Aufrufe
vor 10 Monaten

f+h fördern und heben 5/2017

f+h fördern und heben 5/2017

AKTUELLES „Transport-

AKTUELLES „Transport- und Logistikbranche ist Motor der Transformation“ Telekom-Studie zum Thema Digitalisierungsindex Mittelstand präsentiert Ergebnisse Im Auftrag der Deutschen Telekom befragten Analysten des Research- Institutes techconsult mehr als 1 000 kleine und mittelständische Unternehmen verschiedener Branchen über die eigenen Digitalisierungsbestrebungen. Aus den Ergebnissen haben die Analysten den „Digitalisierungsindex Mittelstand“ entwickelt, der erstmals eine valide Messgröße für verschiedene Aspekte bietet. Ganz vorn dabei: die Logistik- und Transportbrache. Lesen Sie mehr. Die Transport- und Logistikbranche fährt in Sachen Digitalisierung ein besonders hohes Tempo: Die Ergebnisse der repräsentativen Telekom-Studie „Digitalisierungsindex Mittelstand“ zeigen, dass fast 75 Prozent der befragten Unternehmen die Digitalisierung für bedeutend halten. Beim Gesamtdurchschnitt aller Unternehmen betrug diese Zahl nur 72 Prozent. Die Unternehmen setzen sich mit der Digitalisierung eine bessere Wettbewerbsfähigkeit zum Ziel, sie wollen sich neue Kunden und Märkte erschließen und die eigenen Kosten senken. Die Branche vertut keine Zeit: 85 Prozent nehmen bereits Beratungsleistungen und Unterstützung bei der Umsetzung digitaler Maßnahmen in Anspruch. Vorsprung für Logistikbranche Mit einem Digitalisierungsindex von 57 von 100 möglichen Punkten liegt die Transportund Logistikbranche fünf Punkte über dem branchenübergreifenden Durchschnitt. Um den digitalen Status der Unternehmen zu ermitteln, betrachtet die Studie vier Bereiche: Wie digital ist die Beziehung zum Kunden gestaltet? Wie ist es um die Produktivität bestellt? Gibt es bereits digitale Angebote und Geschäftsmodelle. Und schließlich: Haben die Unternehmen die IT- und Informationssicherheit sowie den Datenschutz ausreichend im Blick? Für das vergleichsweise höhere Digitalisierungstempo sprechen laut Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland, mehrere Gründe: „Internationale Absatzmärkte gewinnen für die Branche an Bedeutung und der Wettbewerbsdruck steigt zunehmend. Die Unternehmen versprechen sich von der Digitalisierung einen Wettbewerbsvorteil.“ Mit der digitalen Transformation verbessern die Unternehmen die Kundenbeziehungen (52 Punkte) und steigern die Produktivität und optimieren Absatz und Service (53 Punkte). Mit neuen digitalen Angeboten und Geschäftsmodellen können sich mittelständische Unternehmen zusätzliche Märkte und Kunden erschließen (54 Punkte). Der Index zeigt auch: Viele Unternehmen legen einen Fokus auf das Thema IT- Sicherheit und Datenschutz und erreichen hier im Mittel 68 Punkte. Rickmann: „Dieses Sicherheitsbewusstsein sollte die Transport- und Logistikbranche zu ihrem Gütesiegel entwickeln und damit ‚Qualität made in Germany‘ weiter aufwerten.“ Auffällig ist der hohe Wert bei den digitalen Produkten: 30 Prozent der Unternehmen punkten bei der Produktveredelung mit vernetzten Funktionen und nutzungsbasierten Abrechnungen von Produkten und Dienstleistungen. Rickmann: „In der Transport- und Logistikbranche gehören die Anforderungen von Kunden und Part- nern zu den Haupttreibern der Veränderung, daher ist die Umsetzung digitaler Produkte, die die individuellen Kundenbedürfnisse erfüllen, hoch.“ 36 Prozent der Unternehmen binden Lieferanten oder Geschäftspartner in die eigenen Unternehmenssysteme schon fast vollständig ein, um die Produktivität zu erhöhen. Der Wert liegt mit etwa zehn Prozentpunkten ebenfalls über dem Durchschnitt. Grafik: Telekom www.digitalisierungsindex.de Wie digital ist Ihr Unternehmen? Der Studienbericht sowie die Branchenteilberichte stehen auf der Website www.digitalisierungsindex. de zum Download bereit. Zudem können Unternehmen dort mit einem kostenlosen Online-Self-Check in wenigen Minuten ihren persönlichen digitalen Status ermitteln. Der Self-Check erlaubt zudem den Wettbewerbsvergleich mit Unternehmen derselben Größe und Branche. 14 f+h 5/2017

Be innovative • Be committed • Be successful Erfolgreicher E-Commerce braucht erstklassige Logistik. Als Pure Player im E-Commerce vertraut ATP auf Systeme von WITRON. „Durch moderne Versandhandels-Logistik ist es ATP möglich, mehr als eine Million Kunden aus einem Sortiment von über 700.000 Artikeln in kürzester Zeit zu beliefern. Für eine hochdynamische Branche wie den Onlinehandel bedarf es modularer Lösungen mit skalierbaren Systembausteinen, welche flexibel die typischen Schwankungen des Tagesgeschäfts meistern und mit zukünftigem Wachstum erfolgreich Schritt halten.“ Peter Pöllath, Inhaber ATP Auto-Teile-Pöllath. Generalunternehmer für die Planung, Realisierung und den Betrieb von Lager- und Kommissioniersystemen für Handel und Industrie. www.witron.com

AUSGABE