Aufrufe
vor 1 Jahr

f+h fördern und heben 6/2017

f+h fördern und heben 6/2017

www.foerdern-und-heben.de Juni 2017 INHALT 20 30 34 Flurförderzeuge: In unserem Staplertest fühlen wir dem Elektro-Niederhubwagen LWE 130 von Toyota auf den Zahn Brandschutz: Wir leisten Aufklärungsarbeit und beschreiben die Unterschiede von Feuerschutzabschlüssen für Förderanlagen Retrofit: Die modernisierten Krane verfügen über neue Funktionen, die die Prozesse sicherer machen EDITORIAL 3 Kein Mittel zum Selbstzweck AKTUELLES 10 „Cemat 2018 macht vernetzte Logistik erlebbar“ Hannover Messe und Cemat zeigen Verschmelzung von Produktion und Logistik 12 Zielvorgabe Systemanbieter – Akquisitionen ebnen den Weg Im Gespräch mit Hubert Kloß, Chief Executive Officier der Körber Logistics Systems GmbH MATERIALFLUSS 14 FTS contra stationäre Fördertechnik Zwei konkurrierende Fördertechniken im Leistungsvergleich FLURFÖRDERZEUGE 18 Gefahrstoffe risikofrei handhaben Explosionsgeschütze Gabelstapler sorgen für sicheren Materialumschlag in der Chemikalienproduktion 20 Staplertest: Ein kraftvoller Nachfolger Der BT-Levio LWE 130 von Toyota im Praxistest KRANE UND HEBEZEUGE 36 Von der Energiekette zur drahtlosen Datenübertragung Abus vollzieht Generationswechsel in der Kransteuerung FUNKFERNSTEUERUNGEN 38 An der Innovationsschraube gedreht J.D. Neuhaus stellt Funkfernsteuerung für druckluftbetriebene Hebezeuge und Krananlagen vor LOGISTIK-MANAGEMENT 40 Integration digitaler Geschäftsprozesse So lassen sich Unternehmen erfolgreich zusammenführen RUBRIKEN 5 Kurz notiert 19, 23 Markt 27 Markt, Inserentenverzeichnis 39 Impressum 42 Von damals bis heute 43 F+H-Vorschau 7-8/2017 LAGER 24 TITEL Effiziente Ersatzteillogistik für Traktor & Co Regale sind die Basis 28 Sicherer Schutz Oberflächenbeschichtung schützt Regalanlage im Naturdarm-Lager von CDS Hackner Materialfluss, Warenwirtschaft und Logistik-Management 2884 6 BRANDSCHUTZ 30 Bei Feuergefahr – Schotten dicht Förderanlagenabschlüsse sichern brandschutztechnische Trennung von Gebäudeteilen RETROFIT 32 Lastaufnahmemittel nach Maß AFB erneuert Zieh-Teleskoptische bei Hardware-Versandhändler Alternate Effiziente Ersatzteillogistik für Traktor & Co Regale sind die Basis Aktuelles Im Gespräch mit Hubert Kloß, CEO von Körber Logistics Materialfluss Ein Systemvergleich – FTS contra stationäre Technik Funkfernsteuerungen An der Innovationsschraube gedreht 34 Fit gemacht für schwere Aufgaben Modernisierte Hallenkrane heben 200-Tonnen-Last im Tandembetrieb FUH_AG_2017_06_001 1 23.05.2017 09:07:58 TITELBILD Schulte Lagertechnik, Sundern 4 f+h 6/2017

Bergzeit investiert 13 Millionen Euro in neuen Firmensitz Die Bergzeit GmbH baut zurzeit in Otterfing einen neuen Firmensitz einschließlich Zentrallager. Dem Neubau ging eine logistische Konzeptstudie voraus, mit der die Pierau Unternehmensberatung GmbH beauftragt wurde. Auch die lieferantenunabhängige Detailplanung und die Begleitung der Realisierung wurden von den Logistikberatern aus Hamburg übernommen. Spatenstich für das neue Zentrallager des Bergsportausrüsters war im Oktober 2016. Die Inbetriebnahme mit der ersten Ausbaustufe der Logistik ist für Herbst 2017 geplant. Entsprechend der Geschäftsentwicklung kann der Betreiber die weitere Entwicklung der logistischen Prozesse und Einrichtungen dann Schritt für Schritt realisieren. www.pierau-planung.de Ehrhardt + Partner baut Firmenzentrale aus Am Hauptsitz der Ehrhardt + Partner-Gruppe in Boppard-Buchholz tut sich etwas: Vor kurzem rollten die ersten Bagger an, um den initialen Erdaushub für ein neues Gebäude vorzunehmen. Weitere 2 400 m² Büro- und Sonderflächen und somit Platz für 180 Mitarbeiter entstehen in der Unternehmenszentrale des Softwarehauses. www.ehrhardt-partner.com Hochschule Niederrhein und Fraunhofer IML gründen Center Textillogistik Die Hochschule Niederrhein baut ihren Textilschwerpunkt aus. Nach der Textilakademie NRW, die zurzeit gebaut wird, soll zum 1. September ein Center Textillogistik in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML gegründet werden. Das anwendungsnahe Forschungszentrum wird geleitet von Prof. Dr.-Ing. Markus Muschkiet, Professor für Textillogistik. Ganz im Sinne einer Hochschule für angewandte Wissenschaften werden in dem neu geschaffenen Center Textillogistik Lösungen für Unternehmen erarbeitet. Dabei geht es um die Frage, wie Unternehmen ihre Logistikprozesse optimieren und gestalten können. PRAKTISCHE VERSTAUUNG UNTER DEM LKW Bei der Unterzeichnung der Absichtserklärung in Sachen Center Textillogistik (vorne von links): Prof. Dr. Uwe Clausen, Institutsleiter des Fraunhofer IML, sowie Dr. Thomas Grünewald, Staatssekretär im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen, und Rolf A. Königs, Vorsitzender des Verbandes der Rheinischen Textil- und Bekleidungsindustrie e.V. Stehend: Prof. Dr. Hans-Hennig von Grünberg (l.), Präsident der Hochschule Niederrhein, und Prof. Dr. Markus Muschkiet, Professor für Textillogistik. www.hs-niederrhein.de

AUSGABE