Aufrufe
vor 4 Monaten

f+h fördern und heben 5/2019

f+h fördern und heben 5/2019

PRODUKTE UND SYSTEME

PRODUKTE UND SYSTEME PLATZ IST IN DER KLEINSTEN HÜTTE Der E-Commerce-Handel inklusive dem Retouren-Handling haben in den vergangenen Jahren nicht nur das Paketvolumen extrem wachsen lassen – die Vielfalt der Sendungen sowie die Anforderungen an den Warenumschlag haben sich ebenfalls drastisch erhöht. Kleinere und mittlere Kurier-, Expressoder Paketstandorte (KEP-Standorte) stehen somit vor einer verzwickten Herausforderung. Trotz der Notwendigkeit, hohe Paketmengen schnell und flexibel zu entladen und vor allem zu sortieren, fehlt es häufig an Platz für einen Sorter. Flexible Teleskopförderer sowie skalierbare Sortierlösungen können helfen, den Platz selbst in der kleinsten Hütte zu nutzen. An der Schnittstelle zwischen Extra- und Intralogistik wird vielerorts mit starren Verladekonzepten und einem hohen Anteil an manueller Arbeit operiert. Das kostet viel Zeit und macht eine Steigerung des Paketdurchsatzes nahezu unmöglich. Moderne, flexible Teleskopförderer können hier ein Anfang sein. Bereits mit Standardmodellen lässt sich die Produktivität um bis zu 30 Prozent im Vergleich zum manuellen Handling steigern sowie eine große Anwendungsvielfalt realisieren. Die Teleskope können z. B. seitlich verfahren werden, um mehrere Ladedocks gleichzeitig bedienen zu können. Wird zwischendurch Platz vor der Rampe benötigt, gibt es kompakte Modelle, die das Personal nach hinten in eine Parkposition zurückziehen kann. So ist ein Mischtransport von Stückgut, Rollcontainern oder Paletten möglich. UNTERSCHIEDLICHE FAHRZEUGTYPEN MIT EINER LÖSUNG BEDIENEN Aufgrund eines absenkbaren vorderen Teleskopsegments können zudem auch unterschiedliche Fahrzeugprofile vom Container über Lkw bis hin zum Lieferwagen mit ein und demselben Teleskopförderer be- und entladen werden. Mit dem Sovex-Bendy-Boom-Teleskopförderer, der in enger Kooperation mit Marktführern aus der Paketindustrie entstand, können z. B. wahlweise Transporter, Lkw oder Container mit einer Länge von bis zu 14 m an der gleichen Wechselbrücke bedient werden. Möglich ist dies durch das 1,8 m lange, bewegliche vordere Teleskopsegment, das sich um max. 25° abwinkeln lässt. Neben der Flexibilität ist dadurch auch eine stets ergonomisch optimale Position des Auslegers möglich. Muskel- Skelett-Erkrankungen der Bediener oder Arbeitsunfällen wird somit vorgebeugt. Das bis auf eine Länge von 15 m ausfahrbare Modell schafft die Voraussetzungen für eine Be- und Entladekapazität von 1 200 Paketen pro Stunde. FLEXIBLE, SKALIERBARE SORTIERLÖSUNGEN MACHEN SORTER ÜBERFLÜSSIG Damit auch kleinere KEP-Standorte hohe Automatisierungsgrade bei der Sendungsbearbeitung und -verteilung realisieren können, bieten sich Sortierlösungen wie die Transnorm Sorting Modules 32 f+h 2019/05 www.foerdern-und-heben.de

01 Mit absenkbaren vorderen Teleskopsegmenten lassen sich selbst kleinere Transporter bedienen Jetzt Ihr cleveres Lager planen! 02 Herzstück eines jeden TSM-Layouts ist ein Smartsort Linesplitter (TSM) an, die sich einfach installieren, anpassen, erweitern und duplizieren lassen. Anstelle eines Sorters bildet ein Smartsort Linesplitter das Herzstück eines jeden TSM-Layouts. Mit dieser zuverlässigen und robusten Lösung können selbst kleinste Versandtaschen oder Kartons schnell und sicher sortiert werden, und das aufgrund kurzer Umschaltzeiten bei geringen Paketabständen. Bei Bedarf lassen sich die Endstellen mit unterschiedlichen Funktionalitäten, wie Rutschen oder Schwerkraftrollenbahnen bis hin zu Be- und Entladefunktionalität versehen. Zusammen mit dem Linesplitter bilden sie eine Funktionseinheit, die nur eine einfache Steuerung benötigt. Diese Lösungen ermöglichen ein schonendes Produkthandling und können auch als einfache Ausschleuslösung effizient in einer Förderlinie eingesetzt werden. Schließlich können mehrere Linesplitter in einem Layout zu einem smarten, modularen Subsystem mit hoher Sortierleistung und Funktionalität zusammengefügt werden, in dem die Module und Steuerungen einfach miteinander verbunden werden. Die TSM-Module wurden jeweils für bestimme Funktionalitäten optimiert und umfassen alle Prozesse, die an kleineren KEP-Standorten erforderlich sind. Damit deckt TSM die Funktionen Entladen, Linien aufteilen und zusammenführen, Ausrichten, Takten, Vereinzeln, Sortieren und schließlich das Beladen ab. Aufgrund der Flexibilität dieser Modullösung lässt sich das Layout in der Hochsaison oder bei plötzlich auftretenden Auftragsspitzen entsprechend des steigenden Paketaufkommens anpassen oder ergänzen. DAS ERGEBNIS Während mit Teleskopförderern die Flexibilität sowie auch Produktivität an der Laderampe gesteigert wird, kann durch den Einsatz eines einzelnen TSM-Linesplitter-Moduls bereits eine einfache Sortierlösung realisiert werden. Dies ermöglicht die Automatisierung eines Auslieferzentrums ohne den Platzbedarf und die Investitionskosten einer Sorter-Installation. Fotos: Transnorm Entdecken Sie unsere cleveren Lagerlösungen! SCHULTE Lagertechnik ist einer der führenden Regalhersteller Deutschlands, mit umfangreicher Systemvielfalt für jede Art von Lager. Von der Fertigung bis zur Montage wird auf höchste Qualität gesetzt. Innovative Produkte und kompetenter Service, bieten Ihnen eine sichere und optimale Lösung für Ihr Lager! www.transnorm.com

AUSGABE