Aufrufe
vor 1 Woche

f+h fördern und heben 5/2018

  • Text
  • Heben
  • Foerdern
  • Fuh
f+h fördern und heben 5/2018

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME LOGIMAT-NACHLESE DIE ENTSCHEIDER STRÖMTEN NACH STUTTGART Mehr als 55 000 Besucher aus Industrie und Handel kamen zur 16. Logimat, Internationale Fachmesse für Intralogistik-Lösungen und Prozessmanagement, auf das Messegelände nach Stuttgart. Und der Weg hat sich gelohnt: Die Aussteller haben mit ihren Exponaten Entwicklungstrends und damit die Richtung für zukünftige Investitionen bei der Erschließung von Potenzialen in der Intralogistik aufgezeigt. Mit 55 300 Besuchern (+10,2 Prozent) an den drei Messetagen, 1 564 internationalen Ausstellern (+13 Prozent) und zweistelligen Zuwachsraten bei der Brutto- (+14,6 Prozent) und Nettoausstellungsfläche (+16,7 Prozent) kann die 16. Auflage der Logimat bemerkenswerte Zahlen vorweisen. „Der Anstieg der Besucherzahlen hat unsere Erwartungen noch einmal übertroffen“, konstatiert Peter Kazander, Geschäftsführer des Logimat-Veranstalters Euroexpo Messe- und Kongress- GmbH, München. UND DIE GEWINNER SIND … Ein FTS, eine Software und ein Handschuh sind die Gewinner des Preises „Bestes Produkt“, der in verschiedenen Kategorien während der Logimat verliehen wird. In der Kategorie „Software, Kommunikation, IT“ ging der Preis an die Berger Engineering GmbH für die Seos-Technologie, die RBG-Schwingungen reduziert. Das Grundprinzip besteht darin, Schwingungen zu vermeiden, bevor sie entstehen. Den Preis in der Kategorie „Kommissionier-, Förder-, Hebe-, Lagertechnik“ bekam die Magazino GmbH für den autonom agierenden mobilen Roboter Soto, der mithilfe von 3D-Kameratechnik Objekte von einer Förderstrecke greifen, auf dem Fahrzeug zwischenlagern, zum Zielort navigieren und dort in Fachbodenregalen ablegen kann. Das Unternehmen Proglove konnte in der Kategorie „Identifikation, Verpackungs- und Verladetechnik, Ladungssicherung“ für den Mark-Handschuh den Preis entgegennehmen. Der intelligente Handschuh liefert dem Werker u. a. ein Feedback zu seinem Arbeitsprozess. Quelle: Euroexpo 34 f+h 2018/05 www.foerdern-und-heben.de

Auf 117 000 m² Ausstellungsfläche zeigten Aussteller aus ca. 40 Ländern, darunter rd. 360 Neuaussteller und mehr als 50 namhafte Anbieter aus Übersee, Australien, Neuseeland, Asien und Nordamerika, ihr Produkt- und Lösungsspektrum für die Intralogistik. Jeder fünfte Messebesucher kam aus dem Ausland nach Stuttgart – elf Prozent davon aus Asien und Amerika. Für die Anreise zur 16. Auflage der Messe hatten 41,3 Prozent des Publikums eine Strecke von mehr als 300 km zurückgelegt. Nach Branchen aufgeschlüsselt sind 59,3 Prozent der Besucher der Industrie und 14,7 Prozent dem Groß- und Einzelhandel zuzuordnen. Das Gros der Fachbesucher (84,1 Prozent) war als Entscheider vor Ort, um sich ein Bild von den Lösungsangeboten für die Intralogistik zu machen und die Angebote direkt miteinander zu vergleichen. 41,1 Prozent der Besucher hatten konkrete Investitionsvorhaben im Gepäck. Zuwächse verzeichnete überdies die als strategisches Kompetenzfeld in die Messe integrierte Tradeworld. Die Kompetenzplattform für Produkte und Lösungen, die auf die Prozesse der Handelslogistik und des Omnichannelling ausgerichtet sind, verbuchte einen Ausstellerzuwachs von fast zehn Prozent. Zudem konnte die Plattform 2018 bei der Akzeptanz des Publikums punkten: 68,3 Prozent der diesbezüglich befragten Besucher bewerteten die Veranstaltung mit den Schulnoten 1 und 2. Darüber hinaus wurde in Stuttgart bekannt gegeben, dass Messeleiter Kazander als Frontmann der Messe von kommendem Jahr an in die zweite Reihe tritt. Als „Gesicht der Logimat“ übernimmt Michael Ruchty aus dem Team der Euroexpo künftig die Projektleitung. Drahtlos & mobil Das E-Stop- System für SIL3- Anwendungen. Safe-E-Stop www.wireless-estop.com Foto: Euroexpo www.logimat-messe.de

AUSGABE