Aufrufe
vor 8 Monaten

f+h fördern und heben 6/2017

f+h fördern und heben 6/2017

KURZ NOTIERT Erneute

KURZ NOTIERT Erneute Auszeichnung für Gruma Die Gruma Nutzfahrzeuge GmbH mit Hauptsitz in Friedberg-Derching ist u. a. Generalvertreter des Flurförderzeugherstellers Linde. Nachdem das Unternehmen erst kürzlich wieder unter die „Linde TOP 3 Händler“ gewählt wurde, hat nun ein vergleichsweise junger Kooperationspartner das Team aus Friedberg ebenfalls mit einem Preis bedacht: So erhielt Gruma als einer der besten Vertragshändler Deutschlands des irischen Seitenstaplerherstellers Combilift einen entsprechenden Award. Das Bild zeigt Oliver Paul (l.), Mitglied der Gruma-Geschäftsführung, und Stefan Fröhlich, Verkaufsleitung Fördertechnik Spezialfahrzeuge bei Gruma. www.gruma.de PERSONALIEN KAI HOBERG, Professor für Supply Chain Management und Operations Strategy an der Kühne Logistics University (KLU) in Hamburg, wurde in den Wissenschaftlichen Beirat der Bundesvereinigung Logistik (BVL) berufen. Hoberg soll der Entwicklung der BVL weitere inhaltliche und konzeptionelle Impulse geben. JUTTA KNELL wurde rückwirkend zum 1. April 2017 zur stellvertretenden Hauptgeschäftsführerin des Deutschen Speditions- und Logistikverband (DSLV), Berlin, ernannt. Knell, bislang bereits Mitglied der Geschäftsführung des DSLV, wird mit diesem Schritt gleichrangig neben Hubert Valder Stellvertreterin von Hauptgeschäftsführer Frank Huster. JOCHEN WIMMER ist neuer Vice President Operations Global beim Unternehmen Leuze electronic. Damit trägt Wimmer die Verantwortung für die Fertigung sowie die Bereiche Order Processing und Logistik am Stammsitz des Herstellers von Sensoren für die industrielle Automatisierung in Owen/Teck. THOMAS TASCHNER ist neuer Außendienstmitarbeiter für den Norden Deutschlands der Karl H. Bartels GmbH, Horst. Taschner steht bei allen Fragen zum Produktprogramm zur Verfügung, das sich von Lagerausstattungen über Kipper und Palettenwender bis hin zu Handlingsystemen erstreckt. MARKUS BECKER ist seit dem 1. März neuer Business Development Manager beim Intralogistiksystemanbieter Daifuku, Mönchengladbach. Zu den Aufgaben des erfahrenen Logistikers gehört die strategische Erschließung des Markts in der DACH-Region. 6 f+h 6/2017

Neues Beratungsunternehmen im Bereich Industrieimmobilien Die Immobilienexperten Julius Bickel und Samuel Recca haben zum 1. April 2017 unter der Firmierung Inproreal ein Unternehmen für die Vermittlung von Industrieobjekten gegründet. Das in München ansässige Unternehmen leistet Rundum-Betreuung während der Wertschöpfungskette einer Industrieimmobilie. www.inproreal.de Logistikpark P3 Bedburg startet in zweite Bauphase P3, Investor und Entwickler von Logistikimmobilien, hat im Logistikpark P3 Bedburg die Phase I mit 20 000 m² abgeschlossen. Das Gebäude wurde an die NEX Logistics Europe GmbH übergeben. Die Abbrucharbeiten der jetzt geräumten Hallen bilden den Auftakt für die zweite Projektphase. www.p3parks.com LTW stärkt Software-Kompetenzen Mit Wirkung zum 10. April 2017 hat die LTW Intralogistics GmbH, Wolfurt/Österreich, Komplettanbieter im Intralogistikbereich, die Metasyst Informatik GmbH aus Wien übernommen. Der Mitte 2016 gestartete Prozess des Zusammenschlusses mit dem Anbieter von Lagermanagementsystemen ist damit abgeschlossen. WKS baut Versandlager mit Klinkhammer Westphalen+Kann.indd 1 17.10.2012 10:40:04 Die WKS-Gruppe ist eine der führenden Rollenoffsetdruckereien im deutschsprachigen Europa. Mit der Klinkhammer Group realisiert die WKS-Gruppe am Standort Wassenberg ein neues automatisches Versandlager für Zeitschriften, Kataloge und Prospekte. Die Lagerfläche wird mit dem neuen Versandlager vergrößert und das Wachstum des Betreibers durch einen Kapazitätspuffer gesichert. www.ltw.at www.klinkhammer.com LHG schlägt Siemens-Loks für Finnland um Schwergewichtige Ladung an den Kaianlagen der Lübecker Hafen-Gesellschaft (LHG): Am Seelandkai werden ab sofort Lokomotiven aus Süddeutschland umgeschlagen und von dort aus nach Finnland verschifft. Die 90 Tonnen schweren Siemens-Loks vom Typ Vectron werden im Werk München-Allach gebaut. Abnehmer ist die Finnische Staatsbahn, Frachtführer ist die Hamburger Trans-Trading Spedition. www.lhg.com MEHR EFFIZIENZ IN DER INTRALOGISTIK: Fördern, lagern, automatisieren … AMI bewegt! Ihr Lösungsanbieter für die Handelslogistik 4.0! Qualität ist kein Zufall. Sie steckt im Detail und ist das Ergebnis kompetenter Köpfe und engagierten Handelns. Mit unseren herausragenden Lösungen in der Förder-, Lager- und Automatisierungstechnik erhalten Kunden mehr als eine Garantie ... ein Qualitätsversprechen! AMI: Automation Materialfluss Intralogistik auf höchstem Niveau. AMI Förder- und Lagertechnik GmbH Leystraße 27 | D-57629 Luckenbach | Fon: +49 2662 9565-0 info@ami-foerdertechnik.de | www.ami-foerdertechnik.de AMI.indd 8590_AMI_Anzg_185 1 x 60 mm.indd 1 31.05.2017 30.05.17 f+h 6/2017 07:55:34 13:227

AUSGABE