Aufrufe
vor 5 Monaten

f+h fördern und heben 5/2018

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 5/2018

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME AKTIVE BRANDVERMEIDUNG SCHÜTZT LINSENCURRYS UND CHIA-CUPS Hochwertige Verpackungen, gesunder Inhalt: Wer heute vegetarische und vegane Gerichte auf seinem Teller sehen möchte, erhält im Supermarkt eine große Auswahl. Einer der führenden Hersteller und Anbieter von Naturkostprodukten in Deutschland ist die Davert GmbH. Damit das Unternehmen auch zukünftig die Verfügbarkeit seiner Linsencurrys und Chia-Cups sicherstellen kann, hat sich die Geschäftsführung beim Bau eines neuen Hochregallagers am Standort Ascheberg für eine Brandschutzlösung der Wagner Group entschieden. Vorbei ist die Zeit von Grünkernbratlingen und Hirsepfannen: Moderne vegetarische Gerichte nennen sich Kokos- Dahl-Linseneintopf, Quinotto oder Chia-Cups. Mit mehr als 40 Jahren Erfahrung in dem Segment spielt die Davert GmbH eine Vorreiterrolle – vom Einkauf der Rohwaren bis hin zum Vertrieb. Das Unternehmen mit Sitz im münsterländischen Ascheberg zählt heute zu den größten Naturkostanbietern Deutschlands. Die Produkte, deren Rohstoffe u. a. aus Südamerika, Osteuropa, Asien und Deutschland stammen, sind im Bioeinzelhandel, in Naturkostläden und in Drogeriemärkten zu finden. Davert beliefert aber auch Industriekunden, Bäckereien und Kantinen direkt mit Rohstoffen. Das mittelständische Unternehmen mit rd. 130 Mitarbeitern erwirtschaftet einen Jahresumsatz von 70 Mio. Euro. Diese Entwicklung sei auf die Konzentration auf einen Standort sowie auf die effizienten Strukturen im Logistikbereich zurückzuführen, gibt Davert bekannt. Das im Sommer 2017 in Betrieb genommene vollautomatisierte Hochregallager hat ein Volumen von 38 400 m 3 . In den 24 m hohen Regalen können bis zu 7 400 Europaletten gelagert werden. Den innerbetrieblichen Warentransport übernehmen Elektro-Stapler. Für weitere Effizienz sorgt die Brand- 22 f+h 2018/05 www.foerdern-und-heben.de

