieben Gleise verfügen. Die Kapazität des Bahnhofs wächst mit dem Ausbau um 140 000 auf 930 000 Standardcontainer (TEU). Der Ausbau des Bahnhofs begann Anfang April. Die voraussichtliche Bauzeit beträgt sechs Monate. www.hhla.de think CeMAT think Toyota Denken Sie Ihr Business weiter. Gemeinsam mit uns. www.toyota-forklifts.de Ihr kostenloses Ticket zum Erfolg: jetzt unter www.toyota-cemat.de. Sie denken über Logistiklösungen nach, die Ihre Kosten senken? Sie denken über Automatisierung nach? Sie denken an die Zukunft Ihres Unternehmens? Dann sollten Sie über einen Besuch auf unserem CeMAT Stand im Pavillon 32 nachdenken. Gemeinsam finden wir die Lösung, die Sie weiterbringt.

AUSGABE