PRODUKTE UND SYSTEME 01 02 01 Die Anlage senkt die Sauerstoffkonzentration unter die Entzündungsgrenze der im Lager vorherrschenden Materialien ab 02 Die Photovoltaikzellen auf dem Dach des Lagers versorgen u. a. die Sauerstoffreduktionsanlage mit nachhaltig produziertem Strom schutzlösung von Wagner: Davert entschied sich gezielt dafür, im Neubau eine Sauerstoffreduktionsanlage zur Brandvermeidung einzusetzen. Dabei sei nicht nur der finanzielle Aufwand für eine Sauerstoffreduktionsanlage im Vergleich zu einer Sprinkleranlage ausschlaggebend gewesen, sagt Friedrich Niehoff, geschäftsführender Gesellschafter der Davert GmbH. „Für unser Lager kostete eine Brandvermeidungsanlage etwa zwei Drittel eines Sprinklersystems.“ Darüber hinaus sei der Wartungsaufwand geringer. Ein schöner Nebeneffekt der Sauerstoffreduktion: Insekten meiden die sauerstoffreduzierte Luft. Bei der Lagerung von Reis, Hülsen- und Trockenfrüchten, Getreideprodukten, Nüssen und Saaten sei das nicht außer Acht zu lassen. Die von der Wagner Group installierte Brandschutzlösung besteht im Kern aus einer Oxyreduct-Anlage mit energieeffizienter VPSA-Technologie und einer Brandfrüherkennung mit Titanus-Ansaugrauchmeldern. Da das Lager vollautomatisiert ist, wird die Sauerstoffkonzentration auf ein Niveau unterhalb der Entzündungsgrenze der im Lager vorherrschenden Materialien abgesenkt. Eine Besonderheit der Lösung ist die Stromversorgung, denn ganz im Sinne der Nachhaltigkeit des Unternehmens wird die Sauerstoffreduktionsanlage mit Strom aus Photovoltaik versorgt. Die Zellen befinden sich auf dem Dach des Lagers. „Brandschutz muss problemlos und wartungsfreundlich sein“, sagt Niehoff. Die installierte Technik erfülle diese Voraussetzung. Fotos: Wagner Group www.wagnergroup.com IMPRESSUM erscheint 2018 im 68. Jahrgang, ISSN 0341-2636 Herausgeber Dipl.-Ing. Reiner Wesselowski (We) Tel.: 06131/992-322, E-Mail: r.wesselowski@vfmz.de Redaktion Chefredakteur: Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer (WB), Tel.: 06131/992-321, Fax: 06131/992-340, E-Mail: w.bauer@vfmz.de (verantwortlich für den redaktionellen Inhalt) Redakteure: Dipl.-Medienwirtin (FH) Marie Krueger (MK), Tel.: 06131/992-359, E-Mail: m.krueger@vfmz.de Holger Seybold, Tel.: 06131/992-254, E-Mail: h.seybold@vfmz.de Dipl.-Ing. Manfred Weber (MW), Tel.: 06131/992-202, E-Mail: m.weber@vfmz.de Redaktionsassistenz: Melanie Lerch, Tel.: 06131/992-261, E-Mail: m.lerch@vfmz.de, Petra Weidt, Tel.: 06131/992-371, E-Mail: p.weidt@vfmz.de Doris Buchenau, Angelina Haas, Ulla Winter (Redaktionsadresse siehe Verlag) Gestaltung Sonja Schirmer, Anette Fröder, Anna Schätzlein, Mario Wüst Chef vom Dienst Dipl.-Ing. (FH) Winfried Bauer Anzeigen Oliver Jennen, Tel.: 06131/992-262, E-Mail: o.jennen@vfmz.de Andreas Zepig, Tel.: 06131/992-206, E-Mail: a.zepig@vfmz.de Annemarie Benthin, Anzeigenverwaltung Tel.: 06131/992-250, E-Mail: a.benthin@vfmz.de Anzeigenpreisliste Nr. 65: gültig ab 1. Oktober 2017 www.vereinigte-fachverlage.info Leserservice vertriebsunion meynen GmbH & Co. KG, Große Hub 10, 65344 Eltville, Tel.: 06123/9238-266 Bitte teilen Sie uns Anschriften- und sonstige Änderungen Ihrer Bezugsdaten schriftlich mit (Fax: 06123/9238-267, E-Mail: vfv@vertriebsunion.de). Preise und Lieferbedingungen: Einzelheftpreis: € 14,50 (zzgl. Versandkosten) Jahresabonnement: Inland: € 140,- (inkl. Versandkosten) Ausland: € 150,- (inkl. Versandkosten) Abonnements verlängern sich automatisch um ein weiteres Jahr, wenn sie nicht spätestens vier Wochen vor Ablauf des Bezugsjahres schriftlich gekündigt werden. Verlag Vereinigte Fachverlage GmbH Lise-Meitner-Straße 2, 55129 Mainz Postfach 100465, 55135 Mainz Tel.: 06131/992-0, Fax: 06131/992-100 E-Mail: info@engineering-news.net, www.engineering-news.net Ein Unternehmen der Cahensly Medien Handelsregister-Nr. HRB 2270, Amtsgericht Mainz Umsatzsteur-ID: DE 149063659 Geschäftsführer: Dr. Olaf Theisen Verlagsleiter: Dr. Michael Werner, Tel.: 06131/992-401 Gesamtanzeigenleiterin: Beatrice Thomas-Meyer, Tel.: 06131/992-265, E-Mail: b.thomas-meyer@vfmz.de (verantwortlich für den Anzeigenteil) Vertrieb: Lutz Rach, Tel.: 06131/992-200, E-Mail: l.rach@vfmz.de Druck und Verarbeitung Limburger Vereinsdruckerei GmbH Senefelderstraße 2, 65549 Limburg Datenspeicherung Ihre Daten werden von der Vereinigten Fachverlage GmbH gespeichert, um Ihnen berufsbezogene, hochwertige Informationen zukommen zu lassen. Sowie möglicherweise von ausgewählten Unternehmen genutzt, um Sie über berufsbezogene Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Dieser Speicherung und Nutzung kann jederzeit schriftlich beim Verlag widersprochen werden (vertrieb@vfmz.de). Die Zeitschrift sowie alle in ihr enthaltenen Beiträge und Abbildungen sind urheberrechtlich geschützt. Mit der Annahme des redaktionellen Contents (Texte, Fotos, Grafiken etc.) und seiner Veröffentlichung in dieser Zeitschrift geht das umfassende, ausschließliche, räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkte Nutzungsrecht auf den Verlag über. Dies umfasst insbesondere das Recht zur Veröffentlichung in Printmedien aller Art sowie entsprechender Vervielfältigung und Verbreitung, das Recht zur Bearbeitung, Umgestaltung und Übersetzung, das Recht zur Nutzung für eigene Werbezwecke, das Recht zur elektronischen/digitalen Verwertung, z. B. Einspeicherung und Bearbeitung in elektronischen Systemen, zur Veröffentlichung in Datennetzen sowie Datenträger jedweder Art, wie z. B. die Darstellung im Rahmen von Internet- und Online-Dienstleistungen, CD- ROM, CD und DVD und der Datenbanknutzung und das Recht, die vorgenannten Nutzungsrechte auf Dritte zu übertragen, d. h. Nachdruckrechte einzuräumen. Eine Haftung für die Richtigkeit des redaktionellen Contents kann trotz sorgfältiger Prüfung durch die Redaktion nicht übernommen werden. Signierte Beiträge stellen nicht unbedingt die Ansicht der Redaktion dar. Für unverlangt eingesandte Manuskripte kann keine Gewähr übernommen werden. Grundsätzlich dürfen nur Werke eingesandt werden, über deren Nutzungsrechte der Einsender verfügt, und die nicht gleichzeitig an anderer Stelle zur Veröffentlichung eingereicht oder bereits veröffentlicht wurden. Es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen. Mitglied der Informations-Gemeinschaft zur Feststellung der Verbreitung von Werbeträgern e. V. (IVW), Berlin. www.foerdern-und-heben.de f+h 2018/05 23

AUSGABE